Veröffentlicht: 08.01.2020

Bitcoin pulverisiert die 8000 USD-Grenze

Bitcoin Bull-Run

Der Bitcoin durchbricht in der Nacht zum Mittwoch die wichtige 8000 USD-Grenze und startet einen neuen Bull-Run. Viele Experten sehen die angespannte Lage zwischen den USA und dem Iran als Auslöser für den enormen Kurszuwachs. Wir werfen einen Blick auf die aktuellen Ereignisse.

Bitcoin Kurs explodiert über Nacht

Der Bitcoin steht aktuell bei einem Kurs von 8323 USD, der höchste Stand seit 50 Tagen. In den letzten 24 Stunden gelang der Nr.1-Kryptowährung demnach ein Kurszuwachs von ca. 5 %. Der Bitcoin Dominanz Index steigt weiter auf einen Wert von 69,1 %, über 10 Mrd. USD wurden in den letzten 24 Stunden in den Bitcoin gepumpt. Dieser Anstieg impliziert, dass viele Anleger den Bitcoin als „Safe Haven“ ansehen.

Bitcoin als sicherer Hafen

Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran sorgt für einen ansteigenden Goldkurs. Das Edelmetall gilt als krisensicherer „Safe Haven“. Eine Eigenschaft, welche viele Anleger auch dem Bitcoin attestieren. Dieses Phänomen konnte man bereits während der Wirtschaftskrise in Venezuela beobachten, als viele Bürger Bitcoin-Transaktionen als Ausweg nutzten. Inwiefern sich der aktuelle Konflikt auf den BTC-Kurs auswirkt ist unklar. Für den Aufwärtstrend könnte es mehrere Gründe geben. Das Jahr 2019 ist vorbei und die Trader sind zurück im Markt. Der aktuelle Bull-Run lenkt die Aufmerksamkeit, nicht nur im Kryptospace, auf die Nr.1-Kryptowährung. Hinzu kommt die Angst, einen Trend zu verpassen (FOMO).

Hash Rate mit Rekordwerten

Das Bitcoin Netzwerk ist sicher wie nie zuvor und die Hash Rate kletterte in dieser Woche auf ein neues Rekordniveau. Dabei kann das Netzwerk eine Hash Rate von stolzen 120 Exahashes pro Sekunde vorweisen. Diese Zahlen könnten einen weiteren Grund für den steigenden Kurs liefern.

Altcoins lassen nach

Der Bitcoin Kurs steigt seit dem Wochenende täglich und die Altcoins folgen brav. Dieses Bild konnte man in den vergangenen Tagen häufig beobachten. Bei dem aktuellen Aufwärtstrend hatten die Altcoins jedoch deutliche Schwierigkeiten damit, den Anschluss zu halten. Aus den Top 20 verzeichnen lediglich Tezos (1,75 %), UNUS SED LEO (3,71 %) und Chainlink (4,06 %) einen Aufwärtstrend. Der Crypto.com Coin ist mit einem Anstieg von knappen 8 % der heutige Top-Performer.

Kryptowährungen keine Gefahr

Neben dem Bitcoin-Run gab es noch weitere wichtige Nachrichten in Bezug auf das Kryptospace. So erklärte Gita Gopinath, ihrerseits führende Ökonomin des Internationalen Währungsfonds (IWF), in einem Financial Times-Beitrag, dass Kryptowährungen vorerst keine Gefahr für den US-Dollar darstellen. Durch die Ankündigungen des Libra-Launchs wurden im vergangenen Jahr zahlreiche Diskussionen über mögliche Gefahren für die Finanzmärkte geführt. Diese Entwicklung scheint sich aktuell zu beruhigen.

Gesamtmarktkapitalisierung steigt

Nach dem Jahreswechsel fließt das Geld zurück in den Kryptomarkt. Die Trading-Saison ist eröffnet und dies spiegelt sich an der Gesamtmarktkapitalisierung wider. Diese liegt im Moment wieder deutlich über der wichtigen 200 Mrd. USD-Grenze (ca. 213 Mrd. USD) und klettert dabei auf ein neues 30-Tage-Hoch. Alleine das Bitcoin-Volumen lag in den letzten 24 Stunden bei über 32 Mrd. USD. Fest steht: In den nächsten Stunden sollte man das Krypto-Geschehen im Auge behalten.

Die besten Anbieter um Bitcoin zu verdienen

» Zur Anbieterübersicht
Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin
 
Weitere Artikel zum Thema

Traumstart in die neue Krypto-Woche

Eine gute Woche für die Kryptos
bitcoin trading erfahrung
ALTCOIN FALLE – Gewinne oft nur auf dem Papier!

Bitcoin scheitert vorerst an der 7000 USD-Marke

Krypto-Overview am Freitag
Bitcoin Trading Bot
Offenes Geheimnis, so sichern sich Trader Bitcoin bis zu 30% günstiger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.