Achtung Cryptojacking!

21.10.2019 20:35 764 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Cryptojacking ist eine Form von Cyberangriff, bei der Hacker die Rechenleistung fremder Computer nutzen, um ohne Zustimmung Coins zu schürfen.
  • Um sich vor Cryptojacking zu schützen, sollte man stets Antivirensoftware aktualisieren und Browsererweiterungen kritisch prüfen.
  • Betroffene können einen ungewöhnlich hohen CPU-Verbrauch feststellen, der auf unautorisiertes Mining von Coins hindeuten kann.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Was ist Cryptojacking?

Immer wieder taucht der Begriff „Cryptojacking“ im Kryptospace auf und verunsichert dabei viele Anleger. Doch was steckt hinter der „Kryptoentführung“? Cryptojacking bezeichnet die unautorisierte Verwendung von einem Computer, um damit Kryptowährungen zu minen. Hierbei wird ein Programm installiert, das insgeheim Kryptowährungen schürft. In anderen Fällen suchen die Malware-Programme auf dem Gerät gezielt nach Hinweisen zu Kryptowährungen. Dazu nutzt der Angreifer die Rechenleistung seiner Opfer. Das Programm legt den Fokus darauf, möglichst lange unerkannt zu bleiben und die vorhandenen Ressourcen optimal auszunutzen.

Bösartiges Mining

Das Cryptojacking ist auch als bösartiges Mining bekannt. Zunächst wird der Mining-Code ohne Zustimmung auf einem Computersystem installiert. Als Ziele gelten dabei längst nicht nur Webbrowser, sondern auch Netzwerkserver und Smartphones. Das Motiv hinter der kriminellen Masche ist eindeutig. Es geht um Profit. Angreifer möchten sich kostspielige Mininghardware und Stromkosten sparen und nisten ihre Malware auf leistungsstarken Systemen ein. Das Phänomen ist zwar schon länger bekannt, jedoch haben die Betrüger in vielen Fällen Erfolg. Die ahnungslosen Opfer rätseln oft verzweifelt an dem Ursprung ihrer Computer-Probleme.

Täglich passiv Bitcoin verdienen durch Bitcoin Mining:

» Infinity Hash (Aktion: 10% Rabatt auf den ersten Kauf)

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24 (Rabattcode siehe Text)

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Sehr übersichtliches Interface und schnelle Auszahlung. Mit dem Code: "DISCOUNTKM" 5% sparen ab einer Bestellung von 3 TH/s oder mehr.

Vor- und Nachteile des Cryptojackings

Pro Cryptojacking Contra Cryptojacking
Nachhaltig: Nutzt bestehende Computerleistung und energieeffizienter als traditioneller Bergbau. Unethisch: Nutzt die Ressourcen anderer ohne deren Zustimmung.
Kosteneffektiv: Keine Notwendigkeit für teure Hardware oder Stromkosten. Illegal: In den meisten Ländern ist es eine Form der Cyberkriminalität.
Rentabel: Potenziell hoher Gewinn bei erfolgreichem Mining. Schädlich: Kann die Leistung und Lebensdauer des betroffenen Computers beeinträchtigen.
Kann anonym bleiben: Schwierig für Behörden, die Täter zu ermitteln. Unfair: Opfer tragen die Kosten (Strom, Hardwareverschleiß), aber sehen keinen Gewinn.

Probleme

Probleme

Die Malware bleibt in vielen Fällen unentdeckt und mindert die Rechenleistung enorm. Die Opfer stehen vor der Frage, wieso ihr Computer langsamer geworden ist. Zusätzlich entstehen Stromkosten, die teilweise schmerzhaft sein können. Durch die Wärmeentstehung wird nicht nur der Akku in Mitleidenschaft gezogen, auch Grafikkarten können unter dem Verschleiß leiden. Die Tricks der Betrüger werden immer professioneller. Die Malware kann auf mehrere Arten auf das Endgerät übertragen werden.

Wie erreichen Cryptojacker ihr Ziel?

Cross Site Scripting (XSS) und SQL Injection (SQLi) helfen den Betrügern dabei, mit der Malware mehreren Rechnern zu erreichen. Wenn eine Webseite das Cryptojacking-Skript einbindet, werden mehrere Benutzer gleichzeitig aufgefordert, das Skript auszuführen. So startet ein regelrechtes Lauffeuer und die Betrüger können mit XSS und SQLi unzählige Rechner angreifen. Oftmals reichen hierzu schon kompromittierte Webseiten oder Browsererweiterungen, um ein System mit der Malware zu infizieren.

Wie kann man sich schützen?

Wie kann man sich schützen?

Es gibt mehrere Wege, um sich vor dem Cryptojacking zu schützen. Zunächst sind mittlerweile gute Anti-Mining Add-Ons erhältlich. Zudem eignen sich Werbeblocker zum Schutz des eigenen Computers. Gute Werbeblocker verfügen über mehrere Funktionen, welche die lästige Werbung in Schacht halten. Des Weiteren bieten Programme wie „No Coin“ Funktionen, die Miningaktivitäten erspähen und melden. Eine einfache Installation reicht in den meisten Fällen aus. Das Cryptojacking boomt bereits seit 2017. Kryptoentführer wittern das schnelle Geld und die Malware ist einfach zu implementieren. User sollten deshalb Tests durchführen und sich vor möglichen Angriffen schützen.

Augen auf im Kryptospace!

Im Kryptospace sind SCAMs, Ponzi-Schemata und Co an der Tagesordnung. Immer wieder geistern Meldungen von Diebstählen in Millionenhöhe durch die Medien. Wenige Regulierungen und die Exklusivität der Blockchain-Branche entpuppen sich Teilweise als optimale Spielwiese für Kriminelle. Von daher sollte man sich im Kryptospace vorsichtig bewegen.


Häufig gestellte Fragen zu Cryptojacking

Häufig gestellte Fragen zu Cryptojacking

Was ist Cryptojacking?

Cryptojacking ist eine Form der Cyberkriminalität, bei der Hacker Kryptowährungs-Mining-Software auf Ihrem Gerät installieren, ohne dass Sie davon wissen, um Kryptowährung auf Ihre Kosten zu minen.

Wie funktioniert Cryptojacking?

Cryptojacking kann auf verschiedene Arten funktionieren, eine der häufigsten Methoden verwendet jedoch Javascript im Webbrowser. Ein Cryptojacker fügt das Javascript-Code heimlich auf einer Website oder einem Online-Werbebanner ein.

Wie kann ich feststellen, ob ich Opfer von Cryptojacking wurde?

Ein Anzeichen von Cryptojacking kann sein, dass Ihr Gerät verlangsamt ist, Ihre Batterie schnell entleert wird oder der Lüfter Ihres Computers ständig läuft, obwohl nur wenige Anwendungen geöffnet sind.

Wie kann ich mich vor Cryptojacking schützen?

Das Installieren eines guten Antivirenprogramms, die Aktualisierung Ihrer Software, das Blockieren von Javascript im Browser und das Vermeiden des Klickens auf unsichere Links können dazu beitragen, das Risiko eines Cryptojacking-Angriffs zu minimieren.

Was passiert, wenn ich Opfer von Cryptojacking werde?

Im Falle eines Cryptojacking-Angriffs werden Ihre Rechenressourcen zum Mining von Kryptowährungen genutzt, was zu einer Verlangsamung Ihres Systems, einer beschleunigten Hardware-Abnutzung und erhöhten Stromkosten führen kann.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Cryptojacking bezeichnet die unautorisierte Verwendung von Computern, um Kryptowährungen zu minen oder nach Hinweisen zu diesen zu suchen. Benutzer sollten einige Maßnahmen zu ihrem Schutz ergreifen, da es im Kryptobereich viele Betrüger gibt.

Infinity Hash erklärt + Investment Update
Infinity Hash erklärt + Investment Update
YouTube

In diesem Video geht es um den aktuellen Status bei Infinity Hash und um eine kurze Erklärung zum Projekt.

Täglich passiv Bitcoin verdienen durch Bitcoin Mining:

» Infinity Hash (Aktion: 10% Rabatt auf den ersten Kauf)

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24 (Rabattcode siehe Text)

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Sehr übersichtliches Interface und schnelle Auszahlung. Mit dem Code: "DISCOUNTKM" 5% sparen ab einer Bestellung von 3 TH/s oder mehr.


Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Halten Sie Ihre Sicherheitssoftware auf dem neuesten Stand, um sich vor Cryptojacking zu schützen.
  2. Vermeiden Sie den Besuch unsicherer Websites, da diese oft für Cryptojacking verwendet werden.
  3. Installieren Sie eine Browser-Erweiterung, die Cryptojacking blockiert.
  4. Seien Sie vorsichtig mit E-Mails von unbekannten Absendern, da diese oft schädliche Software enthalten können.
  5. Überwachen Sie die Leistung Ihres Computers. Ein plötzlicher Leistungsabfall könnte ein Anzeichen für Cryptojacking sein.