Achtung - der 4 Millionen Euro Bitcoin Hack

21.01.2019 13:24 500 mal gelesen Lesezeit: 1 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Ein Hacker-Angriff führte zum Diebstahl von Coins im Wert von 4 Millionen Euro aus einer kompromittierten Wallet.
  • Die Sicherheitslücke wurde durch eine Phishing-Attacke ausgenutzt, bei der die privaten Schlüssel der Wallet entwendet wurden.
  • Nutzer werden dringend aufgefordert, ihre Wallets zu überprüfen und Zwei-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren, um ihre Coins zu schützen.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Nach unserer Analyse in YouTube und auf Facebook fielen uns immer wieder extrem hohe Bitcoin Beträge auf. In diversen Vertrieben und im Bereich Geld verdienen werben manche Leute tatsächlich mit ihren Wallet Kontoständen. Zum Ihrem Schutz, zeigen wir Ihnen, wie einfach es ist, nicht nur einen Screenshot sondern auch ein Video zu fälschen.

Hier sehen Sie unseren Beispiel Screenshot (natürlich gefälscht)

Image
Blockchain.com - Screenshot - Fälschung

Und wie wir das gemacht haben und wie das sogar im Video funktioniert, hierzu mehr im Video:

Wenn Ihnen jemand seinen Bitcoin Stand wirklich als Beweis geben will, dann sollte er das durch eine Wallet Proof machen. Hierzu kann es Ihnen seine Public-Wallet ID geben. Falls Ihnen jemand ein Bitcoin Wallet mit mehreren Millionen Euro zeigt, prüfe vielleicht vorher nochmal ob er diese Adresse nicht nur hier geklaut hat:

https://bitinfocharts.com/de/top-100-richest-bitcoin-addresses.html

Hierbei handelt es sich um eine Liste der 100 reichsten Bitcoin Wallet Adressen. Es gibt eben nicht all zu viele Menschen mit mehreren tausend Bitcoin. Sie können auch einfach nach der Adresse der Person in Google suchen. Findet Google einen Treffer, prüfen Sie die Ergebnisse nochmal genauer.


Häufige Fragen zum 4 Millionen Euro Bitcoin Hack

Was ist ein Bitcoin Hack?

Ein Bitcoin Hack bezieht sich auf einen Angriff, bei dem Hacker unerlaubt Zugang zu einem oder mehreren Bitcoin-Wallets erlangen, um Coins zu stehlen. Dies kann durch Ausnutzung von Sicherheitslücken in der Wallet-Software oder durch Phishing-Angriffe geschehen.

Wie kann ich mein Bitcoin-Wallet vor Hacks schützen?

Zur Sicherung Ihres Bitcoin-Wallets sollten Sie starke, einzigartige Passwörter verwenden, Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren, regelmäßige Backups erstellen und, wenn möglich, auf Hardware-Wallets setzen, da diese als sicherer gelten.

Was sollte ich tun, wenn mein Bitcoin-Wallet gehackt wurde?

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Wallet gehackt wurde, sollten Sie sofort alle Transaktionen stoppen, Ihre Passwörter ändern, den Vorfall bei den lokalen Behörden melden und sich an die Wallet-Anbieter wenden, um weitere Unterstützung zu erhalten.

Können gestohlene Bitcoins zurückverfolgt werden?

Bitcoin-Transaktionen sind öffentlich und permanent auf der Blockchain gespeichert, was eine Rückverfolgung ermöglicht. Allerdings können Hacker Techniken verwenden, um die Verfolgung zu erschweren. Die Wiedererlangung gestohlener Coins ist oft kompliziert und nicht immer erfolgreich.

Was sind die häufigsten Methoden, die Hacker für Bitcoin-Diebstahl verwenden?

Häufig nutzen Hacker Phishing-Methoden, um Zugangsdaten zu erlangen, installieren Schadsoftware auf den Geräten der Opfer oder nutzen Sicherheitslücken und Softwarefehler aus, um Wallets zu kompromittieren und die darin enthaltenen Coins zu entwenden.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Es kann leicht sein, Bitcoin Beträge zu fälschen. Ebenso ist es wichtig, dass man vorsichtig ist bei disproportional hohen Bitcoin Beträgen, die andere personen vorweisen und man sollte sicherstellen, dass jene beweise der Wahrheit entsprechen, indem man nach der öffentlichen Wallet-ID sucht.

10 wichtige Fragen zu Ethereum
10 wichtige Fragen zu Ethereum
YouTube

Willkommen zu unserem neuesten Video, in dem wir uns tiefgehend mit Ethereum befassen, einer der führenden Kryptowährungen und Plattformen für dezentralisierte Anwendungen.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Investiere in sichere Wallets, um deine Coins zu schützen. Eine gute Wallet ist deine erste Verteidigungslinie gegen Hacks.
  2. Verwende starke und einzigartige Passwörter für deine Konten und Wallets. Überlege dir auch, einen Passwort-Manager zu nutzen.
  3. Sei vorsichtig, wem du Zugang zu deinen Informationen gibst. Phishing-Angriffe sind eine häufige Methode, die Hacker verwenden, um an deine Coins zu gelangen.
  4. Halte deine Software auf dem neuesten Stand. Viele Hacks passieren durch Sicherheitslücken in älteren Versionen von Software.
  5. Mache regelmäßig Backups deiner Wallets. Im Falle eines Hacks hast du so eine Sicherung deiner Coins.