Veröffentlicht: 25.11.2019

Bakkt bringt Bitcoin-Futures auf Cash-Basis!

Launch am 9. Dezember

Die Intercontinental Exchange (ICE) hat verkündet, dass ihre Bitcoin Futures Plattform Bakkt eine Cash-Option für den Bitcoin-Handel einführen wird. Der Start ist auf den 9. Dezember 2019 terminiert. Es wird interessant sein, zu sehen, ob diese News einen direkt Einfluss auf den Bitcoin haben werden. Wir werfen einen Blick auf die aktuellen News.

ICE äußert sich

ICE, der Eigentümer der New York Stock Exchange (NYSE) verkündete die Nachricht per Blogeintrag. Die Bitcoin Futures Kontrakte mit Barausgleich werden demnach in Singapur (ICE Clear Singapore) abwickelt. Lucas Schmeddes, seinerseits Präsident von ICE Futures äußerte sich wie folgt: „Unser neuer Futures-Kontrakt mit Barausgleich wird Investoren in Asien und auf der ganzen Welt eine bequeme, kapitaleffiziente Möglichkeit bieten, Risiken in Bitcoin-Märkten zu erwerben oder abzusichern. Aufbauend auf dem Erfolg unseres lieferbaren Futures-Vertrages werden die bar abgerechneten Futures den regulierten, global zugänglichen Markt von ICE nutzen, um eine sichere und konforme Umgebung für den Handel mit Bitcoin zu bieten.“

Bakkt erweitert das Sortiment

Bakkt vermeldete bereits im Oktober, dass man zukünftig den ersten regulierten Optionskontrakt für Bitcoin-Futures plane. Dieser soll ebenfalls im Dezember erhältlich sein. Die Arbeiten in Bezug auf Kryptowährungen laufen bei Bakkt auf Hochtouren.

Neuer Hype um Bakkt?

Die Meldung zu den ersten Bitcoin-Futures sorgte in der Kryptobranche für Furore und Hype. Viele Experten attestierten der neuen Futures-Plattform einen wichtigen Innovationsstatus. IRG-Analyst Mike Strutton äußerte sich zu der ICE wie folgt: „Da Bitcoin Futures von Bakkt kommen, diese physisch gesichert werden, was bedeutet, dass Bitcoin gekauft und vom Markt genommen und für die Dauer dieser Verträge in der Plattform gelagert werden. Und sie machen diese [Kontrakte] in eintägigen Transaktionen und nutzen keinen Hebel- oder Margenhandel. Meiner Meinung nach ist diese Information wirklich bullish für den Markt, besonders wenn die [Plattform] herauskommt.“ In der Folgezeit wurde der Bakkt-Start mehrere Male verschoben. Zunächst wurde der 12. Dezember 2018 als offizieller Starttermin veröffentlicht. Dieser wurde jedoch kurzfristig auf den 24. Januar 2019 verlegt. Als auch dieser Termin nicht eingehalten wurde, entschied man sich dazu, keinen konkreten Starttermin zu veröffentlichen. Am 22. Juli startete dann endlich die lang ersehnte Testphase der Futures.

Direkte Auswirkungen auf den Bitcoin?

Die Informationen über das Bakkt-Projekt sorgten für eine hohe Erwartungshaltung im Kryptospace. Allerdings fiel der Bitcoin kurz nach der Veröffentlichung. Direkte Auswirkungen auf den Bitcoin gab es nach der Veröffentlichung kaum. Es ist fraglich, ob diese durch die „Cash-settled“-Kontrakte entstehen werden. Bis dato hatten die News keinen spürbaren Einfluss auf den BTC. Dieser kämpfte am Sonntag an der 7000 USD-Grenze und musste dabei kleinere Verluste einstecken. Momentan liegt der BTC-Preis bei einem Wert von 7104 USD. Es ist gut möglich, dass die Bakkt-News neben den Halving-Meldungen und Facebook Pay untergehen. Eine erfolgreiche Umsetzung könnte sich jedoch nachhaltig auf den BTC-Kurs auswirken und einen neuen Zugang zu Kryptowährungen ebnen.

Lotto meets Blockchain - Das Event am 25.04.2020 in Berlin!

Infoveranstaltung:
Lernen Sie auf der Hauptveranstaltung am 25. April 2020 in Berlin das Team der Firma Getnode und dem Projekt BitWin24 kennen. Auf diesem Event erhalten Sie Einblicke in das Thema Masternodes, Live Präsentationen und spannende Schulungen. Das Event dauert von 10:00-17:00 Uhr für normale Besucher, VIP Gäste erleben noch eine coole Abendveranstaltung. Jetzt hier Tickets sichern!* Werbung

Bitcoin verdienen mit Masternodes bereits ab 0.015 BTC - Für Einsteiger

Empfehlung für Einsteiger:
Der Masternode Pool Club PoolNode ist der kleine Bruder der Firma GetNode. PoolNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt PoolNode sehr gute Ergebnisse. Bei GetNode kann man ab einer Beteiligung von 0.2 Bitcoin mitmachen, bei PoolNode bereits ab 0.015 BTC. Weitere Informationen zu Poolnode finden Sie hier.

Bitcoin verdienen mit Masternodes

Empfehlung der Redaktion:
Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Hier findest du weitere Informationen zum Unternehmen und ein Erfahrungsbericht.

Der große Vergleich - Masternodes vs Mining

Was eignet sich besser zum Bitcoin verdienen?
Wir haben in unserem ausführlichen Artikel zum Thema Bitcoin Mining vs. Masternodes die unterschiedlichen Arten der Bitcoin Gewinnung verglichen. Bitcoin Mining bzw. Cloud Mining lohnt sich nur zu ganz spezifischen Marktphasen. Erfahren Sie hierzu mehr in unserem Artikel Bitcoin Mining – Masternodes die bessere Alternative!

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 
Weitere Artikel zum Thema

Kryptos fallen vor dem Wochenende

Noch 200000 BTC bis zum nächsten Halving Event
Crypto.com Karte
Crypto.com endlich LIVE in Europa

BNB Token Burn erfolgreich durchgeführt!

Bitcoin SV startet mit Aufwärtstrend in die Woche

Wann endet die Bitcoin-Ralley?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.