Veröffentlicht: 26.07.2017

Der Krypto Tagesrückblick am 25.07.2017

Liebe Leser, wie an jedem Tag, hier unser Krypto Tagesrückblick für euch zusammengefasst:

Selbstregulierung von Kryptowährungen in Indien

Der Hintergrundgedanke hinter der Selbstregulation von Kryptowährungen in Indien ist recht einfach. Je größer der Markt für Kryptowährungen wird, desto eher wollen nationale Regierungen den Markt regulieren. Da Kryptowährungen grade deshalb gefragt sind, weil sie internationale Transfers ermöglichen, ohne komplizierten bürokratischen Währungsregulationen zu unterliegen. Um eine staatliche Regulierung zu umgehen, schlagen manche Kryptostartups eine selbstständig regulierende Einrichtung, eine so genannte Self-regulatory-Organization (SRO), vor. Diese Einrichtung würde zu einer stetigen Selbstverbesserung führen.

Bitmixer.io wird geschlossen

Der Coin-Mixer soll geschlossen werden. Die Betreiber des Coin-Mixers gaben als Begründung zur Schließung an, dass Bitcoin eher Transparenz bedeutet als Anonymität. Sie geben außerdem an, sich in der Annahme, jeder Bitcoin-Nutzer habe ein Recht auf Privatsphäre, geirrt zu haben. Die Blockchain als offenes Buch, stellen sie in den Vordergrund. Weiterhin möchten sie mit diesem Schritt das Bitcoin-Ökosystem sauberer und transparenter machen. Dabei steht vor allem der Ausschluss von Drogengeschäften auf der Abschussliste. Coin-Mixer erhöhen die Anonymität der Nutzer, deshalb ist es einfacher darüber Drogengeschäfte abzuwickeln.

Bitcoins werden in den USA offiziell anerkannt

Die US-Derivataufsicht erlaubte erstmals die Abwicklung von Finanztransaktionen mit Kryptowährungen. Es gibt jedoch zwei Auflagen. Erstlich müssen Unternehmen eine 5000 Dollar kostende Bit-License erwerben. Zweitens muss ein Compliance Officer eingestellt werden, welcher dann die Finanztransaktionen via Kryptowährungen überwacht. Damit soll Geldwäsche und kriminellen Geschäften vorgebeugt werden.

Russische Airline S7 nutzt Blockchain

S7 ist eine der größten Airlines in Russland. In 2016 konnte sie 9,5 Millionen Passagiere verzeichnen. Die Airline wird mit Unterstützung der Alfa-Bank den Ticketverkauf mithilfe der Ethereum-Blockchain zukünftig betreiben können. Die Blockchain soll die Transaktionszeit zwischen der Airline und deren Vermittlern verkürzen. Bisher dauert eine Transaktion bis zu zwei Wochen.

Unternehmen erhält offizielle Zulassung für Bitcoin-Optionsscheine

LedgerX bekam von der US-Derivate-Aufsicht CFTC die offizielle Erlaubnis mit Bitcoin-Optionsscheinen zu handeln. Ab Herbst können Investoren in den USA Optionsscheine auf Bitcoin erwerben. Ein paar Monate später sollen Optionsscheine für Ethereum folgen. Auf der Webseite des Unternehmens kann folgendes Statement gelesen werden: „LedgerX ist die erste staatlich geregelte Bitcoin-Optionsbörse und Clearingstelle in den USA.“ Das ermöglicht auch institutionellen Investoren sich auf dem Kryptomarkt abzusichern.

Produkte-Blockchain bei Blocknet

blocknet.com soll eine dezentralisierte Börse werden. Die Webseite wird seine vorläufige Wallet beenden und soll demnächst die neue Blockchain starten. Eine dezentralen auf Blockchain basierende Börse bietet Datenschutz, Sicherheit, Freiraum und Kontrollen über eigene Anlagen. Blocknet testete mehrere Trades mit Litecoin, Syscoin, Dash und vielen mehr. Nun soll das Wallet geschlossen werden, damit die zentralen Dienste der Börse in Kraft treten können: die Steuerung von Blockchains und dem Datenaustausche zwischen verschiedenen Blockchains, welche unabhängig voneinander sind.

 

Lotto meets Blockchain - Das Event am 25.04.2020 in Berlin!

Infoveranstaltung:
Lernen Sie auf der Hauptveranstaltung am 25. April 2020 in Berlin das Team der Firma Getnode und dem Projekt BitWin24 kennen. Auf diesem Event erhalten Sie Einblicke in das Thema Masternodes, Live Präsentationen und spannende Schulungen. Das Event dauert von 10:00-17:00 Uhr für normale Besucher, VIP Gäste erleben noch eine coole Abendveranstaltung. Jetzt hier Tickets sichern!* Werbung

Bitcoin verdienen mit Masternodes bereits ab 0.015 BTC - Für Einsteiger

Empfehlung für Einsteiger:
Der Masternode Pool Club PoolNode ist der kleine Bruder der Firma GetNode. PoolNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt PoolNode sehr gute Ergebnisse. Bei GetNode kann man ab einer Beteiligung von 0.2 Bitcoin mitmachen, bei PoolNode bereits ab 0.015 BTC. Weitere Informationen zu Poolnode finden Sie hier.

Bitcoin verdienen mit Masternodes

Empfehlung der Redaktion:
Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Hier findest du weitere Informationen zum Unternehmen und ein Erfahrungsbericht.

Der große Vergleich - Masternodes vs Mining

Was eignet sich besser zum Bitcoin verdienen?
Wir haben in unserem ausführlichen Artikel zum Thema Bitcoin Mining vs. Masternodes die unterschiedlichen Arten der Bitcoin Gewinnung verglichen. Bitcoin Mining bzw. Cloud Mining lohnt sich nur zu ganz spezifischen Marktphasen. Erfahren Sie hierzu mehr in unserem Artikel Bitcoin Mining – Masternodes die bessere Alternative!

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 

Weitere Artikel zum Thema

Drückt das chinesische Neujahr den Bitcoin-Preis?

Ripple plant offenbar Börsengang

Kryptos fallen vor dem Wochenende

Noch 200000 BTC bis zum nächsten Halving Event
Crypto.com Karte
Crypto.com endlich LIVE in Europa

BNB Token Burn erfolgreich durchgeführt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.