Veröffentlicht: 15.05.2018

Amazon arbeitet an Blockchain-Angebot für Kunden

Über Amazon Web Services wird es zukünftig einfacher, ein Unternehmen auf Blockchain-Basis aufzubauen. Das Start-up Kaleido entwickelte dafür einen „Easy Button“. 

Amazon Web Services (AWS) ist ein Tochterunternehmen von Amazon. AWS bietet Privatkunden, Unternehmen und Regierungen in gemeinsamer Zusammenarbeit eine Cloud Computing Plattform an. AWS suchte bereits seit einiger Zeit nach einem geeigneten Partner, um die Blockchain-Technologie implementieren zu können. Den hat AWS jetzt in Kaleido gefunden. Kaleido ist ein Start-up, das aus Consensys entstanden ist. Kaleido soll AWS einen „Easy Button“ bringen, über den Nutzer des AWS auf eine einfache, unkomplizierte Weise eigene Applikationen auf Blockchain-Basis entwickeln zu können. Dabei ist es nicht nötig, dass sie sich mit Kryptographie auskennen.

Amazon Web Services zielt darauf ab, dass Kunden schneller und unkomplizierter auf Basis der Blockchain arbeiten zu können, ohne sich dabei um das Managing der Blockchain selbst Gedanken machen zu müssen. AWS sieht dabei die aktuelle Marktentwicklung auf Blockchain-Basis. Die Blockchain-Technologie erlebt weltweit einen Boom in den verschiedensten Branchen. Der Vorteil dieser Technologie liegt auf der Hand. Sie kostet weniger und arbeitet schneller und sicherer. Experten zufolge ist das der bisher größte Schritt von Amazon in Richtung Blockchain-Technologie. Grundlegend kann Amazon von der Technologie enorm profitieren.

Amazon und die Blockchain

Joseph Lubin, ein Mitbegründer von Ethereum, äußerte sich zu Consensys. Das Unternehmen überwacht momentan bis zu 50 Blockchain-Projekte. Insgesamt gebe es ein gestiegenes Interesse an der Blockchain-Technologie. Auf diesen Zug will Amazon nun aufspringen. Der Online-Versandhändler könnte über die Blockchain-Technologie Lieferketten effizienter gestalten oder etwa über eine eigene Kryptowährung die Bezahlung von Produkten ermöglichen. Es ist momentan unwahrscheinlich, dass der Online-Händler eine eigene Kryptowährung herausgeben wird. Aber das Interesse an der Blockchain-Technologie besteht. Neben dem Online-Händler arbeiten und forschen momentan Facebook, IBM, Deloitte, JP Morgan, Accenture und HSBC an diversen Blockchain-Technologien. Langfristig kann der Online-Händler über die Blockchain-Technologie in andere Geschäftsbereiche expandieren.

Quelle:

Bitcoin verdienen mit Masternodes bereits ab 0.015 BTC - Für Einsteiger

Empfehlung für Einsteiger: Der Masternode Pool Club PoolNode ist der kleine Bruder der Firma GetNode. PoolNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt PoolNode sehr gute Ergebnisse. Bei GetNode kann man ab einer Beteiligung von 0.2 Bitcoin mitmachen, bei PoolNode bereits ab 0.015 BTC.

Bitcoin verdienen mit Masternodes

Empfehlung der Redaktion Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Hier findest du weitere Informationen zum Unternehmen und ein Erfahrungsbericht.

Zusammenfassung
Datum
Review von:
Krypto Nachrichten
Bewertung
51star1star1star1star1star

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.