Veröffentlicht: 15.08.2019

Bitcoin fällt unter 10.000$, Gelegenheit?

Die Kryptowelt erlebt in den letzten 24 Stunden mal wieder ein regelrechtes Blutbad. Der Bitcoin fällt von über 12.000$ innerhalb weniger Stunden unter die 10.000$ Marke. Auch die Altcoins bleiben mal wieder nicht verschont.

Gründe für den Kurseinbruch sind zum einen die massiven Wiederstände bei der 12.000 Marke und der damit verbundene fehlende Support. Die Erwartungen der Bullen im Krypto-Markt werden in den letzten Wochen immer wieder enttäuscht.

Ein weiterer Grund könnten die Ankündigungen zur stärkeren Regulierung von Bitcoin aus den USA sein. Der Wind weht rauer in Zeiten von Handels- und Währungskriegen. Bitcoin wird von den Mächtigen zunehmend als Gefahr erkannt.

Die Prognosen vieler Experten bleiben jedoch bei einem Kursziel von 20.000$ und mehr bis Ende dieses Jahres. Ist nun also ein guter Zeitpunkt zum nachkaufen? Auch wenn diese Volatilität ziemlich heftig erscheint, für den Krypto-Markt ist es eigentlich nichts besonderes. Was denkst du? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare.

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 
Weitere Artikel zum Thema

Google-Suchanfragen für crypto sind in den letzten Wochen um 27 % gestiegen

Ethereum überschreitet wichtige 200 USD-Marke

Südwestrundfunk (SWR) sucht Opfer von Bitcoin Code Betrug! Bitte melden!

Co-Creator von Libra: „Libra wird kein neues Geld kreieren“

Der Kryptowochenrückblick – Steht Libra in Europa vor dem Aus?

Ruhe vor dem Sturm? Der Bitcoin im Seitwärtstrend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.