Bitcoin reagiert gereizt auf Zinserhöhungen

17.06.2021 22:46 590 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Bitcoin und andere Coins zeigen oft Kursverluste, wenn Zentralbanken Zinserhöhungen ankündigen.
  • Höhere Zinsen stärken den Wert des Fiatgeldes, was Anleger dazu veranlassen kann, Geld aus dem Kryptomarkt abzuziehen.
  • Zinserhöhungen können die Risikobereitschaft der Investoren verringern, wodurch die Nachfrage nach volatilen Anlageklassen wie Bitcoin sinkt.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Bullen müssen Rückschlag hinnehmen

Nachdem die US-Zentralbank Fed mehrere Zinserhöhungen für das Jahr 2023 prognostizierte, folgt BTC den traditionellen Märkten auf dem Weg gen Süden. In der Folge stellen sich viele Trader auf einen erneuten Showdown an der wichtigen 40.000 USD-Marke ein. Zeitgleich können sich einige Altcoins aus den Fängen des First Movers befreien. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Marktsituation.

Bitcoin-Kurs am Donnerstag

Das „digitale Gold“ bleibt am Donnerstag unter der wegweisenden 40.000 USD-Marke. Trotz eines Uptrends in Höhe von + 0,7 % fehlt den Bullen die Durchschlagskraft für ein nachhaltiges Überwinden dieser Widerstandslinie. Zeitgleich werden die Sorgen skeptischer Anleger durch eine steigende Inflationsrate in den USA befeuert. Ähnlich wie S&P 500 (- 0,24 %) und Dow Jones (- 0,84 %) reagiert die führende Kryptowährung verhalten auf die neusten Meldungen der US-Zentralbank. Nachdem die Fed zwei Zinserhöhungen für das Jahr 2023 prognostizierte, dumpte der BTC-Kurs auf ein zwischenzeitliches Tagestief bei 38.300 USD. Darüber hinaus sorgten die Wirksamkeitsdaten des Curevac-Impfstoffes am Donnerstag für ein mittelgroßes Chaos an den internationalen Märkten.

Bitcoin's Reaktion auf Zinserhöhungen: Pro und Contra

Pro Bitcoin reagiert gereizt auf Zinserhöhungen Contra Bitcoin reagiert gereizt auf Zinserhöhungen
Erhöhte Volatilität kann zu großen Gewinnen führen Erhöhte Volatilität kann zu großen Verlusten führen
Bitcoin kann als Absicherung gegen traditionelle Märkte angesehen werden Zinserhöhungen stärken traditionelle Währungen gegenüber Bitcoin
Reaktion auf Zinserhöhungen zeigt, dass Bitcoin in globalen Finanzmärkten eingebunden ist Zinserhöhungen könnten das Interesse an Bitcoin als Anlageklasse mindern

Alle Augen auf Bitcoin

Alle Augen auf Bitcoin

Der Bitcoin Dominanz Index gilt als ein beliebter Indikator, um die aktuelle Interessenverteilung im Krypto-Markt zu erfassen. Zum Zeitpunkt des Artikels befinden sich 731,5 Mrd. USD der gesamten Marktkapitalisierung (1,67 Billionen USD) in BTC-Investments. Diese Relation entspricht einem BTC Dominanz Index in Höhe von 43,8 %. Aus der genannten Statistik geht hervor, dass sich der Fokus der meisten Trader in diesen Tagen auf die Nr.1-Kryptowährungen und das Tauziehen an der wichtigen 40.000 USD-Marke richtet. Aktuell steht BTC bei einem Kurs von 39.023 USD. Die meisten Altcoins folgen dem Branchenprimus derweil auf Schritt und Tritt.

Ethereum im Downtrend

Ethereum bleibt auch am Donnerstag hinter der 2.500 USD-Barriere zurück. Zur Redaktionszeit steht der Smart Contract-Coin bei einem Kurs von 2.412 USD, was einem Downtrend von – 1,3 % entspricht. Das Zugpferd der Altcoins Season 2021 hat weiterhin mit mehreren Problemen zu kämpfen, ein Wochenminus von – 8,0 % unterstreicht die angespannte Lage im Ökosystem. Mit der bevorstehenden „London“ Hard Fork nähert sich der größte Altcoin einem wichtigen Meilenstein auf dem langen Weg zu Ethereum 2.0. Mit dem darin enthaltenen Verbesserungsvorschlag „EIP-1559“ will das Netzwerk das Skalierungsproblem nachhaltig in den Griff bekommen und die User Experience verbessern. Jedoch bleibt es fraglich, ob „London“ den Beginn eines neuen DeFi-Summers markieren kann.

Die Gewinner am Donnerstag

Die Gewinner am Donnerstag

Während die meisten Altcoins auf den Bitcoin schauen, kann Theta Network (+ 7,6 %) am Donnerstag die stärkste Performance aller Top 30-Coins verzeichnen. Weiter hinten setzen Projekte wie Cosmos (+ 13,3 %), Theta Fuel (12,7 %) und Waves (+ 9,2 %) ein Zeichen in Richtung der Konkurrenz.


FAQs: Bitcoin reagiert gereizt auf Zinserhöhungen

Was ist Bitcoin?

Bitcoin ist eine digitale Währung, die im Januar 2009 eingeführt wurde. Sie folgt den Ideen, die in einem Whitepaper des mysteriösen und pseudonymen Entwicklers Satoshi Nakamoto dargelegt wurden.

Was bedeutet es, wenn Bitcoin auf Zinserhöhungen "gereizt reagiert"?

Wenn Bitcoin "gereizt" auf Zinserhöhungen reagiert, deutet dies normalerweise auf einen Preisanstieg hin. Dies kann aufgrund des gestiegenen Interesses an Vermögenswerten, die sich als Schutz gegen Inflation erweisen, geschehen.

Was sind Zinserhöhungen und warum sind sie wichtig?

Zinserhöhungen sind eine Methode, die von Zentralbanken verwendet wird, um die Inflation zu kontrollieren. Sie bedeuten, dass sich die Kosten für das Ausleihen von Geld erhöhen. Dies ist wichtig, weil es das Wirtschaftswachstum und den Wert von Anlagen wie Bitcoin beeinflussen kann.

Wie wirken sich Zinserhöhungen auf den Kryptomarkt aus?

Zinserhöhungen können den Kryptomarkt auf verschiedene Weisen beeinflussen. Sie können Investoren dazu veranlassen, Geld aus risikoreicheren Anlagen abzuziehen und in sicherere zu investieren. Sie können auch das Interesse an Vermögenswerten wie Bitcoin erhöhen, die als Schutz gegen Inflation gesehen werden.

Wie kann ich als Bitcoin-Investor auf Zinserhöhungen reagieren?

Als Bitcoin-Investor gibt es verschiedene Möglichkeiten, auf Zinserhöhungen zu reagieren. Sie könnten überlegen, Ihre Position zu reduzieren, wenn Sie denken, dass höhere Zinsen die Nachfrage nach Bitcoin reduzieren könnten. Oder Sie könnten Ihre Position erhöhen, wenn Sie denken, dass Bitcoin als Inflationsschutz zunehmend attraktiv wird.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der BitcoinKurs bewegt sich unter der 40.000 USD-Marke, während einige Altcoins in eine Aufwärtsbewegung drehen und sich zu lösen versuchen. Der Fokus liegt auf dem Tauziehen an dieser wichtigen Marke und es besteht Hoffnung, dass Theta Network und andere ein Zeichen für einen neuen DeFi Summer setzen können.

Infinity Hash erklärt + Investment Update
Infinity Hash erklärt + Investment Update
YouTube

In diesem Video geht es um den aktuellen Status bei Infinity Hash und um eine kurze Erklärung zum Projekt.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Behalten Sie die Nachrichten rund um Zinserhöhungen im Auge, da diese sich auf den Wert von Bitcoin auswirken können.
  2. Erwägen Sie, Ihre Investmentstrategie anzupassen, wenn Sie Anzeichen für eine bevorstehende Zinserhöhung bemerken.
  3. Seien Sie sich bewusst, dass der Markt für Bitcoins und andere Coins volatil ist und auf eine Vielzahl von Faktoren reagiert.
  4. Versuchen Sie, die Gründe für die Reaktion von Bitcoin auf Zinserhöhungen zu verstehen, um Ihre Anlageentscheidungen zu verbessern.
  5. Überlegen Sie, ob es sinnvoll ist, Ihre Coins in anderen Wallets zu speichern oder in andere Kryptowährungen zu investieren, um das Risiko zu streuen.