Datum: 17.05.2021 / 277 mal gelesen / Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten Beitrag drucken

Der Mehrwert dieses Artikels für Sie im Überblick: Sie erhalten einen tiefgreifenden Einblick in die aktuellen Entwicklungen und Volatilitäten des Kryptowährungsmarktes, hauptsächlich beeinflusst durch Elon Musks provokante Tweets. Lernen Sie, wie diese starken Schwankungen als Kaufgelegenheit genutzt werden können und erarbeiten Sie sich ein besseres Verständnis für das Risikomanagement im Bereich der digitalen Währungen.

Kryptos erleben Blutbad

Elon Musk’s Tweets schubsen die führende Kryptowährung am Montag in eine wilde Achterbahnfahrt. Obwohl die Bullen am Nachmittag Schadensbegrenzung betreiben können, treffen die Nachwehen von Tesla’s BTC-Zahlungstopp das Krypto-Space bis ins Mark. Zeitgleich werden die Altcoins erneut an die starke Korrelation zum First Mover erinnert. Wir werfen einen Blick auf die Geschehnisse in der Blockchain-Welt.

Wie alles begann

Als Elon Musk in der Nacht zum Donnerstag vermeldete, dass Tesla die ansteigende Nutzung fossiler Energien für BTC-Mining mit Sorge beobachtet, löste der SpaceX-CEO eine Kettenreaktion aus, die das „digitale Gold“ im Eiltempo unter die magische 50000 USD-Grenze drückte.

 „Tesla hat Fahrzeugkäufe mit Bitcoin ausgesetzt. Wir sind besorgt über die rapide steigende Nutzung von fossilen Brennstoffen für Bitcoin-Mining und -Transaktionen, insbesondere Kohle, die die schlimmsten Emissionen aller Brennstoffe hat.

Obwohl das Unternehmen Kryptowährungen weiterhin als „eine gute Sache“ bewertet, dürfe der Gebrauch „nicht zu großen Kosten für die Umwelt führen.“

Vor- und Nachteile von Marktvolatilität im Crypto-Bereich

Pro Contra
Ermöglicht Kaufgelegenheiten Bedeutet Wertverlust für aktuelle Inhaber
Kann zu erhöhter Volatilität führen, die von Tradern genutzt werden kann Kann Unsicherheit und Panik im Markt auslösen
Kurskorrekturen sind normal im Crypto-Markt Kann zu Verlust des Vertrauens führen

Musk äußert sich erneut zu BTC

Musk äußert sich erneut zu BTC

Keine 24 nach der Bekanntgabe des BTC-Zahlungsstopps meldete sich Musk via Twitter erneut zu Wort:

 „Arbeite mit Doge-Entwicklern an der Verbesserung der Effizienz von Systemtransaktionen. Potenziell vielversprechend.

 Demnach unterstützt der Tesla-Shareholder das DOGE-Ökosystem bereits seit einiger Zeit aktiv. Laut Musk benötige eine zukünftige Weltwährung niedrige Gebühren und hohes Volumen:

 „Für diejenigen, die schlecht in Mathe sind […] 100X höheres Transaktionsvolumen mit 100X niedrigeren Gebühren bedeutet, dass die insgesamt verdienten Gebühren gleich bleiben. Niedrige Gebühren & hohes Volumen sind notwendig, um Währung der Erde zu werden.“

Nicht überraschend interpretierten viele Bitcoiner diese Aussagen als eine klare Abwendung von der Nr.1-Kryptowährung und der Kurs schmetterte in der Folge durch mehrere Supportbereiche.

Bitcoin-Kurs am Montag

Zur Redaktionszeit blickt das Krypto-Space auf einen BTC-Kurs in Höhe von 44873 USD, was einem Tagesverlust von – 8,1 % entspricht. Nach einem zwischenzeitlichen 24 h-Low von 42024 USD, können die Bullen demnach Schadenbegrenzung betreiben. Dennoch haben die Meldungen der Vortage Spuren hinterlassen, die sich im Kursverlauf widerspiegeln. Im Monatschart steht ein Downtrend von nunmehr – 30 % zu Buche und ein Trading Volumen von 90 Mrd. USD verdeutlicht die Unsicherheit vieler Anleger. An diesen Zweifeln dürfte selbst der heutige Musk-Tweet nur wenig ändern:

 „Um Spekulationen zu klären, Tesla hat keine Bitcoin verkauft.“

Bitcoin Dominanz Index bleibt unter 40 %

Bitcoin Dominanz Index bleibt unter 40 %

Aktuell befinden sich 804,5 Mrd. USD der gesamten Marktkapitalisierung (2,07 Billionen USD) in BTC-Analgen. Dieses Verhältnis entspricht einem BTC Dominanz Index in Höhe von 38,9 %. Obwohl unzählige Altcoins mit zweistelligen Kursverlusten in die neue Woche starten, bleibt der wichtige Indikator auf einem Niveau, das wir in dieser Form im Jahr 2018 beobachten konnten.


FAQ: Bitcoin mit Kurseinbruch zum Wochenstart

Was genau ist Bitcoin?

Bitcoin ist die erste und weltweit marktstärkste Kryptowährung auf Basis eines dezentral organisierten Buchungssystems.

Was verursachte den Kurseinbruch bei Bitcoin?

Mehrere Faktoren können einen Kurseinbruch verursachen, unter anderem regulatorische Nachrichten, eine Panikstimmung auf dem Markt, technische Aspekte und mehr.

Ist es sicher, in Bitcoin zu investieren?

Investitionen, insbesondere in Kryptowährungen, sind immer mit Risiken verbunden. Es ist wichtig, Ihre eigene Due Diligence durchzuführen und nur Geld zu investieren, das Sie bereit sind zu verlieren.

Wie kann ich Bitcoin kaufen?

Sie können Bitcoin auf einer Krypto-Börse kaufen. Es gibt viele vertrauenswürdige Börsen, wo Sie Bitcoin kaufen können, darunter Coinbase, Binance und Kraken.

Was ist der aktuelle Preis von Bitcoin?

Der aktuelle Preis von Bitcoin kann durch eine schnelle Internetrecherche oder durch das Überprüfen auf einer Krypto-Börse festgestellt werden.

Zusammenfassung des Artikels

Elon Musks Tweets haben am Montag zu einem wildem Anstieg und anschließendem Einbruch des Bitcoin Kurses geführt, wodurch die Auswirkungen in die gesamte Kryptowährungs-Industrie gespürt wurden. Der Dominanzindex von Bitcoin lag währenddessen unter 40%.

...
Die besten Börsen im Vergleich

Wir haben die besten Kryptobörsen für Sie verglichen. Schauen Sie einfach auf unseren kostenlosen Krypto Börsen Anbietervergleich vorbei.

...
Schon an die Steuer für deine Coins gedacht?

Wir haben für Sie die führenden Anbieter im Bereich Krypto Steuer Tools verglichen. Schauen Sie bei unserem kostenlosen Krypto Steuer Tool Anbietervergleich vorbei.

Trading Kurs

Krypto Trading lernen

Lerne Schritt für Schritt mit Alexander Weipprecht vom Krypto Magazin wie Krypto Trading funktioniert. Im Videokurs erhältst du eine einfache Anleitung und Einführung in knapp 4 Stunden Kursmaterial. Im besten Fall kannst du bereits nach Abschluss des Kurses die Kosten des Kurses wieder erwirtschaften.