BitConnect: Anklage wegen Milliarden-Betrug

01.03.2022 13:26 374 mal gelesen Lesezeit: 1 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • BitConnect wird beschuldigt, ein Ponzi-Schema betrieben zu haben, das Investoren um Milliarden betrog.
  • Die Betreiber von BitConnect sollen gefälschte Gewinne durch Coins generiert und nie realisierte Renditen versprochen haben.
  • Investoren wurden dazu ermutigt, ihre Coins in die BitConnect-Plattform zu investieren, um angeblich hohe Renditen zu erzielen.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

BitConnect: Anklage wegen Milliarden-Betrug

Das US-Justizministerium veröffentlichte nun die Anklageschrift gegen den Gründer der ehemaligen Krypto-Börse BitConnect, Satish Kumbhani. Er hat seine Anleger mittels einen Schneeballsystems um etwa 2,4 Mrd. USD gebracht. Sollte Kumbhani in allen Anklagepunkten schuldig gesprochen werden, droht ihm eine Höchststrafe von bis zu 70 Jahren Gefängnis.

Quelle: https://www.btc-echo.de/

CEO von eBay kündigt mögliche Krypto-Zahlungsmöglichkeit an

In einem Interview mit The Street erklärte der CEO von eBay, Jamie Iannone, dass sie seit geraumer Zeit nach Möglichkeiten suchen, Krypto-Zahlungsoptionen auf der Plattform zu integrieren. Offiziell könnte es am Investorentag am 10. März verkündet werden. 

Quelle: https://cointelegraph.com/

50 Mio. USD von südafrikanischer Kryptobörse VALR bei Series B-Finanzierung gesammelt

Laut dem Unternehmen ist das die bislang größte Finanzierungsrunde eines afrikanischen Kryptounternehmens. VALR wird mit 240 Mio. USD bewertet und in seiner Series A konnte das Unternehmen bereits 3,4 Mio. USD sammeln. Über 250.000 Privatkunden, überwiegend aus Südafrika, und 500 institutionelle Kunden kann die 2019 gegründete Börse vorweisen.

Quelle: https://www.coindesk.com/


FAQ zu "BitConnect: Anklage wegen Milliarden-Betrug"

1. Was ist BitConnect?

BitConnect war eine Kryptowährungsplattform, die beschuldigt wurde, ein Ponzi-System zur Durchführung eines Milliardenbetrugs zu sein.

2. Was ist die Anklage gegen BitConnect?

Die Anklage gegen BitConnect betrifft einen Betrug, bei dem Investoren um Milliarden von Dollars betrogen wurden durch falsche und irreführende Darstellungen.

3. Wer ist an der Anklage gegen BitConnect beteiligt?

Die US-Regulierungsbehörden haben Klage gegen Personen und Organisationen eingereicht, die an dem mutmaßlichen BitConnect-Betrug beteiligt waren.

4. Was waren die Konsequenzen für BitConnect?

BitConnect hat seine Plattform geschlossen und wurde als Betrug entlarvt. Die Angeklagten in der Klage könnten strafrechtlich verfolgt und zu erheblichen Geldstrafen verurteilt werden.

5. Was bedeutet dies für Krypto-Investoren?

Dieser Fall unterstreicht die Risiken, die mit Kryptowährungsinvestitionen verbunden sind, insbesondere wenn sie in unregulierten oder wenig regulierten Umgebungen getätigt werden.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Satish Kumbhani, Gründer vom ehemaligen Krypto-Börse BitConnect, wurde wegen Betrugs im Wert von 2,4 Milliarden US-Dollar angeklagt. eBay CEO Jamie Iannone hat angekündigt, dass sie nach Möglichkeiten suchen, Kryptozahlungsoptionen während des Investorentags im März einzuführen. VALR, eine südafrikanische Krypto-Börse, hat 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungen durch ein Series B Finanzierungsrunde aufgesammelt.

Infinity Hash erklärt + Investment Update
Infinity Hash erklärt + Investment Update
YouTube

In diesem Video geht es um den aktuellen Status bei Infinity Hash und um eine kurze Erklärung zum Projekt.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informieren Sie sich gründlich über jede Kryptowährung, bevor Sie investieren. Eine einfache Google-Suche kann Ihnen dabei helfen, die Glaubwürdigkeit und das Potenzial der Coin zu bewerten.
  2. Seien Sie vorsichtig mit Versprechungen von schnellen und hohen Renditen. Wenn es zu gut klingt, um wahr zu sein, ist es das wahrscheinlich auch.
  3. Verstehen Sie, wie die Coin funktioniert und was sie einzigartig macht. Wenn die Coin keine einzigartigen Merkmale oder Anwendungsfälle hat, könnte es sich um einen Betrug handeln.
  4. Bewahren Sie Ihre Coins sicher auf. Verwenden Sie sichere Wallets und schützen Sie Ihre privaten Schlüssel.
  5. Vermeiden Sie es, alle Ihre Investitionen in eine einzige Coin zu stecken. Diversifizieren Sie Ihr Portfolio, um das Risiko zu minimieren.