Veröffentlicht: 17.07.2017

Der Krypto Tagesrückblick am 16.07.2017

Liebe Leser, wie an jedem Tag, hier unser Krypto Tagesrückblick für euch zusammengefasst:

Overstock – weniger Akzeptanz von Bitcoin

Jonathan Johnson, Vorstandsmitglied bei Overstock, stellte fest, dass die Bitcoin-Akzeptanz bei Händlern abnimmt. Overstock deckt ungefähr die Hälfte des Zahlungsaufgebotes von Bitcoin auf dem Markt ab. Trotz der vielen Meldungen über die aufkommende Akzeptanz von Bitcoin bei vielen Unternehmen, sinkt die Bitcoin-Akzeptanz der Händler. Bitcoin-Transaktionen sind günstiger als Kreditkartenzahlungen. Weiterhin bietet Bitcoin Unternehmen eine neue Form des Marketings und eine Erweiterung des Zahlungsportfolios.

Die ETH-Kursanalyse in der KW 28

Der ETH-Kurs ist in der letzten Woche gefallen. Zweimal versuchte der Kurs den Abwärtstrend zu durchbrechen, wurde jedoch an der Resistance aufgefangen. Prognosen zufolge bleibt der Abwärtstrend stabil. Der Kurs ist bearish. Er steht momentan bei 0,077 BTC (130,39 EUR). Der durch das 50% Fib-Retracement-Level konstituierte Support wurde durchbrochen. Der MACD ist im negativen Bereich und der RSI steht bei 20. Der RSI ist außerdem überkauft. Nun wird eine Supportlinie getestet die den Aufwärtstrend der letzten Monate definiert.

Kein Bitcoin-Handel in Ägypten

Bankdirektor der ägyptischen Zentralbank Gamal Negm widerlegte in Social-Media-Plattformen aufkommende Gerüchte. Er sagte: „Für die Stabilität des ägyptischen Bankwesens werden Banken nur mit offiziellen Währungen handeln und niemals mit irgendeiner Kryptowährung.“ Der Kryptowährungsmarkt befindet sich in Ägypten noch im Aufbau. Bloß einige Startups, wie BitOasis, bieten Kryptowährungsdienstleistungen an. In anderen Staaten, wie Japan, wurde Bitcoin bereits als rechtliche Währung offiziell anerkannt. Weitere Staaten, wie Russland und Indien, streben nach gesetzlichen Rahmenrichtlinien für Kryptowährungen. Es wird sich zeigen, wie viele Staaten diesem Beispiel folgen.

In Cannabisläden Kaliforniens mit Pitcoin zahlen?

Die Gesetzgebung in Kalifornien ist noch unklar. Marihuana-Apotheken in Kalifornien unterliegen strengen Richtlinien, was die Führung eines Geschäftskontos betrifft. Geschäfte mit Cannabis werden meistens mit Bargeld abgewickelt. Viele Apothekeninhaber weigern sich Geschäftskonten anzulegen, weil sie sonst für kriminelle Machenschaften belangt werden könnten. Die Lösung für das Problem könnte die Kryptowährung Pitcoin bieten. Dadurch würden Apotheker keine sechsstelligen Summen mehr in ihren Kassen verwahren müssen.

Krypto-Milliardäre

Ein Kryptowährungs-Händler mit der Identifikationsnummer 0x00A651D43B6e209F5Ada45A35F92EFC0De3A5184, machte in einem Monat 55 Millionen Dollar zu 283 Millionen Dollar. Wer hinter der versteckten Identität steckt ist unbekannt. Im Juni diesen Jahres stieg der Wert von Crypto-Währungen auf über 100 Milliarden Dollar. Kritische Stimmen fordern aufgrund des wachsenden Marktwertes eine Identifikation der Geldbörsen-ID-Inhaber. Letztlich sollen damit Geldwäschen und Abwicklungen von Drogengeschäften verhindert werden. Ross Ulbricht aka Dread Pirate Roberts, nutzte Bitcoin um Geld zu waschen oder damit Drogen zu bezahlen. Er wurde deshalb zu einer lebenslangen Haft verurteilt.

Lotto meets Blockchain - Das Event am 25.04.2020 in Berlin!

Infoveranstaltung:
Lernen Sie auf der Hauptveranstaltung am 25. April 2020 in Berlin das Team der Firma Getnode und dem Projekt BitWin24 kennen. Auf diesem Event erhalten Sie Einblicke in das Thema Masternodes, Live Präsentationen und spannende Schulungen. Das Event dauert von 10:00-17:00 Uhr für normale Besucher, VIP Gäste erleben noch eine coole Abendveranstaltung. Jetzt hier Tickets sichern!* Werbung

Bitcoin verdienen mit Masternodes bereits ab 0.015 BTC - Für Einsteiger

Empfehlung für Einsteiger:
Der Masternode Pool Club PoolNode ist der kleine Bruder der Firma GetNode. PoolNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt PoolNode sehr gute Ergebnisse. Bei GetNode kann man ab einer Beteiligung von 0.2 Bitcoin mitmachen, bei PoolNode bereits ab 0.015 BTC. Weitere Informationen zu Poolnode finden Sie hier.

Bitcoin verdienen mit Masternodes

Empfehlung der Redaktion:
Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Hier findest du weitere Informationen zum Unternehmen und ein Erfahrungsbericht.

Der große Vergleich - Masternodes vs Mining

Was eignet sich besser zum Bitcoin verdienen?
Wir haben in unserem ausführlichen Artikel zum Thema Bitcoin Mining vs. Masternodes die unterschiedlichen Arten der Bitcoin Gewinnung verglichen. Bitcoin Mining bzw. Cloud Mining lohnt sich nur zu ganz spezifischen Marktphasen. Erfahren Sie hierzu mehr in unserem Artikel Bitcoin Mining – Masternodes die bessere Alternative!

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 

Weitere Artikel zum Thema

Drückt das chinesische Neujahr den Bitcoin-Preis?

Ripple plant offenbar Börsengang

Kryptos fallen vor dem Wochenende

Noch 200000 BTC bis zum nächsten Halving Event
Crypto.com Karte
Crypto.com endlich LIVE in Europa

BNB Token Burn erfolgreich durchgeführt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.