Ethereum in der Analyse – Wohin geht ETH?

11.04.2022 12:43 407 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Ethereum's Umstellung auf Proof of Stake könnte die Transaktionskosten senken und ETH attraktiver machen.
  • Die zunehmende Adoption von DeFi und NFTs auf der Ethereum-Plattform könnte die Nachfrage nach ETH weiter steigern.
  • Technische Analysen deuten auf eine Volatilität von ETH hin, aber langfristige Trends zeigen ein Wachstumspotenzial.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Ethereum vor Bull-Run

Nach einer starken Recovery-Phase steht der „Smart Contract“-Coin unmittelbar vor der wichtigen 200 USD-Grenze. Die Market Cap von Ethereum kletterte in den vergangenen Tagen über die 20 Mrd. USD-Marke und der Abstand auf die Verfolger ist weiterhin grundsolide. Doch wie kann ETH das anstehende Bitcoin Halving überstehen, ohne in der Versenkung zu verschwinden? Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Situation.

Ethereum-Chart im Fokus

Zum Zeitpunkt des Artikels steht ETH bei einem Kurs von 197,07 USD, was einem Tagesplus von 0,27% entspricht. Nach einer turbulenten Vorwoche begeben sich die großen Kryptos in eine Konsolidierungsphase. Allerdings könnte sich diese Situation schnell ändern. Aktuelle können wir eine Kettenreaktion beobachten. Die alternativen Assets schauen auf den Bitcoin, der wiederum auf die traditionellen Märkte blickt. Eine steigende Korrelation zu den großen Aktienindizes geht mit einer fallenden Volatilität im Krypto-Space einher. Diese sollte man nicht mit Marktstabilität verwechseln. Kursschwankungen im zweistelligen Prozentbereich können schlagartig zurückkehren.

Diese Grenzen werden jetzt wichtig

Aus der bullishen Perspektive liegt der nächste Widerstand für Ethereum bei der wichtigen 200 USD-Marke. Hier scheiterten die Bullen in der Vorwoche gleich mehrfach. Der langfristige Widerstand bei 187 USD wurde nachhaltig überwunden, hier liegt die neue Unterstützungsbasis. Sollte die 200 USD-Marke in den kommenden Stunden/Tagen fallen, würde der nächste Widerstand bei ca. 211 USD liegen.

Bitcoin als Zugpferd

Ein Bitcoin Dominanz Index von 63,7 % spricht eine deutliche Sprache. Die Altcoins können sich nur vereinzelt von der Nr.1-Kryptowährung abkapseln. Allerdings ist dies in der jetzigen Marktsituation nicht weiter schlimm, da der BTC hervorragend performt. Im Vergleich zu anderen Märkten konnte sich das Krypto-Space sehr schnell von den Folgen der Coronavirus-Pandemie erholen. Ethereum und Co. konnten den Windschatten des Bitcoins für eigenen Kurszuwächse nutzen. Durch das anstehende Halving Event könnte sich diese Entwicklung jedoch verändern.

Bitcoin Halving spaltet die Meinungen

Suchanfragen auf einem Rekordniveau, eine Inflationsrate von unter 2 % und ein Bitcoin-Kurs über 10000 USD… Diese Trends sind nur ein paar von unzähligen Prognosen, die in diesen Tagen durch die Medien geistern. Das dritte Bitcoin Halving Event steht vor der Tür. In ca. 14 Tagen werden die Coin Rewerds der Miner halbiert. Doch wie wirkt sich das Highlight auf die Altcoins aus? Können sich diese weiter an den Bitcoin klammern und an einem möglichen Bull-Run partizipieren? Eine klare Antwort gibt es auf diese Frage nicht. Allerdings lohnt es sich, wenn man einen Blick auf die jeweiligen Fundamentals wirft. Und diese sind bei Ethereum sehr vielversprechend.

Gute Gründe für einen ETH Bull-Run

Mit Ethereum 2.0 könnte das Team um Vitalik Buterin einen neuen Weg für die Krypto-Community einleiten. Der lang ersehnte Wechsel von Proof of Work zu Proof of Stake ist ein Großprojekt, ein genaues Datum für die Veröffentlichung gibt es noch nicht. Im kurzfristigen Chart sprechen jedoch jetzt schon viele Indikatoren für einen anhaltenden ETH Bull-Run. Der Bitcoin performt gut und Ethereum kratzt, nach dem Durchbrechen des 50 Tage-Widerstandes, an der wichtigen 200 USD-Marke. Die Tatsache, dass der ETH-Kurs mehr als 75 % unter dem Allzeithoch liegt, zeigt das enorme Potential der Kryptowährung.


FAQ zum Ethereum Kursausblick

Ist nun der richtige Zeitpunkt, um in Ethereum zu investieren?

Der richtige Zeitpunkt für eine Investition hängt von individuellen finanziellen Zielen und der Markteinschätzung ab. Ethereum steht kurz vor dem Durchbrechen der 200 USD-Marke, was auf ein mögliches Kurswachstum hindeuten könnte. Anleger sollten jedoch stets eigene Recherchen durchführen und ggf. professionelle Beratung in Anspruch nehmen.

Welche Faktoren beeinflussen den Ethereum-Kurs?

Der Kurs von Ethereum wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst, darunter Angebot und Nachfrage, Marktstimmung, technologische Entwicklungen wie das bevorstehende Ethereum 2.0 und allgemeine Wirtschaftslage. Auch die Korrelation zu Bitcoin und anderen Kryptomärkten spielt eine wichtige Rolle.

Was bedeutet das Ethereum 2.0 Update für den ETH-Preis?

Ethereum 2.0 ist ein bedeutendes Upgrade, das viele Verbesserungen verspricht, darunter der Übergang von Proof of Work zu Proof of Stake. Dies könnte die Effizienz erhöhen und den Wert von ETH steigern. Allerdings ist der genaue Einfluss auf den Preis schwer vorherzusagen und hängt von der erfolgreichen Implementierung und Akzeptanz ab.

Was ist der aktuelle Stand von Ethereum im Vergleich zu Bitcoin?

Ethereum hat eine Marktkapitalisierung, die deutlich unter der von Bitcoin liegt, aber die Coin ist solid in ihrer Position als zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung. Mit einer wachsenden Adaption von Smart Contracts könnte Ethereum weiterhin wachsen.

Könnte Ethereum vom bevorstehenden Bitcoin Halving profitieren?

Das Bitcoin Halving könnte indirekt Auswirkungen auf Ethereum haben, da eine Erhöhung des Bitcoin-Kurses oft mit einem Anstieg der Kurse anderer Kryptowährungen einhergeht. Da Ethereum jedoch auch starke fundamentale Kriterien vorweisen kann, könnte die Coin unabhängig von Bitcoin einen Anstieg erleben.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Kurs von Ethereum kletterte in den letzten Tagen, liegt aber noch unter seinem Allzeithoch, zeigt aber ein enormes Potenzial und kann von der guten Performance von Bitcoin profitieren. Ethereum steht kurz vor einer entscheidenden 200 USD-Grenze.

Ethereum im Höhenflug: Warum ETH jetzt Bitcoin aussticht
Ethereum im Höhenflug: Warum ETH jetzt Bitcoin aussticht
YouTube

In der aktuellen Folge geht es im Schwerpunkt um die Entwicklungen bei der Kryptowährung Ethereum (EHT).

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Um eine gute Analyse von Ethereum durchzuführen, ist es wichtig, sich mit den Grundlagen von Kryptowährungen und speziell Ethereum vertraut zu machen. Dies umfasst die Technologie hinter Ethereum, die sogenannte Blockchain, und die Funktion von ETH als Coin.
  2. Verfolgen Sie die aktuellen Nachrichten und Updates in Bezug auf Ethereum. Entwicklungen im Ethereum-Netzwerk oder regulatorische Veränderungen können einen großen Einfluss auf den Preis von ETH haben.
  3. Nutzen Sie technische Analysetools, um Preisbewegungen und Trends zu beobachten. Diese können helfen, mögliche zukünftige Bewegungen von ETH zu prognostizieren.
  4. Vergleichen Sie Ethereum mit anderen Kryptowährungen. Dies kann dabei helfen, das Potenzial von ETH besser einzuschätzen.
  5. Achten Sie auf die Marktstimmung. In der Krypto-Welt können Stimmungsschwankungen oft größere Auswirkungen auf den Preis haben als fundamentale Daten. Social Media und Foren sind gute Quellen, um die aktuelle Stimmung zu beurteilen.