Veröffentlicht: 06.12.2019

Flash Crash: Bitcoin für unter 1000 USD

Flash Crash sorgt für Aufregung

Der Bitcoin erlebte am 5. Dezember einen Flash Crash, Blitzabsturz, auf Binance. Dabei fiel er kurzzeitig auf einen Wert von 680 USD. Betroffen war das Handelspaar BTC/USDS. Einige Nutznießer konnten ihre niedrigen Orders ausführen. Es ist nicht der erste Flash Crash am volatilen Krypto-Markt. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Situation.

Dump auf 680 USD

Ein Flash Crash bezeichnet einen starken Kurseinbruch an Finanzmärkten. Diese spielen sich jedoch nur über einen Zeitraum von wenigen Minuten ab. In der Folge kommt es zu einer schnellen Erholung. Nachdem der BTC am Donnerstag auf Binance in Windeseile über 90 % seinen Wertes verloren hatte, erholte er sich schnell wieder und fand zur alten Stärke zurück. Es dauerte nicht lange bis erste Medien auf das Ereignis aufmerksam wurden. Ein offizielles Statement von Binance gibt es bis dato nicht.

Nicht der erste Flash Crash

Flash Crashes sind für viele User kein Fremdwort. In der Vergangenheit waren bereits andere Börse von plötzlichen Kurseinbrüchen betroffen. Im April verlor der BTC zum Beispiel 1000 USD auf Kraken – innerhalb von Sekunden. Manche User, die ihre Orders bei einem Flash Crash durchsetzen können, gehen als Gewinner aus dem Ereignis hervor.

BTC über 7000 USD

Zum Zeitpunkt des Artikels liegt der BTC bei einem Kurs von 7464 USD. In den letzten 24 Stunden konnte die Nr.1-Kryptowährung einen Kurszuwachs von ca. 1 % verzeichnen. Damit vergrößert sich der Abstand zur wichtigen 7000 USD-Grenze. Der Bitcoin Dominanz Index liegt auch heute bei knappen 67 Prozent. Über zwei Drittel der Gesamtmarktkapitalisierung stecken demnach im Bitcoin. Diese Werte erklären das Verhalten der meisten Altcoins.

Altcoins machen leichtes Plus

Am Freitag findet man ein gewohntes Bild vor. Die Altcoins folgen dem Bitcoin. Dieses Verhalten lässt sich das ganze Jahr beobachten. Nur vereinzelte Ausreißer stellen die Ausnahme dar. So konnte Enjin am Donnerstag ein zwischenzeitliches Hoch von über 60 % vorweisen. Auslöser waren Meldungen über eine Partnerschaft mit Microsoft. Ethereum liegt auch heute knapp unter der symbolträchtigen 150 USD-Marke. Tether kann den vierten Rang weiterhin verteidigen. Als Tagesgewinner kommt EDUCare mit einem Kurszuwachs von über 50 % daher. Die Kryptowährung steht kurz vor dem Sprung in die begehrte Top 50.

Gesamtmarktkapitalisierung wieder über 200 Mrd. USD

Nachdem die Gesamtmarktkapitalisierung zum Wochen Start unter die 200 Mrd. USD-Grenze gefallen war, konnte sie diese am Freitag wieder überschreiten. Aktuell liegt die Market Cap bei einem Wert von ca. 202 Mrd. USD.

Die besten Anbieter um Bitcoin zu verdienen

» Zur Anbieterübersicht
Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin
 
Weitere Artikel zum Thema

Bitcoin auf Bodensuche!

Tezos Staking jetzt auch auf Bitcoin Suisse

Rechne dein Krypto Risiko aus!

Kryptos fallen hart

Ethereum vor Testnet-Start

Bitcoin scheitert an 10000 USD-Grenze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.