Bitcoin Klassen an amerikanischen Highschools

25.02.2018 13:05 509 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Einige amerikanische Highschools bieten Klassen an, in denen Schüler lernen, wie Bitcoin funktioniert und wie es die Finanzwelt beeinflusst.
  • Diese Klassen decken Themen ab wie die Geschichte von Bitcoin, die Technologie der Blockchain und die Anwendung von Wallets.
  • Das Ziel solcher Kurse ist es, die nächste Generation auf eine zunehmend digitalisierte Wirtschaft vorzubereiten und das Verständnis für Coins zu fördern.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein
Mit der zunehmenden Popularität des Bitcoin, der Blockchain-Technologie und Kryptowährungen im Allgemeinen in den letzten Jahren, fanden diese Themen auch Zugang in das Bildungssystem der USA. Immer mehr Kurse zu diesen Themen wurden an Colleges und Universitäten angeboten, mittlerweile finden sie auch Einzug bei jüngeren Generationen an der Highschool.

Bitcoin in der jungen Generation

Tim Breza ist Lehrer für Wirtschaft und Finanzen an der „Union Catholic High School“ in Scotch Plains, New Jersey. Unter anderem unterrichtet er Wahlpflichtfächer. Schüler können zwischen Themen wie Finanzierungstechniken, Entrepreneurship und Investment wählen. Seit neustem bietet Breza auch ein Fach für Blockchain-Technologie, Kryptowährungen und die Geschichte der Kryptographie. Für die kommenden Schuljahre sollen diese Themen fest in die Agenda aufgenommen werden. Der Lehrer berichtet, dass die Anfrage seitens der Schüler zustande kam. Zunächst seien es wenige Schüler gewesen, die sich ohnehin in ihrer Freizeit damit beschäftigt hätten, dann wollte plötzlich jeder mehr darüber lernen. Breza stellt jedoch klar, dass den Schülern nicht beigebracht wird, wie man in Kryptowährungen investiert. Vielmehr erhielten sie Grundwissen zu diesen Themen. Er sieht in der Blockchain-Technologie den Schlüssel für viele innovative Ideen. Dies solle gefördert werden. Auch die Schüler selbst empfinden das neue Kursangebot als sehr wertvoll, da sie wichtige Dinge für die Zukunft lernen. Dass Bitcoin und Co. langsam aber sicher fester Bestandteil vieler Bildungssysteme werden, ist offensichtlich. Zum einen wächst die Anzahl von Unternehmen in diesem Bereich stetig, was bedeutet, dass dort in Zukunft viel Expertenwissen und Arbeitskräfte benötigt werden. Zum anderen erkennen manche Länder das große wirtschaftliche Potenzial in dieser Branche. In vielen afrikanischen Ländern, wie etwa Uganda, steht der Unterricht über Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie schon länger auf dem Stundenplan. Die jungen „Millennials“ sind interessiert daran mehr darüber zu lernen und ihren Unterhalt dadurch verdienen zu können. Blockchain und Kryptowährungen sind längst Bestandteil demographischer Entwicklungen geworden.

FAQ zum Blogbeitrag: "Bitcoin Klassen an amerikanischen Highschools"

Was sind Bitcoin Klassen an amerikanischen Highschools?

Bitcoin Klassen sind pädagogische Kurse, die an amerikanischen Highschools angeboten werden, um Schülerinnen und Schüler über Kryptowährungen, insbesondere Bitcoin, zu informieren.

Warum werden Bitcoin Klassen in amerikanischen Highschools angeboten?

Angesichts des wachsenden Interesses an und der zunehmenden Bedeutung von Kryptowährungen besteht ein Bedarf an Bildung in diesem Bereich, um die nächste Generation auf die Zukunft der Finanzen vorzubereiten.

Was lernen die Schüler in diesen Bitcoin Klassen?

Die Schülerinnen und Schüler lernen die Grundlagen von Kryptowährungen, wie sie funktionieren, ihre Anwendung und ihre potenzielle Auswirkung auf die Wirtschaft kennen.

Wird in diesen Klassen auch über andere Kryptowährungen gesprochen?

Ja, obwohl der Fokus oft auf Bitcoin liegt, können auch andere wichtige Kryptowährungen im Unterricht behandelt werden.

Ist es notwendig, solche Klassen an Highschools anzubieten?

Angesichts der raschen Entwicklung und zunehmenden Bedeutung von Kryptowährungen im Finanzsektor kann es hilfreich sein, Jugendliche frühzeitig mit diesem Thema vertraut zu machen.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

In den USA macht sich der Einzug von Bitcoin, Blockchain-Technologie und Kryptowährungen im Bildungssektor bemerkbar, in dem mehr und mehr Kurse an Colleges und Highschools angeboten werden, um so den Schülern das grundlegende Wissen über diese Themen zu vermitteln.

Infinity Hash erklärt + Investment Update
Infinity Hash erklärt + Investment Update
YouTube

In diesem Video geht es um den aktuellen Status bei Infinity Hash und um eine kurze Erklärung zum Projekt.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informieren Sie sich über den aktuellen Bitcoin-Kurs, bevor Sie an einer Klasse teilnehmen. Das Wissen um den aktuellen Stand der Dinge wird Ihnen helfen, die Diskussionen und Lektionen besser zu verstehen.
  2. Verstehen Sie die Grundlagen der Blockchain-Technologie. Da Bitcoin auf dieser Technologie basiert, wird ein grundlegendes Verständnis davon Ihnen helfen, die Mechanismen hinter Bitcoin besser zu verstehen.
  3. Überprüfen Sie die Qualifikationen des Kursleiters. Stellen Sie sicher, dass der Kursleiter über ausreichende Kenntnisse und Erfahrung im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen verfügt.
  4. Nehmen Sie an Diskussionen und Gruppenarbeiten aktiv teil. Dies wird Ihnen helfen, Ihr Verständnis für Bitcoin zu vertiefen und neue Perspektiven zu gewinnen.
  5. Überlegen Sie sich, wie Sie das Wissen aus dem Kurs in die Praxis umsetzen können. Ob es sich nun um Investitionen in Bitcoin oder um das Nutzen von Bitcoin für Transaktionen handelt, es ist immer gut, einen Plan zu haben, wie Sie Ihr neues Wissen anwenden können.