1 Mill. USD Verlust durch Kryptobetrug seit Januar 2021

Datum: 03.06.2022 / 13 mal gelesen

US-Verbraucher erleiden seit Jan. 2021 1 Milliarde USD Verlust durch Kryptobetrug

Rund 46.000 Menschen haben seit Jan. 2021 der US-Behörde Federal Trade Commission (FTC) einen Kryptobetrug gemeldet. Dabei haben sie im Median 2.600 USD verloren. Die meisten Betrüger wurden in Bitcoin bezahlt (70%), gefolgt von Tether (10%) und Ether (9%). Der Großteil wurde mit betrügerische Investitionsplänen verloren, Liebesbetrügereien und Identitätsbetrug von Unternehmen und Regierungen liegen auf den nachfolgenden Rängen.

Quelle: https://www.coindesk.com/

Tokenisierung von natürlichen Ressourcen des Landes durch Zentralafrikanische Republik

Nachdem im April diesen Jahres BTC als gesetzliches Zahlungsmittel in der Zentralafrikanischen Republik eingeführt wurde, wurde letzten Monat das Projekt „Sango“ ins Leben gerufen. Ein Schlüsselelement des Projekts ist die Schaffung eines rechtlichen Rahmens für die Tokenisierung des Zugangs zu den zahlreichen natürlichen Ressourcen des Landes. Darüber hinaus soll ein eigenes Metaverse gebaut und Investoren angezogen werden.

Quelle: https://cointelegraph.com/

Ähnliche Artikel

...
Krypto Zinsen Vergleich

Krypto Zinsen Vergleich Kryptowährungen bieten inzwischen zahlreiche Möglichkeiten, um Zinsen zu verdienen. Eine der gängigsten Methoden ist das "S...

...
Kryptowährungen handeln

Vorteile und Nachteile gegenüber dem reinen Halten von Coins Kryptowährungen haben in den letzten Jahren immer mehr an Popularität gewonnen und vie...

...
Impermanent Loss Rechner

So berechnet man beim Liquidity Providing seinen Impermanent Loss Liquidity Providing ist eine beliebte Methode, um in Kryptowährungen zu investieren...