Veröffentlicht: 15.05.2018

Coinbase zielt auf institutionelle Investoren

coinbase

Die US-amerikanische Krypto-Börse Coinbase entwickelt momentan vier weitere Angebote, um neue Investoren zu gewinnen. Dadurch könnten bis zu 10 Milliarden US-Dollar eingenommen werden. 

Der CEO von der Krypto-Börse, Brian Armstrong, entschied sich dazu, vier weitere Produkte und Services anzubieten, um institutionelle Investoren anzulocken. Seiner Einschätzung nach, warten viele institutionelle Investoren darauf, in den Krypto-Markt zu investieren. Daran hindern sie bloß ein paar Barrieren, wie beispielsweise eine mangelnde Vertrauenswürdigkeit der Anbieter. Würde es gelingen institutionelle Investoren in den Krypto-Markt zu locken, könnte das ein Zuwachs von 10 Milliarden US-Dollar für den Markt bedeuten, so Armstrong.

Coinbase Custody soll, wie der Name bereits sagt, das Vertrauen von Investoren in die Krypto-Börse steigern. Der Service wird gemeinsam mit einem regulierten Broker angeboten werden. Das ist wichtig, weil die SEC, die US-amerikanische Finanzaufsichtsbehörde, aktuell scharf gegen Krypto-Händler vorgeht. Der Service soll strikte Finanzkontrollen, einen Support für Smartphones, Multi-User-Accounts und unter anderem alle größeren Token und Kryptowährungen unterstützen. Coinbase Markets zielt im Kern darauf ab, High Frequency Trading zu ermöglichen. Zu diesem Zwecke plant die Krypto-Börse die Eröffnung eines Büros in Chicago. Das neue Büro soll Räumlichkeiten beinhalten, in denen Server von HFT-Anbietern direkt neben die Server der Krypto-Börse gestellt werden können. Das verkürzt die Handelszeit.

Coinbase Prime und die Coinbase Institutional Coverage Group

Der Prime-Service beinhaltet ein neues Interface, das den Bedürfnissen institutioneller Investoren entgegen kommt. Dazu gehört beispielsweise Kreditvergaben, Margin-Finanzprodukte, OTC-Trading, algorithmische Aufträge, neue Datensätze, Multi-User-Zulassungen und Überweisungsadressen, die auf einer Whitelist stehen. Die Institutional Coverage Group wird ihren Sitz im Büro in New York haben und institutionellen Investoren einen exklusiven, personalisierten Service anbieten. Dahinter steckt die Idee, institutionelle Investoren an den Krypto-Markt heranzuführen, ihnen Trading-Strategien an die Hand zu geben und ihnen mit einem guten Support zur Verfügung zu stehen. Sollten die neuen Services und Produkte ankommen, bedeutet das nicht nur einen Erfolg für die Krypto-Börse, sondern auch den Wachstum des Krypto-Marktes im Allgemeinen.

Quelle:

Bitcoin verdienen mit Masternodes bereits ab 0.015 BTC - Für Einsteiger

Empfehlung für Einsteiger: Der Masternode Pool Club PoolNode ist der kleine Bruder der Firma GetNode. PoolNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt PoolNode sehr gute Ergebnisse. Bei GetNode kann man ab einer Beteiligung von 0.2 Bitcoin mitmachen, bei PoolNode bereits ab 0.015 BTC.

Bitcoin verdienen mit Masternodes

Empfehlung der Redaktion Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Hier findest du weitere Informationen zum Unternehmen und ein Erfahrungsbericht.

Zusammenfassung
Datum
Review von:
Krypto Nachrichten
Bewertung
51star1star1star1star1star

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.