Veröffentlicht: 23.05.2018

Bank of America reicht neues Blockchain-Patent ein

united states 1996505 960 720 600x510 - Bank of America reicht neues Blockchain-Patent ein

Die Bank of America reichte ein Patent ein, bei dem es um den kontrollierten Zugang zu einem Blockchain-Netzwerk geht. 

Am 22. Mai reichte die Bank of America beim US Patent and Trademark Office (USPTO) ein Patent ein. Das Patent trägt den Titel „System for Managing Security and Access to Resource Sub-Components“. Die Bank selbst ist seit 2006 das größte Kreditinstitut innerhalb der USA. Ihren Hauptsitz hat die Bank in Charlotte, North Carolina. Sie hat schätzungsweise 208.000 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von bis zu 84 Milliarden US-Dollar. Die Bank gilt damit als eine der größten weltweit. Das Patent der Bank of America sieht vor, dass Nutzer einen zeitlich begrenzten Zugriff auf eine Blockchain erhalten, sofern sie dazu berechtigt wurden.

Weiterhin werden im Patent Security Tokens beschrieben. Security Tokens sind elektronische Schlüssel, die sich wesentlich von digitalen Assets unterscheiden, welche reale Werte auf der Blockchain nachbilden. Diese Security Tokens können dafür verwendet werden, bestimmten Nutzern einen begrenzten Zugriff auf Informationen eines definierten Blockes der Blockchain zu gewähren. Im Patent heißt es, dass diese Zugangsgewährungen vollständig automatisiert ablaufen würden. Das heißt, dass die Blockchain automatisiert Zugang gewähren und nachverfolgen würde. Der Bank of America zufolge gebe es die Notwendigkeit, technische Systeme weiterzuentwickeln, um die Kontrolle über Blöcke und Ressourcen zu managen.

Bank of America – Sicherheit und Privatsphäre

Das Patent der Bank of America zeigt auf, wie wichtig Sicherheit innerhalb des Krypto-Marktes ist. Angesichts der Daten, die über die Blockchain der Bank transferiert werden, ist es nur logisch, dass sie die Sicherheitsmaßnahmen verschärft, um Hacker und andere maligne Akteure auszuschließen. Dieses Anliegen betrifft nicht nur die Kreditbank, sondern den gesamten Krypto-Markt. Der Hacker-Angriff auf die japanische Krypto-Börse Coincheck zeugt von dieser Notwendigkeit. Auch wenn Blockchain-Systeme im Vergleich zu herkömmlichen Client-Server-Modellen sicherer sind, so sind sie nicht unangreifbar. Es ist eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis Methoden entwickelt werden, um sie zu hacken.

Quelle:

Die besten Anbieter um Bitcoin zu verdienen

» Zur Anbieterübersicht
Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin
 

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

Weitere Artikel zum Thema
climb 2125148 640 250x166 - Kryptos starten mit Schwung ins Wochenende
Kryptos starten mit Schwung ins Wochenende
sparkler 801902 640 250x166 - US-Wirtschaft - 33 %, PlusToken-Initiatoren gefasst… Ein Overview am Donnerstag
US-Wirtschaft – 33 %, PlusToken-Initiatoren gefasst… Ein Overview am Donnerstag
waiting 410328 640 250x166 - Cardano: Shelley-Update kommt heute!
Cardano: Shelley-Update kommt heute!
rocket launch 693215 640 250x166 - Bitcoin über 11000 US-Dollar! What’s next?
Bitcoin über 11000 US-Dollar! What’s next?
chess 2727443 640 250x141 - Lang lebe der König! BTC + 8 %!
Lang lebe der König! BTC + 8 %!
dog 647528 640 250x140 - Moon-Time! Bitcoin springt über die magische Grenze!
Moon-Time! Bitcoin springt über die magische Grenze!