Bitcoin über 11000 US-Dollar! What’s next?

28.07.2020 19:02 302 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Experten erwarten eine erhöhte Volatilität, da Anleger reagieren und Coins umschichten.
  • Neue Investoren könnten durch den Preisanstieg angelockt werden, was die Nachfrage und den Preis weiter steigern könnte.
  • Die Überwachung regulatorischer Entwicklungen bleibt entscheidend, da diese den Wert und die Akzeptanz von Bitcoin beeinflussen können.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Der Bull-Run geht weiter

Die Bullen hieven das „digitale Gold“ am Dienstag auf ein neues Jahreshoch und entfachen damit einen neuen Hype bei den Anlegern. Nach dem Überschreiten der 11000 USD-Marke könnten die nächsten Widerstände im Eiltempo fallen. Allerdings warnen einige Experten vor dem berühmten FOMO-Effekt. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Marktsituation.

Bitcoin-Kurs aktuell

Zum Zeitpunkt des Artikels liegt der BTC bei 11072 USD, was einem Tageszuwachs von 7,25 % entspricht. Aus der bullishen Perspektive rückt nun der Widerstand bei ca. 11400 USD in den Fokus. In diesem Bereich befanden sich die Bullen zuletzt vor einem knappen Jahr. Vorerst kommt es jedoch zur Entscheidung an der 11000 USD-Barriere. Es stellt sich die Frage, ob die Bullen hier einen nachhaltigen Unterstützungsbereich finden können.

Bitcoin über 11000 US-Dollar: Vorteile und mögliche Risiken

Bitcoin über 11000 US-Dollar! What’s next?

Bitcoin über 11000 US-Dollar! What’s next?

Vorteile Nachteile
Das Überschreiten der 11000 US-Dollar Marke kann den Preis weiter treiben durch positive Stimmung im Markt. Es besteht das Risiko für eine Blase, wenn der Preisanstieg hauptsächlich spekulativ ist.
Wenn mehr Menschen in Bitcoin investieren, erhöht dies den Wert für bestehende Bitcoin-Inhaber. Die Volatilität des Bitcoin-Preises kann zu plötzlichen und erheblichen Verlusten führen.
Bitcoin ist eine dezentrale Währung und kann nicht durch Regierungsmaßnahmen beeinflusst werden. Die zukünftige Regulierung von Bitcoin ist ungewiss und könnte den Wert beeinträchtigen.
Die zunehmende Akzeptanz von Bitcoin könnte zu weiterem Wachstum führen. Der Energiverbrauch des Bitcoin-Mininings ist umweltschädlich und kann in einigen Ländern zu politischen Problemen führen.

FOMO-Effekt im Krypto-Space?

FOMO (fear of missing out) bezeichnet die Angst der Anleger, die sich davor fürchten, dass sie den nächsten Bull-Run verpassen. In der Vergangenheit konnten wir diese Entwicklung im Krypto-Space immer wieder beobachten. Im Dezember 2017 stürmten tausende Investoren in den Markt, ohne sich zuvor mit der Blockchain beschäftigt zu haben. Der BTC-Kurs gipfelt bei einem Preis von 20089 USD, „Moon“-Calls und „Lambo“-Schreie fluteten das Krypto-Space und die Gesamtmarktkapitalisierung überstieg die 500 Mrd. USD-Marke. Viele Experten sprachen damals von einer gefährlichen „Blase“, die zu platzen drohte.

Eine andere Situation

Eine andere Situation

Auf den ersten Blick lassen sich gewisse Parallelen zu der damaligen Situation erkennen. Jedoch ist die Ausgangslage im Jahr 2020 eine andere. Die Weltwirtschaft kämpft mit der Coronavirus-Pandemie und das „digitale Gold“ wird, aufgrund der niedrigen Inflationsrate, mit einem „safe haven“ assoziiert. Nicht ohne Grund erreichte der Goldkurs in der Nacht zum Montag ein neues Allzeithoch. Der limitierte Bitcoin verfügt über ähnliche Eigenschaften wie das begehrte Edelmetall.

Vorsicht ist geboten

Nachdem der Bitcoin den langfristigen Widerstand bei 10500 USD überwinden konnte, drücken die Bullen auf das Gaspedal. Die 11000 USD-Marke könnte sogar nur ein kleiner Zwischenhalt auf dem Weg zur 12000 USD-Grenze sein. Das Handelsvolumen ist in wenigen Tagen auf ca. 37 Med. USD gestiegen und die Mainstream-Medien berichten vermehrt über den aktuellen Bull-Run. Die führende Kryptowährung kann sich nach Monaten von der Wall Street lösen und die Investoren pumpen Milliarden US-Dollar in den Markt. Gute Voraussetzungen für eine anhaltende Kursralley.

Bitcoin Forks profitieren von Bull-Run

Bitcoin Forks profitieren von Bull-Run

Bitcoin Cash (+ 10,78 %), Bitcoin SV (+ 7,76 %) und Litecoin (+ 11,81 %) sind die Gewinner der aktuellen Kursralley. Wie so oft können die „Abspaltungen“ von den Kursgewinnen des First Movers profitieren, während Coins wie Ethereum (- 1,55 %), Cardano (- 0,30 %) und Stellar (- 0,15 %) am Dienstag kämpfen müssen. Das Momentum liegt aktuell erneut bei Marktprimus, der BTC Dominanz Index klettert auf einen Wert in Höhe von 63 %.


Häufig gestellte Fragen zu Bitcoin über 11000 US-Dollar! What’s next?

Was ist Bitcoin?

Bitcoin ist die erste und bekannteste Kryptowährung, die auf Blockchain-Technologie basiert. Sie wurde 2009 von einer unbekannten Person oder Gruppe unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto eingeführt. Bitcoin wird als dezentralisierte digitale Währung ohne Zentralbank beschrieben.

Warum ist der Bitcoin Preis gestiegen?

Es gibt viele Faktoren, die den Preis von Bitcoin beeinflussen, einschließlich Marktangebot und Nachfrage, technologische Entwicklungen, makroökonomische Trends, regulatorische Fragen und Mondphasen usw.

Kann der Bitcoin Preis weiter steigen?

Es ist durchaus möglich, dass der Bitcoin Preis weiter steigen könnte, obwohl dies auch von einer Vielzahl von Faktoren abhängt. Es ist wichtig zu bedenken, dass Investitionen in Kryptowährungen ein hohes Risiko darstellen können.

Was bedeutet es, wenn Bitcoin über 11000 US-Dollar steht?

Wenn der Bitcoin Preis über 11000 US-Dollar liegt, bedeutet das, dass Käufer bereit sind, mehr als diese Summe für eine einzelne Bitcoin zu bezahlen. Es zeigt auch, dass die Nachfrage nach Bitcoin derzeit sehr hoch ist.

Ist es zu spät, in Bitcoin zu investieren?

Ob es zu spät ist, in Bitcoin zu investieren, hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich Ihren finanziellen Zielen, Ihrer Risikotoleranz und Ihrer Meinung über die zukünftigen Aussichten der Kryptowährung. Es ist immer wichtig, vor einer Investition gründliche Recherchen durchzuführen und vielleicht finanzielle Beratung in Anspruch zu nehmen.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der BullRun beim Bitcoin geht also weiter, wobei einige westliche Investmentexperten weiterhin vor dem FOMOEffekt warnen. Der Bitcoin-Kurs ist erneut auf ein Allzeithoch gestiegen, was zu einem weiteren BullRun geführt hat. Experten warnen allerdings vor dem FOMOEffekt, da sich die Situation zu 2017 unterscheidet.

Ethereum im Höhenflug: Warum ETH jetzt Bitcoin aussticht
Ethereum im Höhenflug: Warum ETH jetzt Bitcoin aussticht
YouTube

In der aktuellen Folge geht es im Schwerpunkt um die Entwicklungen bei der Kryptowährung Ethereum (EHT).

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Versuche, über den aktuellen Stand von Bitcoin informiert zu bleiben. News und Entwicklungen können den Preis beeinflussen.
  2. Sei vorsichtig mit dem Kauf von Bitcoin, wenn der Preis stark gestiegen ist. Es könnte eine Korrektur geben.
  3. Vergleiche die Preisentwicklung von Bitcoin mit anderen Coins. Gibt es einen allgemeinen Aufwärtstrend in der Kryptowelt?
  4. Beachte, dass der Wert von Bitcoin sehr volatil ist. Investiere nur so viel, wie du bereit bist zu verlieren.
  5. Halte deine Coins sicher in einer Wallet. Die Sicherheit deiner Coins sollte immer Priorität haben.