Der Krypto Tagesrückblick am 14.12.2017

✔ Anbieter des Monats - Passives Einkommen durch Masternodes
Der GetNode Club bietet seinen Mitgliedern eine Beteiligung am bislang einzigen Masternode Pool. zum Anbieter - (https://www.getnode.io).

Liebe Leser, wie an jedem Freitag, hier unser Krypto Tagesrückblick für euch zusammengefasst:

Mt. Gox mehrere Milliarden US-Dollar schwer

Die Bitcoin-Börse Mt. Gox meldete 2014 Insolvenz an. Angeblich wurde die Insolvenz aufgrund eines Hackerangriffes angemeldet. Die Krypto-Börse wurde von dem Franzosen Mark Karpeles betrieben. Insgesamt liegen bei der Krypto-Börse noch über 1.052.000 Bitcoin. Sie haben aktuell einen Gesamtwert von bis zu 3,4 Milliarden US-Dollar. Das Verfahren läuft momentan vor einen japanischen Gericht. Die Gläubiger, welche durch die Insolvenz ihre Coins verloren haben, sollen entsprechend des Bitcoin-Kurses zum Zeitpunkt des Börsen-Zusammenbruchs entschädigt werden. Dagegen gehen diese vehement vor. Denn insgesamt wären es bloß 15 % des aktuellen Marktwertes, welcher ausgezahlt werden müsse. Der Rest würde an den Börsen-Betreiber Markeles gehen.

CMO Internet Group will zukünftig Mitarbeiter in Bitcoin auszahlen

Die CMO Internet Group ist ein japansiches Unternehmen. Das Unternehmen plant zukünftig Mitarbeiten teilweise in Bitcoin zu bezahlen. Das Unternehmen bietet Dienstleistungen im Mining– und Blockchain-Bereich an und hat aktuell 4.710 Angestellte die in Vollzeit arbeiten. Sie sollen ab März 2018 die Möglichkeit bekommen, sich 900 US-Dollar ihres Gehaltes in Bitcoin auszahlen zu lassen. Sollte das Konzept funktionieren, werden wohl noch weitere Teilnehmer der CMO Internet Group ebenfalls Bitcoin als Gehalt akzeptieren. Diese Entscheidung hängt mit der Zukunft von Bitcoin zusammen. Speziell in Japan, wo Bitcoin als offfizielle Währung anerkannt wurde, verfügen Kryptowährungen über eine hohe gesellschaftliche Akzeptanz. Die CMO Group geht wohl nicht davon aus, dass Bitcoin in den nächsten Jahren gegen die Wand fahren wird.

Israel schränkt Bitcoin ein

Die Israel Securities Authority (ISA), vertreten durch Shmuel Hauser, dem Chairman, will zukünftig Unternehmen auf eine schwarze Liste setzen, welche in einem Zusammenhang mit Kryptowährungen gebracht werden können. Die Börse in Tel Aviv wurde bereits dazu aufgefordert, Unternehmen aus dem Index zu streichen, welche mit Bitcoin in Verbindung stehe. In erster Linie gilt das für das Unternehmen Natural Resource Holdings. Das Unternehmen hatte in den letzten Monaten bis zu 9.000 % an Wert gewonnen. Aufgrund des Statements verlor es jedoch um 40 %. Die Entscheidung Hausers ist momentan einer massiven Kritik ausgesetzt.

Alexander Vinnik soll in die USA ausgeliefert werden

Alexander Vinnik ist der ehemalige Krypto-Börsen-Betreiber von BTC-e. Ihm wird nachgesagt, dass er über seine Krypto-Börse 3,4 Milliarden US-Dollar gewaschen haben soll. Nach seiner Festnahme saß Vinnik in Griechenland fest. Er musste auf die Entscheidung, ob er in die USA oder nach Russland ausgeliefert wird, griechischer Gerichte warten. Vinnik beteuert immer wieder, dass er mit der Geldwäsche nichts zu tun gehabt haben soll. Er wurde per internationalem Haftbefehl der USA im Juli in Griechenland festgenommen. Die russische Regierung setzte sich nach der Festnahme dafür ein, dass Vinnik nach Russland ausgeliefert werden sollte. Jetzt entschied der oberste Gerichtshof in Griechenland, dass Vinnik in die USA ausgeliefert werden solle.


Passives Einkommen durch Masternodes
Empfehlung der Redaktion: Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Wer also schon immer mal ein passives Einkommen durch Masternodes wollte, hier ist die Change. Mit einer Mindestsumme von 1000 Euro oder 0.2 Bitcoin ist ein schneller Einstieg möglich. Die Einzahlung kann via Bitcoin oder Euro erfolgen. Die Auszahlung erfolgt automatisch alle zwei Wochen via Bitcoin. Wir sind selbst mit 1.2 Bitcoin in GetNode investiert und sind bislang sehr zufrieden mit den Ergebnissen.
Weitere spannende Themen ...
Zusammenfassung
Datum
Review von:
Tägliche Krypto News
Bewertung
41star1star1star1stargray