Ethereum: „London“-Hard Fork als Startschuss in eine neue Altcoin Season?

11.07.2021 20:49 314 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Der "London"-Hard Fork verbesserte Ethereums Gebührenmodell und legte den Grundstein für künftige Upgrades, was Investoren positiv aufnehmen könnten.
  • Die Einführung der Coin-Burn-Mechanik könnte das Angebot von Ethereum verknappen und damit den Wert von Altcoins beeinflussen.
  • Die technischen Verbesserungen durch den Hard Fork könnten das Vertrauen in Altcoins stärken und zu einer breiteren Akzeptanz führen.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Ethereum kündigt „London“-Hard Fork für August an

Bei dem andauernden Wechsel von Proof of Work zu Proof of Stake gelten die bevorstehende „London“-Hard Fork und die darin enthaltenen Verbesserungsvorschläge als wichtige Meilensteine für das gesamte Ökosystem. Eine nachhaltige Lösung des Skalierungsproblems könnte das Tor in einen neuen DeFi-Summer weit aufstoßen. Wir werfen einen Blick auf die Geschehnisse im Krypto-Space.

Bitcoin: Tradingvolumen im Keller

Das Bitcoin-Tradingvolumen plätschert am Sonntag auf einem Niveau von ca. 17 Mrd. USD vor sich hin. Nachdem das „digitale Gold“ über mehrere Wochen in einer Range zwischen 28.500 USD und 41.000 USD hin- und herpendelte, beobachten immer mehr Investoren die aktuelle Chartentwicklung vom Seitenaus. Zum Zeitpunkt des Artikels steht der Branchenprimus bei einem Kurs von 33.943 USD, im Tageschart geht es für BTC um – 0,2 % gen Süden. Aus der bullishen Perspektive könnte sich die Trendlinie bei 34.000 USD als ein hartnäckiger Widerstand entpuppen, gleich mehrfach prallte die führende Kryptowährung in den vergangenen Tagen an dieser Marke ab.

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Pro und Contra des "London" Hard Forks bei Ethereum

Pro Contra
"London" Hard Fork könnte Innovationen und Verbesserungen für Ethereum bringen. Hard Forks sind immer riskant und können zu unvorhergesehenen Problemen führen.
Könnte eine neue Altcoin Season starten und neue Investitionsmöglichkeiten eröffnen. Eine neue Altcoin Season könnte auch zu Instabilitäten und Marktüberschwemmungen führen.
Die Änderungen im Rahmen des "London" Hard Forks könnten Ethereum attraktiver machen und seine Nutzung fördern. Die Änderungen könnten auch bestehende Nutzer und Investoren verärgern oder verwirren.

Bitcoin Dominanz Index zurück über 43 %-Marke

Bitcoin Dominanz Index zurück über 43 %-Marke

Der Bitcoin Dominanz Index steigt am Sonntag auf einen Wert von 43,7 %. Zur Redaktionszeit befinden sich 636,5 Mrd. USD der gesamten Marktkapitalisierung in BTC-Anlagen. Auch heute folgen viele alternative Assets dem First Mover auf Schritt und Tritt, während unabhängige Kursabkapselungen in diesen Tagen eine echte Rarität darstellen. Dieses Muster könnte sich jedoch schon bald ändern, denn mit Ethereum’s „London“-Hard Fork steht eines der Krypto-Highlights 2021 in den Startlöchern.

Ethereum: Darum ist „London“ so wichtig

Nach „Istanbul“ und „Berlin“ soll die „London“-Hard Fork das ETH-Ökosystem am 4. August mit vier wichtigen Verbesserungsvorschlägen ausstatten. Immer wieder sprechen Experten hierbei über den Ethereum Improvement Proposal „1559“. Mit EIP-1559 sollen die Transaktionsgebühren im Netzwerk nachhaltig gesenkt werden. Indem der Verbesserungsvorschlag die Erstpreis-Auktion als Hauptberechnung für die GAS-Preise abschafft und auf eine Grundgebühr abzielt, sollen die Transaktionsgebühren auf einen Bruchteil der bisher gesehenen Spitzenpreise fallen.  Zeitgleich soll der Verbesserungsvorschlag „EIP-3228“ die Mining Difficulty erhöhen, sodass Miner langfristig von Ethereum 1.0 zu Ethereum 2.0 wechseln.

Ethereum-Preis aktuell

Ethereum-Preis aktuell

Zum Zeitpunkt des Artikels steht der Smart Contract-Coin bei einem Kurs von 2.125 USD, was einem Tageszuwachs von + 0,4 % entspricht. Demnach können die Bullen am Wochenende den gefürchteten Fall unter die wichtige 2.000 USD-Marke vermeiden, obwohl ein Handelsvolumen von 15,3 Mrd. USD die Verunsicherung der Anleger widerspiegelt.

Binance Coin gegen den Strom

Binance Coin BNB legt mit einem Uptrend in Höhe von + 2,0 % die stärkste Performance aller Top 25-Coins auf das Krypto-Parkett. Demnach verringert der Exchange-Coin den Abstand auf eine Podiumsposition. Zur Redaktionszeit steht BNB bei einem Kurs von 323,98 USD und einer Market Cap von 50,7 Mrd. USD.


Fragen und Antworten zum Thema Ethereum: „London“-Hard Fork

Fragen und Antworten zum Thema Ethereum: „London“-Hard Fork

Was bedeutet der "London"-Hard Fork für Ethereum?

Der "London"-Hard Fork stellt einen wichtigen Entwicklungsschritt für Ethereum dar. Sie führte die Einführung von EIP-1559 ein, das die Art und Weise ändert, wie Transaktionsgebühren auf der Plattform berechnet werden. Dies könnte zur Stabilisierung der Transaktionskosten beitragen und den Nutzen von Ethereum insgesamt verbessern.

Markiert der Hard Fork den Beginn einer neuen Altcoin Season?

Es ist schwierig festzustellen, aber der Hard Fork könnte sicherlich das Interesse an Ethereum und damit auch an anderen Altcoins wiederbeleben. Dies könnte zu einer erhöhten Marktbewegung und dem Beginn einer neuen Altcoin Season führen.

Was sind die Hauptvorteile des "London"-Hard Forks?

Der Hauptvorteil des "London"-Hard Fork ist die Verbesserung der Transaktionsgebühr Struktur auf Ethereum. Dies könnte zu einer stabileren und vorhersehbareren Gebührenstruktur führen, die das Benutzererlebnis verbessert.

Was bedeutet EIP-1559?

EIP-1559 ist eine vorgeschlagene Änderung des Ethereum-Protokolls, die darauf abzielt, die Art und Weise, wie Transaktionsgebühren auf der Plattform berechnet werden, zu verbessern. Dabei wird eine Basisgebühr eingeführt, die automatisch angepasst wird, um das Netzwerk effizienter zu verwalten.

Was folgt nach dem "London"-Hard Fork?

Nach dem "London"-Hard Fork ist der nächste wichtige Schritt in der Entwicklung von Ethereum der Übergang zu Ethereum 2.0, das ein Proof-of-Stake-Konsensmechanismus ist und das Netzwerk effizienter und skalierbarer machen soll. Dies wird voraussichtlich in den nächsten Jahren stattfinden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Ethereum kündigt die LondonHard Fork im August an, die vorraussichtlich eine nachhaltige Lösung des Skalierungsproblems liefern und den Beginn eines neuen DefiSommers einläuten könnte. Bitcoin stagniert mit niedrigem Tradingvolumen, aber der Bitcoin Dominanz Index steigt wieder über die 43er Marke. Ethereum steigt um 0,4% und Binance Coin 2%, was es zur stärksten Performance der Top 25 Coins macht.

Ethereum im Höhenflug: Warum ETH jetzt Bitcoin aussticht
Ethereum im Höhenflug: Warum ETH jetzt Bitcoin aussticht
YouTube

In der aktuellen Folge geht es im Schwerpunkt um die Entwicklungen bei der Kryptowährung Ethereum (EHT).

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informiere dich über die Funktion und Bedeutung eines Hard Forks. Ein besseres Verständnis wird dir helfen, die Auswirkungen auf Ethereum und andere Altcoins zu begreifen.
  2. Bleibe über aktuelle Nachrichten und Entwicklungen im Bereich Kryptowährungen auf dem Laufenden. Änderungen wie der "London"-Hard Fork können erhebliche Auswirkungen auf den Markt haben.
  3. Behalte die Preise und Markttrends von Ethereum und anderen Altcoins im Auge. Nach einem Hard Fork können erhebliche Preisbewegungen auftreten.
  4. Betrachte die Historie von Hard Forks und deren Auswirkungen auf die Coin Preise. Historische Daten können möglicherweise Hinweise auf zukünftige Marktbewegungen geben.
  5. Stelle sicher, dass deine Wallets auf dem neuesten Stand sind. Einige Hard Forks erfordern ein Update der Wallets, um weiterhin sicher und funktionsfähig zu bleiben.