Bitcoin und Alts fallen am Mittwoch

15.04.2020 23:23 333 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Marktvolatilität und geopolitische Unsicherheiten können zu plötzlichen Preisabfällen bei Bitcoin und Altcoins führen.
  • Technische Verkaufssignale oder das Erreichen kritischer Unterstützungsniveaus können Investoren zum Verkauf von Coins bewegen.
  • Auslöser für den Preisrückgang könnten Nachrichten über Regulierungsmaßnahmen oder Sicherheitsbedenken bei Wallets sein.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Bitcoin folgt den traditionellen Märkten

Seit einigen Tagen können wir eine steigende Korrelation zwischen den großen Aktienindizes und der Nr.1-Kryptowährung beobachten. Ähnliches gilt für die vergangenen 24 Stunden. Während das Coronavirus die Weltwirtschaft weiter in die Krise treibt, könnte das Bitcoin Halving ein Befreiungsschlag für die Kryptos darstellen. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Lage am Markt.

Bitcoin-Kurs im Detail

Zum Zeitpunkt des Artikels steht der BTC bei einem Kurs von 6724 USD, dies entspricht einem Tagesverlust von ca. 3 %. Das 24 Stunden-Volumen von ca. 32 Mrd. USD verdeutlicht die abwartende Einstellung der Anleger. Der Fokus richtet sich aktuell auf die traditionellen Märkte, die am Mittwoch Verluste registrieren müssen.

Betrachtung der Bitcoin und Altcoin Preisentwicklung am Mittwoch

Pro Argumente Contra Argumente
Preissenkungen bieten die Möglichkeit, günstiger einzusteigen Preissenkungen können zu erheblichen Verlusten für aktuelle Händler führen
Die Märkte könnten sich erholen und zu höheren zukünftigen Gewinnen führen Es besteht das Risiko, dass die Märkte weiter fallen
Preisbewegungen können für kurzfristige Händler Gewinne bedeuten Starke Preisschwankungen können für Langzeithändler riskant sein

Börsen mit Verlusten

Börsen mit Verlusten

Der Down Jones Industrial Average fällt am Mittwoch um knappe 2 %, der Nikkei hält sein Niveau und der Dax plumpst um satte 3,90 % nach unten. Nachdem US-Präsident Trump einen Stopp von Zahlungen an die WHO angekündigt hatte, waren die Gemüter der Trader erhitzt. Die Verlängerungen von Ausgangs- oder Kontaktsperren treffen die Wirtschaft vieler Länder enorm und ein Ende der Pandemie ist bis dato nicht in Sicht. Die Krise entwickelt sich zudem immer mehr zu einer psychologischen Belastungsprobe. Die Welt blickt in diesen Zeiten auf die großen Aktienmärkte. Wie reagiert die Wall Street? Was bringen die Rettungspakete? Und wann verändert sich die Lage? Diese Fragen stehen momentan im Vordergrund. Kein Wunder also, dass der Kryptomarkt mit einer Market Cap von 193 Mrd. USD als Randnische nur folgen kann. Doch dies könnte sich schon bald ändern.

Halving in weniger als 30 Tagen

Das dritte Bitcoin Halving Event steht vor der Tür. Die Halbierung der Coin Rewards gilt als das Krypto-Highlight 2020. Das dritte Bitcoin Halving Event senkt die Inflationsrate des Bitcoin auf einen Wert von ca. 2 %. Danach werden täglich nur noch 900 Bitcoin-Einheiten geschürft. Am heutigen Tag kursierten Meldungen durch das Krypto-Space, die darüber berichteten, dass sich die Hash Rate schon jetzt wieder auf dem Niveau von Anfang März befindet. Im Vergleich zu anderen Märkten kommt dem Bitcoin in dieser Krise die hohe Volatilität zugute. Dadurch können auf der einen Seite schnelle Downtrends entstehen und den Kurs massiv nach unten drücken. Auf der anderen Seite sehen wir schnelle Pullbacks und Recovery-Phasen.

Diese Grenzen sind jetzt wichtig

Diese Grenzen sind jetzt wichtig

Nach dem Unterschreiten der 6800 USD-Marke rennt der BTC nun erneut gegen den altbekannten Widerstand an. Seit Wochen verharrt die Nr.1-Kryptowährung im Bereich zwischen 6600 USD und 7300 USD und die 6800 USD-Trendlinie ist der Dreh- und Angelpunkt. Aus der bearishen Perspektive bildet die Linie bei 6600 USD nun den nächsten Widerstand.

Altcoins folgen BTC

Die Altcoins sind auf das digitale Gold angewiesen. Eigenständige Kursausbrüche sind mittlerweile ein absolute Rarität und das anstehende BTC Halving Event dürfte diese Konstellation sogar noch weiter befeuern.


Häufig gestellte Fragen zu "Bitcoin und Alts fallen am Mittwoch"

Häufig gestellte Fragen zu

Warum fallen Bitcoin und Alts am Mittwoch?

Marktschwankungen sind bei Kryptowährungen nicht ungewöhnlich und werden von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst, darunter weltweite Nachrichten, wirtschaftliche Entwicklungen, und Investorentrends.

Kann ich den Fall voraussagen?

Marktbewegungen sind grundsätzlich schwer vorherzusagen. Es ist jedoch möglich, durch Beobachtung bestimmter Markttrends, Wirtschaftsnachrichten und historischer Daten gewisse Muster zu erkennen.

Was sollte ich tun, wenn Bitcoin und Alts fallen?

Eine gängige Strategie ist das "Hodling", also das Behalten ihrer Coins, trotz fallender Kurse. Kurzfristige Preisschwankungen können unbedeutend sein, wenn Sie langfristig in Kryptowährungen investieren. Dennoch hängt die beste Strategie von Ihrer individuellen Situation ab.

Gibt es eine Möglichkeit, mein Investitionsrisiko zu senken?

Sie können Ihr Risiko vermindern durch Diversifikation Ihres Portfolios, Investition nur des Geldes, dass Sie bereit sind zu verlieren, und regelmäßige Überwachung der Marktbedingungen.

Werden Bitcoin und Alts sich erholen?

Während der Kryptomarkt volatil ist und Preisschwankungen auftreten, zeigt die historische Performance von Bitcoin und vielen Alts, dass sie sich von Preisrückgängen erholen können. Allerdings bietet die vergangene Performance keine Garantie für zukünftige Resultate.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Wann sich die Kryptomärkte von den traditionellen Märkten wieder abkoppeln, ist unklar. Der Bitcoin Kurs folgt der Korrelation der großen Aktienindizes,aufgrund der Unsicherheit in Bezug auf das Coronavirus und des bevorstehenden Halving Events, das Bitcoin Inflation senken könnte. Altcoins sind auf das digitale Gold angewiesen und Kursausbrüche sind selten geworden.

Aktuelle Lage am Kryptomarkt - Bitcoin kurz über 57.000$
Aktuelle Lage am Kryptomarkt - Bitcoin kurz über 57.000$
YouTube

In diesem Video bespreche ich die aktuelle Lage am Kryptomarkt. Aus welchem Grund steigt aktuell der Bitcoin und wo kann die Reise hin gehen?

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Beobachten Sie den Markt genau, um zu verstehen, warum Bitcoin und Altcoins fallen. Es könnte eine Reaktion auf eine Nachricht oder ein Ereignis sein.
  2. Verkaufen Sie nicht in Panik. Es ist wichtig, in solchen Situationen ruhig zu bleiben und fundierte Entscheidungen zu treffen.
  3. Sehen Sie diese Situation als eine Chance, mehr Coins zu einem günstigeren Preis zu kaufen. Denken Sie daran, dass der Wert von Kryptowährungen stark schwanken kann.
  4. Überprüfen Sie Ihre Wallets und treffen Sie Vorkehrungen, um mögliche Verluste zu minimieren. Vielleicht möchten Sie einige Ihrer Coins in eine stabilere Währung umtauschen.
  5. Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Entwicklungen in der Kryptowährungs- und Blockchain-Welt, um besser auf zukünftige Marktbewegungen vorbereitet zu sein.