Bitclub Network

BitclubNetwork ist kein klassisches Unternehmen. Der Bitclub bezeichnet sich selbst als eine Art Community mit gemeinsamen Interessen. Bitclub ist einer der bekanntesten Mining Anbieter. Es gibt rund um den Gründer des Netzwerks und über das Konzept auch viele kritische Stimmen. Wir haben selbst beim BitClubNetwork Mining Ressourcen gekauft und verstehen das Problem. Darauf werden wir in diesem Beitrag nun genauer eingehen.

Quelle: https://blockchain.info/de/pools – 3,1% der weltweiten Hashrate erzeugt der BitClub

So beschreibt sich das BitClubNetwork selbst

Das BitClub Netzwerk wurde im September 2014 gestartet und ist nicht im Eigentum einer einzelnen natürlichen oder juristischen Person; wir sind ein Team von Experten, Unternehmern, Profis, Netzwerk-Vermarktern und Programmierfreaks, die alle zusammengekommen sind, um an dieser Bewegung mitzuarbeiten. Jeder kann Mitglied des BitClub Netzwerks werden und beginnen, Einkommen durch Teilnahme an unseren Mining Pools zu erzielen. Um mehr zu erfahren besuchen Sie unsere FAQ-Seite

Unsere Mission: IHNEN dabei zu helfen, in Bitcoin und Digitalwährung einzusteigen, während es Mainstream wird.

BitClub wurde geschaffen, um über diese neu aufkommende Industrie zu informieren, Dienste dafür zur Verfügung zu stellen und schließlich davon zu profitieren. Wir fahren damit fort, unsere Mining Pools auszubauen und bieten jetzt Möglichkeiten für Bitcoin, Ethereum und Zcash, mit der Absicht, zukünftig weitere profitable Währungen hinzuzufügen.

Bis jetzt hat dieses Team einen der größten Mining Pools der Welt geschaffen.BitClub Pool.

Die Besonderheit bei BitClubNetwork

Es gibt viele kritische Stimmen gegen das System, jedoch ist mittlerweile klar zu erkennen, es gibt den Pool und es gibt das Mining. Von einem Pronzi oder einem Betrugssystem kann aus meiner Sicht daher nicht die Rede sein. Es gibt jedoch eine Besonderheit die man bei diesem Mininganbieter beachten sollte. Diese Plattform ist ein klassisches Matrix-Multi-Level System. Innerhalb eines solchen Systems wird ein extrem großer Anteil der Gewinne und Ergebnisse in einer enorm großen Down- und Up-Line verteilt. Aus eigener Erfahrung können wir bestätigen, die Mining Ergebnisse im Bereich Bitcoin sind beim Kauf eines einzelnen Mining Pool Pakets nicht unbedingt rentabel.

Wie schafft man es nun doch rentabel beim BitClubNetwork zu minen?

Die Antwort auf diese Frage ist wie folgt:

    • Erstellen Sie eine komplett eigene Network Struktur unter Ihrem Account
      • Ebene 1: 10%
      • Ebene 2: 12%
      • Ebene 3: 15%
      • Ebene 4: 18%
    • Stellen Sie auf Ebene 1-4 alle Accounts auf 100% Repurchase (Nachkauf)
    • So erhalten Sie auf Dauer ein Lifetime Mining und durch Ihre Provisionen einen konstanten Geldfluss
    • Die Rentabilitätsrechnung muss das Konzept des Network Unternehmens mit einschließen, das Produkt selbst, ohne Nutzung der Netzwerk-Provision lohnt sich aus unserer Sicht bei anderen Anbietern mehr. Es ist jedoch erlaubt und erwünscht unter sich selbst mehrere Accounts einzuschreiben, von daher ist das nur eine Frage des Aufwands.

Fazit

Wer etwas Kleingeld übrig hat, der kann in einer Struktur von:

  • 1 Kopfaccount (500$)
  • 2 Accounts auf Ebene 2 (1000$ = 2×500$)
  • 2 Accounts auf Ebene 3 (1000$ = 2×500$)
  • 2 Accounts auf Ebene 4 (1000$ = 2×500&)

ein recht gutes und nachhaltiges Mining Ergebnis schaffen. 3500$ sind natürlich eine Menge Geld.

Testbericht

Natürlich haben wir das Mining bei BitclubNetwork auch getestet. Der Testbericht kommt in den nächsten Tagen online.

Zusammenfassung
Datum
Review von:
Cloud Mining
Bewertung
31star1star1stargraygray

Mobile Sliding Menu