Veröffentlicht: 25.11.2019

Binance CEO sieht Fake News als Auslöser für BTC-Crash

Binance Fake News lassen BTC nach unten schießen

Die Fake News geisterten am Wochenende durch das Kryptospace. In mehreren Berichten wurde vermeldet, dass das Binance-Büro in Shanghai von der Polizei gestürmt worden war. Binance CEO Changpeng Zhao widersprach diesen Meldungen kurze Zeit später und führte an, dass der BTC durch diese News auf einen Preis von 6700 USD dumpte. Wir werfen einen Blick auf die turbulenten Ereignisse der vergangenen Stunden.

Chengpeng Zhao meldet sich auf Twitter

„No police, no raid, no office. Hope you didn’t pay to read that FUD block.“ Mit diesen Worten beruhigte der Binance CEO Chengpeng Zhao seine Community auf Twitter und verwies diese zudem auf einen „Fake-Artikel“ von dem Krypto-Magazin The Block. Das Magazin berichtete darüber, dass das Binance-Büro in Shanghai von der Polizei geschlossen wurde. Es dauerte nicht lange, bis FUD im Kryptospace kursierte. Zhao erwägt rechtliche Schritte gegen das „The Block“-Magazin. In einem weiteren Tweet fordert er zudem eine Entschuldigung. Durch den Fake-Artikel sei nicht nur die Reputation von Binance in Mitleidenschaft gezogen worden, sondern auch der BTC-Preis.

BTC-Preis betroffen

Zudem behauptete Zhao, dass die FUD-News einen direkten Einfluss auf den BTC-Kurs gehabt hätten. Der Bitcoin erlebte ein hartes Wochenende. Gestern verzeichnete er sogar ein Tief von fast 6700 USD. Dies bedeutete ein Minus von über 17 %. Es bleibt fraglich, ob die Binance News für so einen Absturz sorgen konnten.

BTC am Montag

Zum Beginn der neuen Woche kann sich der BTC erholen und befindet sich aktuell wieder über der wichtigen 7000 USD-Grenze. Am Morgen sah es zunächst nach einem weiteren Dump aus, gegen Mittag kam es zu einem kleinen Rebound. Dabei liegt die Gesamtmarktkapitalisierung bei einem Wert von ca. 124 Mrd. USD. Der BTC Dominanz Index hält sich weiterhin bei über 66 %. Der Fokus liegt also auch in dieser Woche auf dem Bitcoin.

Ethereum unter 150 USD

Trotzdem lohnt es sich aktuell, einen Blick auf die Altcoins zu werfen. Ethereum (ETH) befindet sich mit einem Preis von ca. 146 USD weiterhin unter der wichtigen 150 USD-Grenze. Ripple und Tezos mussten am Monatg die größten Verluste in den Top 20 verkraften. Momentan müssen die Altcoin-Freunde eine Menge Ruhe und Geduld mitbringen. Die Altcoin Season blieb bis dato aus und die Spannung auf das BTC-Halving Event und den Libra-Launch dominieren die Schlagzeilen.

Fake News und FUD

Fake News richteten in der Vergangenheit mehrfach Schaden im Kryptospace an. Jedoch zieht sich dieses Phänomen seit Jahren durch das gesamte Internet. Dadurch wird ein Faktencheck immer wichtiger, um sich vor Falschmeldungen zu schützen. Oftmals werden FUD (Fear, Uncertainty and Doubt) und FOMO (Fear of Misssing out) gezielt eingesetzt, um Vorteile am Markt zu bekommen. Selten bewahrheiten sich SCAM-Meldungen, Hacking-Angriffe uvm. Die Kurse reagieren trotzdem. Als Schutz dient ein professioneller Faktencheck und der Vergleich von verifizierten Quellen. Panik hilft dagegen sehr selten. Also Obacht!

Lotto meets Blockchain - Das Event am 25.04.2020 in Berlin!

Infoveranstaltung:
Lernen Sie auf der Hauptveranstaltung am 25. April 2020 in Berlin das Team der Firma Getnode und dem Projekt BitWin24 kennen. Auf diesem Event erhalten Sie Einblicke in das Thema Masternodes, Live Präsentationen und spannende Schulungen. Das Event dauert von 10:00-17:00 Uhr für normale Besucher, VIP Gäste erleben noch eine coole Abendveranstaltung. Jetzt hier Tickets sichern!* Werbung

Bitcoin verdienen mit Masternodes bereits ab 0.015 BTC - Für Einsteiger

Empfehlung für Einsteiger:
Der Masternode Pool Club PoolNode ist der kleine Bruder der Firma GetNode. PoolNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt PoolNode sehr gute Ergebnisse. Bei GetNode kann man ab einer Beteiligung von 0.2 Bitcoin mitmachen, bei PoolNode bereits ab 0.015 BTC. Weitere Informationen zu Poolnode finden Sie hier.

Bitcoin verdienen mit Masternodes

Empfehlung der Redaktion:
Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Hier findest du weitere Informationen zum Unternehmen und ein Erfahrungsbericht.

Der große Vergleich - Masternodes vs Mining

Was eignet sich besser zum Bitcoin verdienen?
Wir haben in unserem ausführlichen Artikel zum Thema Bitcoin Mining vs. Masternodes die unterschiedlichen Arten der Bitcoin Gewinnung verglichen. Bitcoin Mining bzw. Cloud Mining lohnt sich nur zu ganz spezifischen Marktphasen. Erfahren Sie hierzu mehr in unserem Artikel Bitcoin Mining – Masternodes die bessere Alternative!

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 
Weitere Artikel zum Thema

Kryptos fallen vor dem Wochenende

Noch 200000 BTC bis zum nächsten Halving Event
Crypto.com Karte
Crypto.com endlich LIVE in Europa

BNB Token Burn erfolgreich durchgeführt!

Bitcoin SV startet mit Aufwärtstrend in die Woche

Wann endet die Bitcoin-Ralley?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.