China reagiert auf Libra Coin

11.07.2019 21:03 673 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare
  • China beschleunigt die Entwicklung des digitalen Yuan als Reaktion auf die Ankündigung von Libra Coin.
  • Die chinesische Regierung fördert Blockchain-Technologie, bleibt jedoch bei Coins aus dem privaten Sektor skeptisch.
  • Regulatorische Maßnahmen in China zielen darauf ab, die finanzielle Souveränität und Währungsstabilität gegenüber Libra Coin und anderen Kryptowährungen zu wahren.

Chinesische Zentralbank arbeitet an eigener Kryptowährung

Ungefähr drei Wochen nach der Veröffentlichung des Libra Whitepapers erscheinen die erste Meldungen, nach denen nun auch China mit der Einführung einer eigenen Kryptowährung liebäugelt. Chinesischen Medienberichten zufolge, arbeite die chinesische Zentralbank bereits jetzt an einem Gegenpol zu Libra.

China behält Libra im Auge

In der „China Daily“ wird ein Vertreter der chinesischen Zentralbank, unter Berufung auf offizielle Quellen, wie folgt zitiert: „Wir werden die neue globale Digitalwährung genau im Blick behalten“. „China Daily“ gilt als größtes englischsprachige Tageszeitung in der Volksrepublik und die Berichte werden von vielen Experten als seriös angesehen.

Pro und Contra: Reaktionen in China auf Libra Coin

Pro Contra
China könnte seine eigene Kryptowährung schneller einführen, um mit Libra zu konkurrieren. Sorgen um die Datenschutzpraktiken von Facebook könnten in China noch stärker sein.
In China können Kryptowährungen die kontrollierten Kapitalflüsse ergänzen und erleichtern. China könnte befürchten, dass Libra die globale Finanzstabilität beeinträchtigt.
China könnte sich inspirieren lassen und eine stabile und gesetzlich regulierte Kryptowährung entwickeln. Die chinesische Regierung könnte Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen von Libra auf die nationale Sicherheit haben.

China arbeitet schon seit 2014 an Kryptowährung

China arbeitet schon seit 2014 an
Kryptowährung

Im weiteren Verlauf des Artikels werden Aussagen von Wang Xing, seinerseits Direktor des Forschungsbüros der People´s Bank of China (PBOC) angeführt. Demnach laufen die Arbeiten der chinesische Zentralbank bereits auf Hochtouren, das Startsignal der Regierung wurde erteilt. Des Weiteren heißt es in einer anderen Quelle, dass die People´s Bank of China (PBOC) sich bereits seit dem Jahr 2014 mit dem Projekt beschäftige und ihre Bemühungen intensiviert.

Gleichgewicht zu Libra

Die Einführung einer Kryptowährung durch die chinesische Zentralbank lässt sich als konkrete Antwort auf den Libra Coin deuten. Dem Libra Coin, dessen Veröffentlichung für die erste Hälfte 2020 geplant ist, könnten allerdings deutlich mehr Regulierungsprobleme gegenüberstehen. So forderte der US-Kongress die Libra Association vor einigen Tagen sogar dazu auf, die Arbeiten an dem Projekt vorerst zu stoppen, um genauere Analysen durchzuführen und offene Fragen zu klären. Sollte der Facebook Coin lediglich von einem Bruchteil der 2 Milliarden Nutzer adaptiert werden, könnte das Projekt ein ernstzunehmender Konkurrent für diverse FIAT-Währungen und das internationale Finanzsystem werden.

Libra Coin soll Probleme lösen

Libra Coin soll Probleme lösen

Der Libra Coin wird als „Stable Coin“ auf den Markt kommen. „Stable Coins“ haben die Eigenschaft, im Wert nicht zu fluktuieren. Demnach möchte die Libra Association eine globale Weltwährung kreieren, die Wechselkurse außer Kraft setzt. Der Libra Coin soll dabei 1:1 durch die Einzahlung unterschiedlicher Währungen gedeckt werden.

China könnte Geldströme überwachen

In der Vergangenheit wurden Entscheidungen der chinesischen Regierung bezüglich dem Bitcoin und Co. überwiegend als „kryptoavers“ eingestuft. Immer wieder wurden Verbote gegen ICO´s, Mining oder Kryptobörsen ausgesprochen. Viele Experten vermuten hinter diesen Entscheidungen die Intention, die Kapitalflucht von chinesischen Anlegern einzudämmen. Durch die Einführung einer eigenen Digitalwährung, würde die People´s Bank of China (PBOC) die Spielregeln festlegen.

Viele Details bleiben vorerst unklar

Viele Details bleiben vorerst unklar

Bis dato lassen sich nur Vermutungen darüber aufstellen, in welcher Form die chinesische Digitalwährung konzipiert wird. Es ist unklar, wie der Gegenwert des Coins bestimmt werden soll und in welchem System das Projekt stattfindet. Darüber hinaus stellt sich die Frage, ob der Coin, ähnlich wie der Libra Coin, als Währung mit globalen Ambitionen auf den Markt kommt und wann dies geschehen wird. Eine Lockerung der Regulierungen und Verbote seitens China könnte Auswirkungen auf die gesamte Kryptobranche haben.


Fragen und Antworten zu "China reagiert auf Libra Coin"

Was ist Libra Coin?

Libra Coin ist eine von Facebook initiierte Kryptowährung, die das Ziel hat, digitale Zahlungen für Menschen ohne Bankkonto weltweit zu vereinfachen.

Warum hat China auf die Libra Coin reagiert?

China hat darauf reagiert, weil die Einführung von Libra Coin das Potential hat, das globale Finanzsystem zu verändern. China möchte seine eigenen Interessen wahren und plant daher die Einführung einer eigenen digitalen Währung.

Was ist Chinas Position gegenüber Kryptowährungen?

China hat eine eher negative Haltung gegenüber Kryptowährungen und hat mehrere Maßnahmen ergriffen, um deren Nutzung im Land einzuschränken, darunter ein Verbot von Krypto-Handelsplattformen.

Was könnte die Einführung der Libra Coin für globale Währungen bedeuten?

Die Einführung der Libra Coin könnte das globale Währungs- und Finanzsystem grundlegend verändern, da sie die Art und Weise, wie Transaktionen durchgeführt werden, revolutionieren und die Bedeutung traditioneller Währungen möglicherweise verringern könnte.

Wie sieht die Zukunft von Libra Coin aus?

Die Zukunft von Libra Coin ist noch ungewiss. Sie hängt von vielen Faktoren ab, einschließlich der regulatorischen Reaktionen weltweit und der Akzeptanz durch die Nutzer von digitalen Zahlungssystemen.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Die chinesische Zentralbank arbeitet an einer eigenen Kryptowährung als Gegenstück zum Libra Coin von Facebook und hat die Entwicklung dieser Währung schon seit 2014 begonnen.

10 wichtige Fragen zu Ethereum
10 wichtige Fragen zu Ethereum
YouTube

Willkommen zu unserem neuesten Video, in dem wir uns tiefgehend mit Ethereum befassen, einer der führenden Kryptowährungen und Plattformen für dezentralisierte Anwendungen.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Verstehen Sie die Auswirkungen der Libra Coin auf den globalen Finanzmarkt. Libra hat das Potenzial, die Art und Weise, wie Menschen Geld senden und empfangen, zu revolutionieren. Es ist wichtig, die möglichen Auswirkungen auf den Finanzmarkt zu verstehen.
  2. Behalten Sie die Reaktionen anderer Länder auf Libra im Auge. Die Einführung von Libra hat weltweit Reaktionen hervorgerufen. Es ist wichtig, die Reaktionen und Maßnahmen anderer Länder zu beobachten, um zu verstehen, wie sie sich auf den Wert und die Nutzung von Libra auswirken könnten.
  3. Investieren Sie klug. Wenn Sie planen, in Libra zu investieren, sollten Sie Ihre Investitionen sorgfältig prüfen und nicht mehr investieren, als Sie bereit sind zu verlieren.
  4. Halten Sie Ihre Wallets sicher. Es ist wichtig, Ihre Wallets sicher aufzubewahren und sicherzustellen, dass Sie die neuesten Sicherheitsupdates installiert haben.
  5. Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Nachrichten. Die Kryptowährungslandschaft ändert sich schnell und es ist wichtig, auf dem Laufenden zu bleiben, um fundierte Entscheidungen treffen zu können.