Veröffentlicht: 04.04.2020

Bitcoin scheitert vorerst an der 7000 USD-Marke

Bitcoin konsolidiert

Die Nr.1-Kryptowährung pendelt sich am Samstag bei einem Wert von ca. 6800 USD ein. Seit Wochen beißt sich das digitale Gold die Zähne an diesem Widerstand aus. Ein Sprung über die 7000 USD wäre ein wichtiges Zeichen für den gesamten Markt. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Situation.

Bitcoin-Kurs im Detail

Zum Zeitpunkt des Artikels steht der BTC bei einem Kurs von 6780 USD. Dies entspricht einem Tagesplus von 0,78 %. In der vergangenen 24 Stunden ging das Trading-Volumen um satte 10 Mrd. USD zurück. Viele Anleger beobachten die aktuelle Situation sehr aufmerksam. Sollten die Bullen den Markt weiter nach vorne treiben und die 7000 USD-Grenze überwinden, würde der Bitcoin das Niveau aus Tagen vor der Corona-Krise erreichen. Von einem ähnlichen Comeback können Investoren an den traditionellen Märkten zum jetzigen Zeitpunkt nur träumen.

Bitcoin Halving rückt näher

Der Bitcoin liebt das 2. Quartal. Seit dem Jahr 2015 konnte die digitale Währung in den Monaten April bis Juni einen durchschnittlichen Return of Invest von ca. 66 % vorweisen. Zudem rückt das dritte Bitcoin Halving Event immer weiter in den Fokus. In ca. 40 Tagen werden die Mining Rewards halbiert. Das Halving ist fester Bestandteil des Bitcoin-Systems und im ersten Block, dem Genesis-Block, implementiert. Demnach wird die Belohnung für den Miner nach 210000 geschürften Blöcken halbiert, um die Inflationsrate der Kryptowährung nachhaltig in Schach zu halten. Die aktuelle Belohnung für die Miner liegt bei 12,5 Bitcoin pro geschürften Block und wird bei dem anstehenden Halving auf 6,25 Bitcoin pro Block gedrosselt.

Bitcoin Dominanz bei 65 Prozent

Der Bitcoin Dominanz Index gilt als wichtiger Indikator um das Kräfteverhältnis zwischen dem Bitcoin und den alternativen Assets zu bestimmten. Aktuell liegt dieser Index bei einem Wert von 65,1 %. Durch das anstehende Bitcoin Halving Events könnte der Bitcoin die Altcoins sogar noch weiter verdrängen. Schon jetzt sind selbstständige Kursausbrüche der Alts eine absolute Seltenheit. Seit Wochen heften sich Ethereum und Co. an den Bitcoin.

Gibt es Hoffnung auf eine Altcoin Season?

Die letzte Altcoin Season liegt mittlerweile knappe 2 Jahre zurück und viele Experten gehen davon aus, dass sich diese Marktsituation so schnell nicht verändern wird. Der Libra Launch, der GRAM-Token und Etherum 2.0 galten als vielversprechende Hoffnung, jedoch haben alle Projekte mit enormen Schwierigkeiten zu kämpfen. Um Libra ist es ruhig geworden, GRAM musste zuletzt mehrere Niederlagen vor Gericht einstecken und der ETH 2.0-Launch scheint sich zu verspäten.

Die besten Anbieter um Bitcoin zu verdienen

» Zur Anbieterübersicht
Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin
 
Weitere Artikel zum Thema

Tezos Staking jetzt auch auf Bitcoin Suisse

Rechne dein Krypto Risiko aus!

Kryptos fallen hart

Ethereum vor Testnet-Start

Bitcoin scheitert an 10000 USD-Grenze

ARM statt REICH durch BITCOIN – PLAN vs STRATEGIE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.