Wann nehmt ihr eure Gewinne mit?

BurBe

Active member
Ich vermute ein wenig du unterschätzt das Verhältnis Großinvestoren/Institutionelle Investoren vs. Privat- bzw. Kleininvestoren und schaust daher argumentativ zu stark auf die Psychologie von diesen Kleininvestoren.

Wie stehst du zu solchen Artikeln:
Are pixie fairies behind Bitcoin’s latest bubble?

Diskussion auf HN: Link
Ich kann die HN Diskussionen sehr empfehlen, es lohnt sich die Seite nach Krypto-Diskussionen zu scannen.
My understanding is that tether is printed (by Tether the company) and used to buy btc at just a couple exchanges (one is bitfinex, I forget the others) who are in on it.
This initial purchase drives btc-usdt up, arbitrage bots then buy btc-usd so that it matches btc-usdt. The media and people notice the price increase and jump into btc-usd because it's going up, narratives are created to justify why the price went up (paypal, fidelity, rich investor), btc-usd further increases, and now Tether (the company) sells its btc for dollars, so that they make a profit, and also to cover whomever else wants to redeem tether for usd, thus maintaining the illusion that tether is fully backed by dollars. Tether then decides to start the cycle again after a certain amount of time.
So, if the above is true then yes this is a scam and there's gonna be a lot of bagholders if/when tether is kaput (they are under investigation by NY AG).
Note, that since March 2020 Tether has printed $13 billion in tether. Is this really a result of organic growth/demand? ( )
Most of the tether is in storage at the exchanges: So it looks to me that they know it's worthless.

Ich persönilch habe zwischenzeitlich angefangen mit dem Abverkauf. Jede Woche einen Anteil, geplant bis Mitte Dezember. Jetzt ist ein super Zeitraum dafür. In den Mainstream-Internet-Plattformen fangen gerade wieder die User an, sich mit BTC zu beschäftigen, dass ist ein gutes Signal dafür, dass es Zeit ist zu verkaufen um dann später bei Bedarf wieder niedriger nachzukaufen.
 

Trustwbc

Active member
Der Trustwbc so am Samstag den 14.11.
Ach, der blöde XRP bewegt sich nun schon seit MOOONATEN immer um die 0,19 - 0,22€, der kommt NIE auf 0,27€......... ab damit nach Crypto.com und zumindest 2% dran verdienen, was soll in 3Monaten schon gross passieren :poop::poop::poop:
Äääää das ist keine 14Tage her... nun wäre ich hier bei 110% Profit und würde ihn soo gerne loswerden 🤣


Und die anderen, wie LTC (+36%) verkaufe ich langsam ab.

Nur die BTC und ETH kommen mir nicht weg...
 

CryptoNerd

New member
Zur Zeit läufts nach plan. Also weiter HODELN. Bei 100.000 $ nehme ich erst mal meinen Einsatz raus. Den Rest werde ich je nach Situation entscheiden.
 

BurBe

Active member
Noch bereue ich nichts ;-). Auch wenn es natürlich schade ist, dass ich den Abverkauf leicht zu früh beendet habe. Ich hab zwar noch was, aber da müsste BTC schon absurd hoch gehen dass ich das auch noch verkaufe. Bin gespannt, ob es sich jetzt noch kurzfristig korrigieren wird.
 

Platomaniac

New member
Ganz ehrlich gesagt, habe ich da mal was von einem gehört und das klang mir Schlüssig genug um es ihm gleich zu tun. Alle 6 Monate mache ich Bilanz und verkaufe wenn der Kurs höher war wie beim Einkauf. Bei gefallenem Kurs lass ich die Coins liegen. Bei Gewinn sehe ich mir an auf was man die nächsten 6 Monate setzen kann. Mein bester Berater ist da immer noch mein Bauch. Das einzige was fest gebunkert im Staking und auch nicht verkauft wird ist BTC. Die verkaufe ich höchstens einmal im Jahr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Trustwbc

Active member
eine Frage die mich gerade etwas Beschäftigt, auch wenn ich in BTC und ETH noch Potential sehe...
Nehmen wir an, der BTC geht auf 120.000$ und der ETH auf 8.000$ - is ja beides nicht ausgeschlossen.

Das wäre eine Grenze, wo ich (für mich persönlich) sagen würde, jetzt aber mal auscashen, bevor der "grosse Crash" kommt...
Aber... Auszahlen in was ?
EURO ? Aktuell "brauche" ich das Geld nicht, wäre also nicht der beste Plan, oder ?
USDT ? Um Handlungsfähig zu sein (Buy the Dip).
Gold ? Um zumindest noch ein paar % aus dem Geld zu machen ? (Bitpanda bietet das ja an)
Aktien ? (ebenfalls Bitpanda) und dann in Amazon, oder Netflix

Oder z.B. EURO, USD, oder USDT an einen Drittanbieter, wie Nexo um dann 8-12% im Jahr dran zu haben ?

Wie wäre Eure Rangehensweise ?
 

BurBe

Active member
Was bei dir ja schon anklingt ist die Tatsache, dass es dann verschiedene Dinge gibt, die du ggf. mit dem Geld anfangen willst:
* Liquiditätspolster für kurzfristige Anschaffungen
* Liquiditätspolster für kurzfristige Reinvestitionen in Crypto
* Investieren mittelfristig zum Vermögenszuwachs
* Langristig anlegen für die Rente
Also 1. Schritt: Zweck bzw. Aufteilung in Zweck-Kategorien in %
2. Schritt für manche Kryptonianer: Welches Szenario hältst du für wie wahrscheinlich? Viele glauben ja an einen großen globalen Crash, der dann den Dollar vernichtet oder so. Was andere davon halten ist hier ja egal, aber du solltest dir überlegen, ob es da was gibt, was du jenseits des Mainstreams für wie realistisch hältst, weil dann ist die Risikoabwägung für gewisse Asset-Klassen natürlich anders als du sie auf z.B. r/finanzen vorfindest.
 

Das Krypto-Magazin kann man nicht nur lesen, folge uns auch auf YouTube. Auf dem YouTube Kanal erfährst du spannende Hintergründe zu Projekten, exklusive Interviews und bekommst einen Einblick hinter die Kulissen des Krypto-Magazin.

Kanal abonnieren
Oben