1 Mill. USD Verlust durch Kryptobetrug seit Januar 2021

03.06.2022 23:04 706 mal gelesen Lesezeit: 1 Minuten 0 Kommentare
  • Krypto-Betrüger haben seit Januar 2021 durch Phishing-Angriffe, gefälschte ICOs und Ponzi-Schemata über eine Million US-Dollar von Investoren gestohlen.
  • Anleger wurden oft durch das Versprechen hoher Renditen gelockt und gaben ihre Coins an betrügerische Plattformen und Wallets.
  • Regulierungsbehörden raten zur Vorsicht und empfehlen, Investitionen nur in verifizierte Projekte und sichere Wallets zu tätigen.

US-Verbraucher erleiden seit Jan. 2021 1 Milliarde USD Verlust durch Kryptobetrug

Rund 46.000 Menschen haben seit Jan. 2021 der US-Behörde Federal Trade Commission (FTC) einen Kryptobetrug gemeldet. Dabei haben sie im Median 2.600 USD verloren. Die meisten Betrüger wurden in Bitcoin bezahlt (70%), gefolgt von Tether (10%) und Ether (9%). Der Großteil wurde mit betrügerische Investitionsplänen verloren, Liebesbetrügereien und Identitätsbetrug von Unternehmen und Regierungen liegen auf den nachfolgenden Rängen.

Quelle: https://www.coindesk.com/

Tokenisierung von natürlichen Ressourcen des Landes durch Zentralafrikanische Republik

Nachdem im April diesen Jahres BTC als gesetzliches Zahlungsmittel in der Zentralafrikanischen Republik eingeführt wurde, wurde letzten Monat das Projekt „Sango“ ins Leben gerufen. Ein Schlüsselelement des Projekts ist die Schaffung eines rechtlichen Rahmens für die Tokenisierung des Zugangs zu den zahlreichen natürlichen Ressourcen des Landes. Darüber hinaus soll ein eigenes Metaverse gebaut und Investoren angezogen werden.

Quelle: https://cointelegraph.com/


Häufig gestellte Fragen zu Kryptobetrug

Was ist der Umfang des Kryptobetrugs seit Januar 2021?

Seit Januar 2021 beläuft sich der Verlust durch Kryptobetrug auf 1 Million USD.

Wie kann ich mich vor Kryptobetrug schützen?

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Krypto-Assets auf vertrauenswürdigen Plattformen halten und sich über typische Betrugsmethoden informieren.

Sind bestimmte Kryptowährungen anfälliger für Betrug?

Alle Kryptowährungen können Ziel von Betrügern sein, es hängt von den Sicherheitspraktiken des Einzelnen ab.

Was sind die häufigsten Kryptobetrugsmethoden?

Häufige Methoden sind unter anderem Phishing, gefälschte Börsen und Wallets, und Pump-und-Dump-Schemata.

Was sollte ich tun, wenn ich Opfer von Kryptobetrug werde?

Wenn Sie glauben, dass Sie Opfer von Kryptobetrug geworden sind, sollten Sie so schnell wie möglich die Behörden informieren und versuchen, Ihre Konten zu sichern.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Die Zentralafrikanische Republik hat BTC als gesetzliches Zahlungsmittel eingeführt und damit begonnen, ihre natürlichen Ressourcen durch Sango-Projekt zu tokenisieren, um Investoren anzuziehen. Seit Januar 2021 haben US-Konsumenten im Median 2.600 USD durch Kryptobetrug verloren.

10 wichtige Fragen zu Ethereum
10 wichtige Fragen zu Ethereum
YouTube

Willkommen zu unserem neuesten Video, in dem wir uns tiefgehend mit Ethereum befassen, einer der führenden Kryptowährungen und Plattformen für dezentralisierte Anwendungen.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Seien Sie immer skeptisch und vorsichtig, wenn es um Investitionen in Kryptowährungen geht. Wenn ein Angebot zu gut klingt, um wahr zu sein, ist es das wahrscheinlich auch.
  2. Recherchieren Sie gründlich, bevor Sie in eine Kryptowährung investieren. Informieren Sie sich über den Coin, die dahinterstehende Technologie und das Team.
  3. Verwahren Sie Ihre Coins sicher in einer Wallet und teilen Sie niemals Ihre privaten Schlüssel mit jemandem.
  4. Vermeiden Sie es, auf Links in unaufgeforderten E-Mails zu klicken oder Informationen auf nicht verifizierten Websites einzugeben. Dies könnte ein Versuch sein, Sie dazu zu bringen, Ihre Wallet-Informationen preiszugeben.
  5. Verfolgen Sie die neuesten Nachrichten über Kryptowährungsbetrug, um sich über die neuesten Betrugsversuche und -strategien auf dem Laufenden zu halten.