Erfahrungen zum Thema Bitcoins verdienen

0

Hallo liebe Community,

ich trete heute an Euch ran, um in Erfahrung zu bringen, ob bereits jemand zum Thema Bitcoins verdienen Erfahrungen machen konnte.Die Berichterstattung empfinde ich persönlich als sehr kontrovers, sodass ich mich frage, wie ich richtig an das Thema herangehen soll.

Gesucht werden Mitglieder, die mir beim Thema Bitcoins verdienen Erfahrungen bereitstellen können.Hierzu zählen vor allem die eigenen Ansätze zum Investieren und erste Berichte über die Rendite.

Wie seid Ihr mit den Schwankungen der Bitcoins umgegangen und wie viel Geld habt Ihr generell investiert? Empfehlt Ihr eine Diversifikation oder sollte ich stattdessen nur auf Bitcoins setzen?

Ich persönlich stehe nun vor meinem ersten Schritt in die Welt der Kryptowährungen und überlege, ob ich lediglich Bitcoins kaufe oder lieber auf das Mining setze.Habt Ihr hier Erfahrungen, die Ihr mit mir teilen könntet? Vielen Dank.

Marked as spam
Alexander Weipprecht Geschrieben von Anonymous (Fragen: 136, Antworten: 169)
 
20 Aufrufe
Private Antwort
Im ersten Schritt möchten wir Dir für Dein Interesse am Kryptomarkt gratulieren.Natürlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, sodass Deine Fragen durchaus berechtigt sind.

Insbesondere das vergangene Jahr schreckte viele Anleger ab, denn ein Großteil der Währungen konsolidierte – auch der Bitcoin.Mittlerweile zeichnet sich jedoch ein steigendes Interesse von den Marktteilnehmern ab.

Der Bitcoin gilt noch immer als Währung mit der höchsten Marktkapitalisierung.Um Bitcoins zu verdienen, kannst Du verschiedene Ansätze verfolgen.

Grundsätzlich hast Du natürlich die Möglichkeit, Dir eine eigene Bitcoin-Wallet anzulegen.Im Anschluss kannst Du Bitcoins an einem entsprechenden Handelsplatz handeln – vorausgesetzt Du besitzt bereits einen Account bei diesem Handelsplatz.

Sobald Du einen Bitcoin kaufst, wird dieser an die hinterlegte Wallet transferiert.Nun kannst Du Deine Coins halten und auf steigende Kurse setzen.

Bei Kurssteigerungen kannst Du Deine Bitcoins verkaufen oder bei sinkenden Kursen die bestehende Position ausbauen.Bitte achte darauf, dass schlechte Nachrichten auch einen negativen Einfluss auf den aktuellen Kurs haben können.

Alternativ kannst Du natürlich auch auf das Mining von Bitcoins setzen.Beim Mining versuchst Du Transaktionen in einem Block zu schreiben.

Hierbei muss eine Hashfunktion ausgeführt werden, welche den Block abschließt und verschlüsselt.Sobald Du einen Block erfolgreich abgeschlossen hast, erhältst du eine Belohnung in Form von Bitcoins.

Es muss allerdings auch gesagt werden, dass die Wahrscheinlichkeit zum erfolgreichen Abschluss einer Transaktion rapide gesunken ist.Am Markt tummeln sich viele professionelle Mining-Anbieter, die mit einer enormen Rechenleistung aufwarten können.

Aus diesem Grund solltest Du dich einem Mining-Pool anschließen oder auf Cloud-Mining setzen.Ein Mining-Pool ermöglicht es Dir, Deine Rechenleistung in einem Netzwerk zu teilen.

Die aggregierte Rechenleistung kann im Anschluss verwendet werden, um eine bessere Chance auf den erfolgreichen Blockabschluss zu erhalten.Alternativ kannst Du auch auf einen Cloud-Mining-Anbieter wie Genesis Mining setzen.

Hier kannst Du Rechenleistung kaufen und für das Mining einsetzen.Die mögliche Rendite schwankt im Normalfall sehr stark.

Natürlich kannst Du durch ein Investment in Bitcoins sehr hohe Rendite einfahren.Allerdings ist die starke Schwankung der Werte auch mit einem Risiko verbunden.

Des Weiteren solltest Du stets auf eine differenzierte Auswahl Deiner Kryptowährungen achten.Analysiere die einzelnen Coins und wähle die vielversprechendsten aus, um eine optimale Rendite zu erzielen.

Marked as spam
Alexander Weipprecht Geschrieben von Anonymous (Fragen: 136, Antworten: 169)