CryptoBridge schließt - Das Ende dezentraler Börsen?

02.12.2019 10:07 355 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • CryptoBridge-Schließung ist kein generelles Ende dezentraler Börsen, sondern ein Einzelfall aufgrund spezifischer Herausforderungen.
  • Andere dezentrale Handelsplattformen wie Uniswap und SushiSwap gewinnen weiterhin an Popularität und zeigen das Potenzial des Sektors.
  • Die Entwicklung von dezentralen Finanztechnologien (DeFi) und die Nachfrage nach mehr Privatsphäre und Sicherheit könnten dezentralen Börsen zukünftig Auftrieb geben.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

CryptoBridge war einer der größten dezentralen Exchanges

Die Plattform CryptoBridge kündigt heute, wie aus heiterem Himmel, seine Schließung an. Erst vor wenigen Wochen wurde auf der Plattform eine KYC Pflicht eingeführt. Bereits jetzt wanderten viele User von CryptoBridge zu anderen Börsen.

Viele offene Fragen

Dennoch ist die Schließung ein herber Schlag für viele Anbieter im Altcoin-Markt. Die großen Fragen sind:

  • Wird sich das Handelsvolumen auf andere Börsen umverteilen?
  • Was ist mit den Anbietern, welche für die Listung auf der Exchange bezahlt haben?
  • Was passiert mit den Beständen die nicht bis zum 15. Dezember abgehoben werden?
  • Wird es beim Abverkauf dieser Bestände ggf. für manche Altcoins einen Dump auf 0 geben?
  • Was waren die wirklichen Gründe für die Schließung?

Leider werden diese Fragen wohl eine ganze Zeit unbeantwortet bleiben. Mit diesem Schreiben verabschiedet sich die Plattform von seinen Nutzern:

Important Notice

Dear users,

Ever since we entered the market, our vision was to provide a gateway to decentralized crypto trading. Our primary goal was to connect users and traders of crypto assets with new state of the art projects and to consistently provide superior service.

We put in a lot of hard work and did everything in our power to make the outcome different, but market conditions, increasing regulation, inability to fund further development and maintain operations forced us to make a difficult decision:

With great regret, we’re announcing that CryptoBridge is shutting down.

We want to notify our users that we will terminate all services and servers after December 15 23:59 GMT.

All deposits will be closed after December 3 23:59 GMT with withdrawals following after December 15 23:59 GMT.

All users have to withdraw their funds in the meantime. Please note that user verification is required by EU law for all withdrawals. We highly recommend that you start the process as early as possible as verification can take a few days.

We assure you that the team will focus on support during this period to resolve any possible issues as fast as possible. In case of any issues, please use the wallet internal support system since all other social media accounts (e. g. Discord) will be closed.

Thank you supporting us for so long, CryptoBridge team

Pro und Kontra: Die Schließung von CryptoBridge und die Zukunft dezentraler Börsen

Pro Kontra
Weniger Anfälligkeit für Hacks und Diebstähle Schließung der Börse führt zu plötzlichem Zugangsverlust für Nutzer
Dezentralisierte Börsen fördern die Privatsphäre der Nutzer Mangel an Regulierung kann zu illegalen Aktivitäten führen
Unabhängigkeit von zentralen Autoritäten oder Instituten Liquiditätsprobleme können die Leistung beeinträchtigen
Ermöglicht den Zugang zu neuen und innovativen Blockchain-Projekten Bedarf an technischem Verständnis kann zu Barrieren für neue Nutzer führen

Auswirkungen auf Anbieter wie Getnode?

Auswirkungen auf Anbieter wie Getnode?

Nach Rücksprache mit einem Techniker der Firma, sind bereits bei Einführung des KYC Prozesses erste Vorbereitungen getroffen worden. Die Krypto Magazin Redaktion ist sich jedoch sicher, diverse Masternodes werden sicher aufgelöst und umverteilt werden müssen. CryptoBridge war eine der zentralen Schlüsselbörsen für viele Coins. Oftmals wurden Coins nur auf CryptoBridge und keinem anderen Exchange gelistet.

CryptoBridge sorgt nun für eine Marktbereinigung

Viele noch gelistete Projekte mit inaktiven Teams und SCAM Projekte werden nun sterben. Ein inaktives Team wird weder das Geld noch die Mühe für ein neues Listing an einer alternativen Börse aufbringen. Das Sterben einiger Altcoins ist mit der Schließung von CryptoBidge damit eingeleitet.

Was ist deine Meinung dazu? Schreib gerne ein Kommentar unter diesen Beitrag.


Häufig gestellte Fragen zu: CryptoBridge schließt - Das Ende dezentraler Börsen?

Häufig gestellte Fragen zu: CryptoBridge schließt - Das Ende dezentraler Börsen?

Was ist CryptoBridge?

CryptoBridge ist eine dezentrale Kryptowährungs-Börse, auf der Benutzer Kryptowährungen handeln konnten. Im Gegensatz zu zentralisierten Börsen haben bei CryptoBridge die Benutzer die Kontrolle über ihre eigenen Schlüssel und Gelder.

Warum hat CryptoBridge geschlossen?

CryptoBridge hat im Dezember 2019 geschlossen. Als Grund gab das Unternehmen an, es könne den immer strengeren regulatorischen Anforderungen nicht gerecht werden.

Ist dies das Ende von dezentralen Börsen?

Obwohl CryptoBridge geschlossen hat, existieren nach wie vor zahlreiche andere dezentrale Börsen. Die Schließung von CryptoBridge bedeutet nicht notwendigerweise das Ende von dezentralen Börsen.

Was sind die Vorteile von dezentralen Börsen?

Dezentrale Börsen haben den Vorteil, dass Benutzer die Kontrolle über ihre eigenen Schlüssel und Gelder haben. Darüber hinaus sind sie in der Regel resistenter gegen Hacking-Angriffe und Zensur.

Was sind die Nachteile von dezentralen Börsen?

Einige Nachteile von dezentralen Börsen sind geringere Liquidität und Handelsvolumen sowie mögliche technische Hürden und Nutzbarkeit für weniger technische Nutzer.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

CryptoBridge, eine der größten dezentralen Exchanges, kündigt überraschend ihre Schließung an. Dies bahn gibt großen Anbietern im Altcoin Markt einen herben Schlag, da sich viele Fragen daraus ergeben und einige Altcoins sogar sterben könnten.

Ethereum im Höhenflug: Warum ETH jetzt Bitcoin aussticht
Ethereum im Höhenflug: Warum ETH jetzt Bitcoin aussticht
YouTube

In der aktuellen Folge geht es im Schwerpunkt um die Entwicklungen bei der Kryptowährung Ethereum (EHT).

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informiere dich immer über die neuesten Nachrichten und Updates im Bereich Kryptowährungen und Blockchain. Wissen ist Macht, besonders in einem sich schnell verändernden Bereich wie diesem.
  2. Verlasse dich nicht nur auf eine dezentrale Börse. Es ist immer klug, mehrere Optionen zur Verfügung zu haben, falls eine von ihnen schließt oder ihre Dienste ändert.
  3. Speichere deine Coins sicher in einem Wallet und nicht auf einer Börse. Das gibt dir mehr Kontrolle über deine Coins und schützt sie vor potenziellen Risiken.
  4. Betrachte die Schließung von CryptoBridge nicht als das Ende aller dezentralen Börsen. Es gibt viele andere dezentrale Börsen da draußen, die noch in Betrieb sind und erfolgreich arbeiten.
  5. Sei vorsichtig bei der Auswahl einer neuen dezentralen Börse. Nicht alle von ihnen sind gleich und einige haben bessere Sicherheitsmaßnahmen und Nutzererfahrungen als andere.