Bitcoin startet mit heftigen Kursschwankungen ins Wochenende

10.12.2021 223 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten

Der Mehrwert dieses Artikels für Sie im Überblick: Erhalten Sie eine umfassende Aktualisierung der aktuellen Kryptowährungstrends und erfahren Sie, wie sich der Bitcoin mit seinen auffälligen Kursschwankungen am Wochenende behauptet. Dieser Artikel bietet Ihnen tiefe Einblicke in die Welt von Bitcoin und Altcoins und hilft Ihnen, informierte Entscheidungen auf dem volatilen Kryptomarkt zu treffen.

Die Nr.1-Kryptowährung erlebt einen hochvolatilen Start in das bevorstehende Wochenende und erneut entscheiden die Bären das Tauziehen an der magischen 50.000 USD-Marke für sich. In der Folge reagieren vor allem die Altcoins mit heftigen Kurseinbrüchen auf die jüngsten Entwicklungen. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Marktsituation.

Bitcoin-Kurs im Detail

Die wilde Achterbahnfahrt geht weiter! In den vergangenen 24 Stunden bewegte sich BTC in einer Handelsspanne zwischen 47.441 USD und 50.088 USD. Die enormen Kursschwankungen verdeutlichen eindrucksvoll, mit welcher Wucht die Volatilität in diesen Tagen über dem Krypto-Space wütet und für Verunsicherung sorgt. Nachdem BTC am Vormittag kurzzeitig mit einem ansehnlichen Uptrend auf die Veröffentlichung der neuen US-Inflationsdaten reagierte, übernehmen die Bären am Nachmittag erneut das Kommando. Zur Redaktionszeit wird das „digitale Gold“ bei einem Kurs von 47.690 USD gehandelt, was einem Downtrend von – 2 % entspricht.

Negativschlagzeilen halten an

Beinahe täglich erreichen in diesen Tagen neue Negativschlagzeilen das Krypto-Space. Nach Meldungen über die neue Coronavariante Omikron, die mögliche Evergrande-Pleite treiben explodierende Energiepreise die US-Inflation am Freitag auf ein 39 Jahre-Hoch von 6,8 %. In der Folge ziehen viele Anleger ihr Kapital aus den traditionellen Märkten, was ebenfalls für Turbulenzen am Krypto-Markt sorgt.

Vor- und Nachteile von Bitcoin

Pro (Bitcoin) Contra (Bitcoin)
Kann potenziell hohe Renditen liefern Hohe Volatilität
Unabhängigkeit von traditionellen Finanzinstitutionen Gefahr des Totalverlustes
Bietet anonyme Transaktionen Besteht ein Risiko für regulatorische Eingriffe
Wird von immer mehr Unternehmen akzeptiert Umstrittener Energieverbrauch beim Mining
Limitierte Menge könnte Wertsteigerungen unterstützen Kann für illegale Aktivitäten verwendet werden

BTC Dominanz Index steigt

BTC Dominanz Index steigt

Ein steigender BTC Dominanz Index deutet darauf hin, dass sich Krypto-Anleger aktuell verstärkt auf die Performance des First Movers konzentrieren. Zum Zeitpunkt des Artikels befinden sich 901,2 Mrd. USD der gesamten Marktkapitalisierung (2,33 Billionen USD) in BTC-Anlagen. Diese Relation entspricht einem BTC Dominanz Index in Höhe von 38,6 %. Erst am Donnerstag fiel der wichtige Indikator auf ein neues Monatstief bei 37,6 %.

Ethereum erneut unter 4.000 USD

Ethereum stürzt am Freitag unter die wichtige 4.000 USD-Marke. Zur Redaktionszeit steht der führende Altcoin bei einem Kurs von 3.993 USD, was einem Abwärtstrend in Höhe von – 5,9 % entspricht. In der Folge muss der Smart Contract-Coin wichtige Marktanteile abgeben. Mit einer Market Cap von 473,3 Mrd. USD beansprucht Ethereum aktuell 20,3 % der gesamten Marktkapitalisierung.

Ripple bounct

Ripple bounct

Ripple, „der Bitcoin der Banken“ muss mit einem Kursrutsch von – 9 % den heftigsten Dip unter den Top 10-Projekten verzeichnen. Zum Zeitpunkt des Artikels wird XRP bei einem Kurs von 0,82 USD gehandelt, mit einer Market Cap von 38,7 Mrd. rangiert Ripple auf Position 8 in den Krypto-Charts.

Gegen den Strom

Nur wenige Projekte können sich zum Wochenendauftakt aus den Fängen des Bitcoins befreien und unabhängige Kursgewinne verzeichnen. FIL (+ 2,7 %), NEAR (+ 1,1 %), OHM (+ 3,8 %) und CEL (+ 11,4 %) zählen zu den wenigen Ausnahmen.


FAQ zum Blogbeitrag "Bitcoin startet mit heftigen Kursschwankungen ins Wochenende"

FAQ zum Blogbeitrag

Was ist Bitcoin?

Bitcoin ist eine digitale Währung, die im Jahr 2009 eingeführt wurde. Sie ist die bekannteste Kryptowährung und gilt oft als Synonym für den Begriff "Kryptowährung". Bitcoin verwendet eine Technologie namens Blockchain, um Transaktionen aufzuzeichnen.

Was sind Kursschwankungen bei Bitcoin?

Kursschwankungen bei Bitcoin sind Veränderungen im Preis von Bitcoin. Die Preise können aufgrund von Angebot und Nachfrage stark schwanken. Zum Beispiel kann ein hoher Nachfrageanstieg den Preis erhöhen, während ein Überangebot den Preis senken kann.

Warum ist der Bitcoin Kurs am Wochenende immer besonders volatil?

Am Wochenende nehmen die Handelsvolumen ab, da institutionelle Anleger und große Marktteilnehmer in der Regel am Wochenende nicht handeln, was zu erhöhter Volatilität führen kann. Zudem können Nachrichtenereignisse, die am Wochenende auftreten, auch zu starken Preisbewegungen führen.

Wie kann man Bitcoin kaufen?

Bitcoin kann auf verschiedene Weise gekauft werden, am häufigsten über Kryptowährungsbörsen und -broker. Nutzer müssen ein Konto erstellen, Geld einzahlen und dann können sie Bitcoin kaufen.

Ist Bitcoin eine sichere Anlage?

Ob Bitcoin eine sichere Anlage ist, hängt größtenteils von der persönlichen Risikobereitschaft und dem Verständnis der Kryptowährungsmärkte ab. Während einige sehen, dass Bitcoin ein hohes Potenzial für Wachstum hat, besteht auch das Risiko von erheblichen Verlusten. Es ist wichtig, gründliche Recherchen durchzuführen und möglicherweise professionelle Finanzberatung in Anspruch zu nehmen.

Zusammenfassung des Artikels

Der Bitcoin-Kurs ist sehr volatil. Bei Bitcoin und den Altcoins stehen die Bären an der magischen 50.000 USD-Marke vorne und die Kurse fallen stark. Einige wenige Kryptowährungen bewegen sich im Gegensatz zu Bitcoin in einem positiven Trend.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Versuche, die Gründe für die Kursschwankungen zu verstehen. News und Ereignisse rund um Bitcoin können den Kurs beeinflussen. Behalte daher Nachrichten über Kryptowährungen und speziell Bitcoin im Auge.
  2. Überlege dir eine langfristige Anlagestrategie. Kursschwankungen sind bei Bitcoin und anderen Coins normal. Eine langfristige Strategie kann dir helfen, nicht in Panik zu geraten und überstürzte Entscheidungen zu treffen.
  3. Investiere nur so viel Geld in Bitcoin und andere Coins, wie du bereit bist zu verlieren. Aufgrund der Volatilität von Kryptowährungen ist dies eine allgemeine Regel, die du beachten solltest.
  4. Nutze eine vertrauenswürdige Wallet für deine Bitcoins. Eine sichere Aufbewahrung deiner Coins ist wichtig, um nicht Opfer von Hacking oder Diebstahl zu werden.
  5. Sei geduldig. Auch wenn der Kurs gerade stark schwankt, bedeutet das nicht, dass du sofort handeln musst. Oft ist es besser, abzuwarten und zu sehen, wie sich die Situation entwickelt.