BSDEX führt Stop-Order als neuen Ordertyp ein

28.04.2020 16:23 515 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Die BSDEX ermöglicht nun das Setzen von Stop-Orders, um Coins automatisch bei Erreichen eines bestimmten Kurses zu kaufen oder zu verkaufen.
  • Stop-Orders dienen als Risikomanagement-Tool, um Verluste zu begrenzen oder Gewinne bei Preisänderungen zu sichern.
  • Die Einführung von Stop-Orders bietet Tradern an der BSDEX mehr Flexibilität und Kontrolle über ihre Handelsstrategien.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets in Deutschland bietet erfahrenen Anlegern transparentes und verlässliches Handelsumfeld

Die Börse Stuttgart Digital Exchange (BSDEX) ermöglicht als Deutschlands erster regulierter Handelsplatz für digitale Vermögenswerte den Handel von Bitcoin gegen Euro. Neben Market- und Limit-Orders können Anleger an der BSDEX ab sofort auch Stop-Orders einstellen: Erreicht der Bitcoin-Preis die definierte Stop-Marke, so wird eine Order ins Orderbuch der BSDEX eingestellt – wahlweise mit oder ohne Limit. Die Orders werden direkt und nach den bestehenden Regeln der BSDEX gegeneinander ausgeführt.

Die BSDEX erfüllt die regulatorischen Anforderungen gemäß § 2 Absatz 12 des Kreditwesengesetzes und wird als multilaterales Handelssystem von der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse GmbH betrieben, die auch Trägergesellschaft der öffentlich-rechtlichen Börse in Stuttgart ist. Technischer Betreiber der BSDEX ist die Boerse Stuttgart Digital Exchange GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen der Boerse Stuttgart GmbH, Axel Springer und finanzen.net.

Anleger finden an der BSDEX ein transparentes und verlässliches Umfeld für den Handel mit digitalen Vermögenswerten und können sich so voll auf ihre Anlagestrategien konzentrieren. „Stop-Orders sind gerade in der aktuellen volatilen Marktphase wichtig, um automatisiert auf schwankende Kurse zu reagieren und eine Marktfolgestrategie verfolgen zu können. Deshalb ist die Einführung dieses Ordertyps ein logischer Schritt in der kontinuierlichen Weiterentwicklung der BSDEX“, sagt Dr. Dirk Sturz, CEO der Boerse Stuttgart Digital Exchange GmbH. Als nächstes neues Feature ist an der BSDEX die Einführung weiterer handelbarer Kryptowährungen geplant.

Der Handel an der BSDEX läuft nahezu rund um die Uhr an sieben Tagen pro Woche. Offene Orderbücher geben Aufschluss über vorliegende Orders und die aktuelle Marktlage. Zusätzlich spendet der Finanzdienstleister EUWAX AG Liquidität: Die Tochtergesellschaft der Boerse Stuttgart GmbH stellt an der BSDEX An- und Verkaufspreise. Der Handel an der BSDEX ist mit Transaktionsentgelten verbunden, die sich je nach Art der Order unterscheiden. Die Ein- und Auszahlung der handelbaren Kryptowährungen ist an der BSDEX kostenfrei. Die kostenfreie Verwahrung der Kryptowährungen für Anleger an der BSDEX übernimmt treuhänderisch die blocknox GmbH, eine Tochter der Boerse Stuttgart Digital Ventures GmbH.


Häufig gestellte Fragen zum Thema Stop-Order bei BSDEX

Was ist eine Stop-Order?

Eine Stop-Order ist eine Handelsorder, die erst ausgeführt wird, wenn der Marktpreis ein bestimmtes Niveau erreicht hat. Sie wird verwendet, um Verluste zu begrenzen oder Gewinne zu sichern.

Wie funktioniert eine Stop-Order bei BSDEX?

Bei BSDEX legen Sie einen Stoppreis fest. Wenn der Marktpreis diesen Wert erreicht, wird Ihre Order in eine Markt- oder Limit-Order umgewandelt und ausgeführt.

Was ist der Vorteil von Stop-Orders?

Stop-Orders helfen dabei, das Risiko zu managen. Sie können Verluste begrenzen und Gewinne sichern, ohne ständig den Marktpreis überwachen zu müssen.

Wann sollte ich eine Stop-Order verwenden?

Eine Stop-Order ist insbesondere in volatilen Märkten nützlich. Sie kann dazu dienen, Verluste zu begrenzen, wenn der Preis fällt, oder Gewinne zu sichern, wenn der Preis steigt.

Kann jede Art von Kryptowährung in einer Stop-Order gehandelt werden?

Ja, bei BSDEX können Sie Stop-Orders für alle verfügbaren Kryptowährungen verwenden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Die Börse Stuttgart Digital Exchange (BSDEX) ist der erste regulierte Handelsplatz in Deutschland für den Handel von Kryptowährungen wie Bitcoin gegen Euro, mit einer umfangreichen Palette an Funktionen wie Market- und Limitorders sowie Stoporders. Anleger genießen den Vorteil eines transparenten und verlässlichen Umfelds für den Handel mit digitalen Vermögenswerten.

SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
YouTube

Ein spannendes Projekt rund um das Thema Influencer Auswertung via KI um spannende Coin Investments zu finden.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informiere dich zunächst genau darüber, was eine Stop-Order ist und wie sie funktioniert. Nur so kannst du diese neue Funktion effektiv nutzen.
  2. Teste die neue Funktion mit kleinen Beträgen, bevor du größere Summen einsetzt. So kannst du mögliche Risiken minimieren.
  3. Bleibe immer auf dem Laufenden über neue Updates und Funktionen von BSDEX. So kannst du sicherstellen, dass du alle Möglichkeiten deiner Coins optimal ausschöpfst.
  4. Nutze die Stop-Order, um dein Portfolio gegen starke Kursverluste abzusichern. Setze den Stop-Preis so, dass du bei einem Kursverfall nicht zu viel verlierst.
  5. Beachte, dass die Einführung der Stop-Order nicht bedeutet, dass du alle anderen Ordertypen vernachlässigen solltest. Nutze eine ausgewogene Mischung aus verschiedenen Ordertypen, um deine Investmentstrategie zu optimieren.