Veröffentlicht: 06.10.2017

Der Krypto Tagesrückblick am 05.10.2017

Liebe Leser, wie an jedem Tag, hier unser Krypto Tagesrückblick für euch zusammengefasst:

Gericht in Griechenland stimmt Auslieferung von Vinnik zu

Alexander Vinnik soll der ehemalige Betreiber der Bitcoin-Börse BTC-e gewesen sein. Mitte des Jahres lief eine internationale Fahndung nach ihm, weil er über die Börse Geldwäsche betrieben haben soll und sie ohne Genehmigung betrieben haben soll. Vinnik wurde letzten Monat in Griechenland gefangen genommen und soll nun an US-amerikanische Behörden ausgeliefert werden. Das bestätigte zuletzt ein griechisches Gericht. Neben den amerikanischen Behörden wird Vinnik auch von russischen Behörden gesucht. Vinnik’s Anwälte sagten aus, dass sie im Falle einer Auslieferungsanforderung nach Russland keine Berufung einlegen wollten. Die Krypto-Börse BTC-e ist bereits wieder unter dem Namen WEX aktiv.

Crypto Valley Association veröffentlichte gesetzlichen Entwurf

Die Crypto Valley Association (CVA) mit Sitz in Zug, in der Schweiz, veröffentlichte einen gesetzlichen Entwurf für die Regulierung von Krypto-Assets. Die CVA setzt sich für die Förderung der Blockchain-Technologie ein und brachte gemeinsam mit der Rechtsberatung MME ein Paper heraus, in welchem eine rechtliche Eigentumsdefinition auf Basis der Blockchain beschrieben wird. Der Terminus dafür lautet „Blockchain Crypto Property“ (BCP). Im Paper wird zwischen drei Kategorien von Token unterschieden. Die erste Kategorie bestehen in Token ohne einen Counterpart. Dazu gehören Kryptowährungen wie Bitcoin, welche Besitzern keine Rechtsansprüche einräumen. Die zweite Kategorie besteht in Token mit Counterpart, die Besitzern relative Rechte einräumen und die dritte Kategorie besteht in der „Tokenized Co-Ownership“, womit Token in Smart Contracts gemeint sind.

USB-Bank Präsident äußert sich über digitale Währungen

Axel Weber, der Präsident der USB, äußerte sich über Kryptowährungen im Zusammenhang mit Zentralbanken. Er ist der Meinung, dass die erste Kryptowährung einer Notenbank aus dem asiatischen Raum kommen könnte. Grundlegend ist er davon überzeugt, dass die DLT in Kombination mit einer KI das Bankengeschäft nachhaltig verändern könnte. Etablierten Kryptowährungen, wie dem Bitcoin, steht er jedoch eher skeptisch gegenüber, da sie bloß Transaktionswährungen seien. Eine Währung hingegen müsse mehr Kriterien erfüllen können, wie beispielsweise die Wertaufbewahrung und eine breite gesellschaftliche Akzeptanz. Damit äußert sich eine weitere Persönlichkeit aus dem Bankenwesen über Kryptowährungen.

Bitcoin-Kurs wieder stabil

Am Anfang September brach der Bitcoin-Kurs ein. Er sank drastisch kurzweilig auf unter 3.000 Euro. Der Grund dafür könnte im negativen Statement von Jamie Dimon liegen, aber auch in den rechtlichen Regulierungen in Südkorea und China. China verbot im September ICOs und die Betreibung von Krypto-Börsen. Der Bitcoin-Kurs erholte sich jedoch innerhalb kürzester Zeit wieder und pendelte sich aktuell zwischen 3.500 Euro und 4.000 Euro wieder ein. Es scheint, als könne fast nichts der Kryptowährung Bitcoin etwas anhaben.

Das war es wieder von uns. Schauen Sie zum nächsten Krypto Tagesrückblick wieder rein!

Bitcoin verdienen mit Masternodes bereits ab 0.015 BTC - Für Einsteiger

Empfehlung für Einsteiger:
Der Masternode Pool Club PoolNode ist der kleine Bruder der Firma GetNode. PoolNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt PoolNode sehr gute Ergebnisse. Bei GetNode kann man ab einer Beteiligung von 0.2 Bitcoin mitmachen, bei PoolNode bereits ab 0.015 BTC. Weitere Informationen zu Poolnode finden Sie hier.

Bitcoin verdienen mit Masternodes

Empfehlung der Redaktion:
Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Hier findest du weitere Informationen zum Unternehmen und ein Erfahrungsbericht.

Der große Vergleich - Masternodes vs Mining

Was eignet sich besser zum Bitcoin verdienen?
Wir haben in unserem ausführlichen Artikel zum Thema Bitcoin Mining vs. Masternodes die unterschiedlichen Arten der Bitcoin Gewinnung verglichen. Bitcoin Mining bzw. Cloud Mining lohnt sich nur zu ganz spezifischen Marktphasen. Erfahren Sie hierzu mehr in unserem Artikel Bitcoin Mining – Masternodes die bessere Alternative!

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 

Weitere Artikel zum Thema

Wann endet die Bitcoin-Ralley?

Bitcoin kurz vor 9000 USD-Grenze

Ethereum Classic attackiert die Top 10

Die Ruhe nach dem Sturm
keyword-krypto
Keyword „crypto“ auch ein Indikator?

Das Feuerwerk geht weiter! Bitcoin SV auf Rang 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.