Coinbase startet einen NFT-Marktplatz

Veröffentlicht am: 14.10.2021

Ab heute können sich Nutzer in die Warteliste für Coinbase NFT eintragen

Berlin, 14.10.2021 – Coinbase, die globale Krypto-Plattform, teilt den Start seines Marktplatzes für Non-Fungible Tokens (NFTs) mit. Ab heute können sich Nutzer auf die Warteliste für Coinbase NFT setzen lassen – ein dezentraler Marktplatz für NFTs, der das Minten, Kaufen, Präsentieren und Entdecken von NFTs einfacher denn je macht. Coinbase NFT startet zunächst in den USA, deutsche Interessenten können sich jedoch ab sofort in die Warteliste eintragen.

NFTs bieten Käufern die Möglichkeit, digitale Vermögenswerte zu besitzen, die in der Blockchain gespeichert sind. NFTs haben in der Kunst-, Musik- und Modebranche für großes Aufsehen gesorgt. Sie ermöglichen es Künstlern, ihre digitalen Werke zu monetarisieren und bieten Käufern einen einzigartigen und eindeutigen Eigentumsnachweis.

Die NFT-Handelsaktivität nimmt zu. Sie stieg in diesem Sommer sprunghaft an und hat sich zwischen Juli und August 2021 mehr als verdoppelt, mit knapp 280.000 Käufern und Verkäufern bis Ende August.[1] Zu den bekanntesten NFT-Verkäufen gehört der Verkauf des NFT „Everydays – The First 5000 Days“ von Beeple im Wert von gut 69 Millionen zu Beginn dieses Jahres.[2]

Coinbase NFT wird ein Peer-to-Peer-Marktplatz sein, der die Kreativität fördert. Zu Beginn werden die Ethereum-basierten ERC-721- und ERC-1155-Standards unterstützt. Die Unterstützung von Multi-Chains ist für die nahe Zukunft geplant. Coinbase launcht diese Plattform, um die Gemeinschaft zu fördern und Creators, Sammler und Fans miteinander zu verbinden. Die Nutzer greifen über einen personalisierbaren Feed auf Coinbase NFT zu. In ihrem Feed werden ihre NFTs an einem Ort präsentiert und sie werden mit gleichgesinnten Fans oder Künstlern zusammengebracht.

Als Teil der übergreifenden Mission von Coinbase, die wirtschaftliche Freiheit voranzutreiben, wird Coinbase NFT die Creators unterstützen und dazu beitragen, die „Creators Economy“ von einer kleineren Unterkategorie der „Realwirtschaft“ zu einer zentralen Triebkraft der wirtschaftlichen Aktivität zu machen.

Nutzer können sich hier ab sofort für einen vorzeitigen Zugang und regelmäßige Updates anmelden: www.coinbase.com/nft/announce

Über Coinbase

Coinbase erschafft die neue Krypto-Ökonomie – die dank Blockchain-Technologie fairer, zugänglicher, effizienter und transparenter ist. Im Jahr 2012 hatte Brian Armstrong, Gründer der Coinbase Inc., eine revolutionäre Idee: Alle Menschen auf der Welt sollten die Möglichkeit haben, digitale Werte wie Bitcoin auf einfache und sichere Weise zu senden und empfangen. Seitdem hat das Unternehmen eine zuverlässige und intuitive Plattform gebaut, die einfachen Zugang zu einer breiten Krypto-Produktpalette bietet. Coinbase Inc. ist an der Nasdaq unter dem Börsenkürzel COIN gelistet.

Im Juni 2021 erhielt die Coinbase Germany GmbH, ein Tochterunternehmen der Coinbase Inc., als erstes die Erlaubnis zur Erbringung des Kryptoverwahrgeschäfts in Deutschland.

[1] https://www.statista.com/statistics/1266322/nft-user-number/

[2] https://www.monopol-magazin.de/69-millionen-dollar-fuer-beeple-nft-bei-christies?slide=0

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin
 

Das Krypto-Magazin kann man nicht nur lesen, folge uns auch auf YouTube. Auf dem YouTube Kanal erfährst du spannende Hintergründe zu Projekten, exklusive Interviews und bekommst einen Einblick hinter die Kulissen des Krypto-Magazin.

Kanal abonnieren

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

Weitere Artikel zum Thema

Sutor Bank: Krypto-Aufklärung lieber defensiv statt offensiv

BitMEX Spot Exchange erreicht 24 Stunden Handelsvolumen von 24 Mio. USD
Alexander Hoeptner CEO BitMEX
BitMEX-Krypto-Umfrage: Europäer haben großes Interesse an digitalen Vermögenswerten

Gruppe Börse Stuttgart ermöglicht Kunden von flatexDEGIRO den Handel mit Kryptowährungen

Sutor Bank: Lehren des Luna-Crashs

Kryptosucht – die unterschätzte Gier nach Bitcoin, Ether & Co.