Veröffentlicht: 07.01.2020

Bitcoin sprintet auf 8000 USD-Grenze zu

Bitcoin und Co. ziehen an

Der Bitcoin kann in den letzten 24 Stunden einen enormen Kurszuwachs verzeichnen. Dabei testet die Nr.1-Kryptowährung sogar die wichtige 8000 USD-Marke. Die Altcoins ziehen mit. Wir werfen einen Blick auf die aktuellen Geschehnisse am Kryptomarkt

Bitcoin im Detail

Im Moment steht der BTC bei einem Kurs von 7952 USD. Dies entspricht einem Tagesplus von ca. 5 %. Der Bitcoin knüpft also an das starke Wochenende an und nähert sich der 8000 USD-Grenze mit großen Schritten. Das 24-Stunden-Volumen von ca. 26 Mrd. USD bestätigt den aktuellen Chartverlauf. Der Bitcoin Dominanz Index stieg am Dienstag ebenfalls und liegt nun bei einem Wert von 68,3 %. Die 8000 USD-Grenze gilt als eine der wichtigsten Widerstandslinien der vergangenen Monate. Mehrere Anläufe endeten dabei erfolglos. Die nächsten Stunden werden Aufschluss darüber bringen, ob wir es mit einem neuen Bull-Run zu tun haben.

Gründe für Aufwärtstrend

Über die Gründe für den jüngsten Aufwärtstrend lässt sich aktuell nur spekulieren. Durch die brenzlige Lage zwischen den USA und dem Iran könnte der Bitcoin-Preis einen guten Push bekommen haben. Dieses Phänomen konnte man der Vergangenheit häufiger beobachten, da Anleger sich in “sichere Häfen“ flüchten. Andere Experten messen dem anstehenden Bitcoin Halving Event einen größeren Anteil an der aktuellen Situation zu. Ein dritte Option könnte das Anlageverhalten der User darstellen. Gegen Jahresende versuchen einige dieser User/Anleger ihre Steuerlast durch das sogenannte Tax Loss Harvesting zu senken. Fest steht, dass sich das Sentiment von „Sell“ auf „Buy“ gedreht hat. Nun liegt der Fokus auf der wichtigen 8000 USD-Grenze.

Gesamtmarktkapitalisierung wächst

Die Gesamtmarktkapitalisierung lag im vergangenen Monat lange Zeit unter der 200 Mrd. USD-Marke. Innerhalb weniger Tagen flossen im Jahr 2020 über 20 Mrd. USD in den Markt, ein erstaunlicher Zuwachs. Dies zeigt das bestehende Interesse an Kryptowährungen. Der Fahrplan für das Jahr ist vielversprechend. Neben dem Bitcoin Halving, stehen der Telegram-Token und das Libra-Projekt in den Startlöchern. „Ethereum 2.0“ könnte eine wegweisende Veränderung für das ETH-Projekt darstellen.

Altcoins nehmen den Schwung mit

Am gestrigen Montag stieg der Bitcoin und die Altcoin zogen rasch nach. Dieses Bild lässt sich auch heute beobachten. Die meisten Assets verzeichnen dabei Kurszuwächse im einstelligen Prozentbereich. Ethereum steuert weiter auf die 150 USD-Marke zu und Chainlink macht mit einem Plus von 8,34 % auf sich aufmerksam. Centrality (21,18 %) setzt das größte Ausrufezeichen innerhalb der Top 50.

Bitcoin Suisse integriert Dash-Staking

Bitcoin Suisse bietet ab sofort ein Dash Staking Programm an. Dabei ist die Höhe der eingelagerten Dash-Token für den User irrelevant, es gibt keine Eintrittsbarriere. Die jährliche Rendite soll bei einem Wert von ca. 6 % liegen. Staking Programme liegen seit einigen Monaten im Trend. Immer mehr Börsen bieten ihren Nutzern die Funktion an.

Ripple schwankt

Nach den guten Nachrichten aus der letzten Woche, muss Ripple (XRP) heute einen kleinen Dämpfer hinnehmen. Mit einem Kursverlust von ca. 3 % sinkt der Ripple-Chart wieder auf 0,21 USD. Der japanische Krypto-Börse BITBOX hatte zuvor verkündet, dass man nicht weiter anbieten werde. Der Coin entspreche nicht den Standards der Kryptobörse.

Die besten Anbieter um Bitcoin zu verdienen

» Zur Anbieterübersicht
Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin
 
Weitere Artikel zum Thema

Traumstart in die neue Krypto-Woche

Eine gute Woche für die Kryptos
bitcoin trading erfahrung
ALTCOIN FALLE – Gewinne oft nur auf dem Papier!

Bitcoin scheitert vorerst an der 7000 USD-Marke

Krypto-Overview am Freitag
Bitcoin Trading Bot
Offenes Geheimnis, so sichern sich Trader Bitcoin bis zu 30% günstiger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.