Enorme Kurseinbrüche zum Wochenend-Start

02.10.2020 19:49 512 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Ein plötzlicher Anstieg von Verkaufsorders kann zu einem schnellen Kurseinbruch bei Coins führen.
  • Gerüchte oder negative Nachrichten können das Vertrauen der Anleger erschüttern und zu einem Verkauf ihrer Coins in Wallets bewegen.
  • Regulatorische Ankündigungen oder geopolitische Ereignisse können Unsicherheit erzeugen, die zu einer Flucht aus dem Kryptomarkt führt.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

It´s going down

Für den Bitcoin geht es am Freitag steil bergab. Dabei drücken die Bären den Kurs zwischenzeitlich unter den wichtigen Unterstützungsbereich bei 10500 USD. Nach den negativen BitMex-News sinkt die Gesamtmarktkapitalisierung im Eiltempo um 15 Mrd. USD. Sollte sich die Lage in den kommenden Stunden nicht entspannen, wäre sogar ein Fall unter die magische 10000 USD-Grenze möglich. Zeitgleich geraten die alternativen Assets in enorme Schwierigkeiten. Ein denkbar schlechter Start in das neue Quartal…

Bitcoin fällt

Zum Zeitpunkt des Artikels steht die Nr.1-Kryptowährung bei einem Kurs von 10526 USD, was einem Tagesminus von 3,61 % entspricht. In nur 24 Stunden ist die Gesamtmarktkapitalisierung um 15 Mrd. USD gesunken, ein Resultat aus der Strafe für die Bitmex-Führungsebene. Gestern hatte die CFTC mit dem folgenden Statement für Unruhe im Krypto-Space gesorgt:

Die Commodity Futures Trading Commission gab heute die Einreichung einer zivilrechtlichen Durchsetzungsklage beim US-Bezirksgericht für den südlichen Bezirk von New York bekannt, in der fünf Unternehmen und drei Einzelpersonen, die die BitMEX-Handelsplattform besitzen und betreiben, dafür angeklagt werden, dass sie eine nicht registrierte Handelsplattform betreiben und gegen mehrere CFTC-Vorschriften verstoßen haben, einschließlich der Nichtumsetzung der erforderlichen Anti-Geldwäsche-Verfahren. Dieser Fall wird im Zusammenhang mit den Digital Asset and Bank Secrecy Act Task Forces der Division of Enforcement vorgebracht.

Damit erschüttert ein weiterer Skandal die Blockchain-Welt, während die Rufe nach Sicherheit immer lauter werden.

Pro und Contra: Auswirkungen von Marktvolatilität

Argumente Pro Contra
Volatilität am Markt Ermöglicht Händlern, die schnelle Entscheidungen treffen, hohe Gewinne zu erzielen Kann zu erheblichen Verlusten führen und ist für Trader, die sich mit dem Risikomanagement oder den Markttrends nicht gut auskennen, gefährlich
Gelegenheit zum Kauf Kurseinbrüche können als Chance gesehen werden, Aktien zu einem günstigeren Preis zu kaufen Wenn der Preis weiter fällt, kann dies zu Verlusten führen
Marktadaption Durch starke Schwankungen wird der Markt ständig neu bewertet und passt sich an neueste Informationen an Es besteht die Gefahr von Marktverzerrungen und irrationalen Übertreibungen

Diese Grenzen werden jetzt wichtig

Diese Grenzen werden jetzt wichtig

Nach dem Dip können sich die Bullen zunächst auf den Unterstützungsbereich bei 10500 USD verlassen. Allerdings sind die Nachwehen der BitMex-News weiterhin spürbar und die traditionellen Märkte reagieren gereizt auf die Meldung der Coronavirus-Infektion von US-Präsident Donald Trump. Sollten die Bären den Support bei 10500 USD knacken, liegen die nächsten Supportlinien bei 10400 USD und 10200 USD. Kurs dahinter befindet sich bereits die magische Grenze von 10000 USD. Aus der bullishen Perspektive befinden sich die nächsten Widerstände dagegen bei 10600 USD und 10800 USD.

Anleger fokussieren sich auf den Bitcoin

Aktuell liegt der BTC Dominanz Index bei einem Wert von 58 %. Demnach konzentrieren sich die Anleger nach den negativen Schlagzeilen auf die führende Kryptowährung, wodurch die alternativen Assets auch am Freitag wichtige Marktanteile verlieren. In der Folge erleben die Alts einen verheerenden Start in das Wochenende.

Altcoins mit herben Verlusten

Altcoins mit herben Verlusten

Ethereum stürzt nach einem Tagesverlust von 6,67 % unter die wichtige Marke bei 350 USD (aktueller Kurs: 343,82 USD). Die hohen Gas-Preise und Rückschläge im ETH 2.0-Testnet bereiten dem Smart Contract-Coin seit Wochen Probleme. Weiter hinten muss Chainlink mit einem Abwärtstrend in Höhe von 10,12 % den heftigsten Rückschlag in den Top 10 verzeichnen. Ähnlich trifft es Polkadot (- 9,88 %), Cardano (- 9,35 %) und Monero (- 10,01 %). Das Krypto-Space bereitet sich auf ein turbulentes Wochenende vor. Es ist dabei nicht auszuschließen, dass es zum erneuten Showdown an der psychologischen 10000 USD-Marke kommt.


FAQ zu Bitcoin und Altcoin Marktschwankungen

Warum kommt es bei Bitcoin zu Kurseinbrüchen?

Kurseinbrüche bei Bitcoin können durch verschiedene Faktoren verursacht werden, darunter regulatorische Ankündigungen, technische Entwicklungen, Marktnachrichten oder auch durch Großinvestoren, die große Mengen an Coins verkaufen.

Wie beeinflussen Nachrichten den Krypto-Markt?

Nachrichten können erhebliche Auswirkungen auf den Krypto-Markt haben, insbesondere wenn sie rechtliche oder politische Änderungen betreffen, die den Handel oder den Einsatz von Kryptowährungen beeinflussen können.

Welche Unterstützungsbereiche sind für Bitcoin relevant?

Bei Kurseinbrüchen beobachten Händler und Investoren wichtige Unterstützungsbereiche, die oft runde Zahlen wie 10.500 USD oder 10.000 USD umfassen, da an diesen Punkten eine verstärkte Handelsaktivität stattfinden kann.

Was sollten Anleger bei starken Kursrückgängen beachten?

Anleger sollten bei Kursrückgängen ihre Investmentziele überprüfen, nicht panisch handeln und in Betracht ziehen, dass solche Schwankungen im Krypto-Markt üblich sind. Risikomanagement und Diversifikation sind Schlüsselstrategien in solchen Zeiten.

Können Kurseinbrüche als Kaufgelegenheit genutzt werden?

Manche Anleger und Trader sehen in Kurseinbrüchen die Möglichkeit, Coins zu einem günstigeren Preis zu erwerben. Allerdings ist dies mit dem Risiko verbunden, dass der Preis weiter fallen kann und somit die gekauften Coins an Wert verlieren.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Bitcoin fällt nach negativem BitMexico Nachrichten und der CFTC Anklage mehr als 15 Milliarden USD an Marktkapitalisierung. Die Bullen konzentrieren sich auf den Unterstützungsbereich um die 10.500 USD Marke, während die Alternativen Assets hohe Verluste verzeichnen.

10 wichtige Fragen zu Ethereum
10 wichtige Fragen zu Ethereum
YouTube

Willkommen zu unserem neuesten Video, in dem wir uns tiefgehend mit Ethereum befassen, einer der führenden Kryptowährungen und Plattformen für dezentralisierte Anwendungen.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Behalten Sie Ihre Coins immer im Auge. Nutzen Sie eine App, die Ihnen die aktuellen Kurse anzeigt.
  2. Panikverkäufe sind meistens keine gute Idee. Überlegen Sie sich genau, ob Sie verkaufen oder doch lieber halten möchten.
  3. Informieren Sie sich über die Ursachen des Kurseinbruchs. Dies kann Ihnen helfen, zukünftige Kursbewegungen besser einzuschätzen.
  4. Investieren Sie nur Geld, dessen Verlust Sie sich leisten können. Kryptowährungen sind sehr volatil und können schnell an Wert verlieren.
  5. Nutzen Sie Wallets mit gutem Sicherheitsstandard. So können Sie Ihre Coins vor Verlust schützen.