Bitcoin startet mit heftigen Kursschwankungen ins Wochenende

Veröffentlicht am: 10.12.2021

Die Nr.1-Kryptowährung erlebt einen hochvolatilen Start in das bevorstehende Wochenende und erneut entscheiden die Bären das Tauziehen an der magischen 50.000 USD-Marke für sich. In der Folge reagieren vor allem die Altcoins mit heftigen Kurseinbrüchen auf die jüngsten Entwicklungen. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Marktsituation.

Bitcoin-Kurs im Detail

Die wilde Achterbahnfahrt geht weiter! In den vergangenen 24 Stunden bewegte sich BTC in einer Handelsspanne zwischen 47.441 USD und 50.088 USD. Die enormen Kursschwankungen verdeutlichen eindrucksvoll, mit welcher Wucht die Volatilität in diesen Tagen über dem Krypto-Space wütet und für Verunsicherung sorgt. Nachdem BTC am Vormittag kurzzeitig mit einem ansehnlichen Uptrend auf die Veröffentlichung der neuen US-Inflationsdaten reagierte, übernehmen die Bären am Nachmittag erneut das Kommando. Zur Redaktionszeit wird das „digitale Gold“ bei einem Kurs von 47.690 USD gehandelt, was einem Downtrend von – 2 % entspricht.

Negativschlagzeilen halten an

Beinahe täglich erreichen in diesen Tagen neue Negativschlagzeilen das Krypto-Space. Nach Meldungen über die neue Coronavariante Omikron, die mögliche Evergrande-Pleite treiben explodierende Energiepreise die US-Inflation am Freitag auf ein 39 Jahre-Hoch von 6,8 %. In der Folge ziehen viele Anleger ihr Kapital aus den traditionellen Märkten, was ebenfalls für Turbulenzen am Krypto-Markt sorgt.

BTC Dominanz Index steigt

Ein steigender BTC Dominanz Index deutet darauf hin, dass sich Krypto-Anleger aktuell verstärkt auf die Performance des First Movers konzentrieren. Zum Zeitpunkt des Artikels befinden sich 901,2 Mrd. USD der gesamten Marktkapitalisierung (2,33 Billionen USD) in BTC-Anlagen. Diese Relation entspricht einem BTC Dominanz Index in Höhe von 38,6 %. Erst am Donnerstag fiel der wichtige Indikator auf ein neues Monatstief bei 37,6 %.

Ethereum erneut unter 4.000 USD

Ethereum stürzt am Freitag unter die wichtige 4.000 USD-Marke. Zur Redaktionszeit steht der führende Altcoin bei einem Kurs von 3.993 USD, was einem Abwärtstrend in Höhe von – 5,9 % entspricht. In der Folge muss der Smart Contract-Coin wichtige Marktanteile abgeben. Mit einer Market Cap von 473,3 Mrd. USD beansprucht Ethereum aktuell 20,3 % der gesamten Marktkapitalisierung.

Ripple bounct

Ripple, „der Bitcoin der Banken“ muss mit einem Kursrutsch von – 9 % den heftigsten Dip unter den Top 10-Projekten verzeichnen. Zum Zeitpunkt des Artikels wird XRP bei einem Kurs von 0,82 USD gehandelt, mit einer Market Cap von 38,7 Mrd. rangiert Ripple auf Position 8 in den Krypto-Charts.

Gegen den Strom

Nur wenige Projekte können sich zum Wochenendauftakt aus den Fängen des Bitcoins befreien und unabhängige Kursgewinne verzeichnen. FIL (+ 2,7 %), NEAR (+ 1,1 %), OHM (+ 3,8 %) und CEL (+ 11,4 %) zählen zu den wenigen Ausnahmen.

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin
 

Das Krypto-Magazin kann man nicht nur lesen, folge uns auch auf YouTube. Auf dem YouTube Kanal erfährst du spannende Hintergründe zu Projekten, exklusive Interviews und bekommst einen Einblick hinter die Kulissen des Krypto-Magazin.

Kanal abonnieren

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

Weitere Artikel zum Thema

2023 soll erstes Krypto-Smartphone auf den Markt kommen

eBay kauft NFT-Marktplatz KnownOrigin

Vasil Upgrade von Cardano (ADA) verschoben

NFT-Käufe direkt mit der Mastercard
El Salvador Bitcoin
Jay-Z und Jack Dorsey rufen „Bitcoin Academy“ ins Leben

SEC-Untersuchung gegen Binance