Wo ist IOTA wirklich im Einsatz?

admin

Alexander Weipprecht
Teammitglied
Habt ihr mir ein paar Beispiele für den Einsatz von IOTA? Immerhin gibt es ja einen starken HYPE um die Technolgie. Bitte mit Quellen..
 

Bu Ba Ro

New member
Wenn Iota im Einsatz wäre, dann wären wir im Bereich von den TOP 10....die Hoffnung stirbt zuletzt.
Ich hoffe nur, dass sich die Warterei lohnen wird, bevor ich sterbe;-)
 
G

Gelöschtes Mitglied 77

Guest
zum beispiel mit dem auto tanken und das auto bezahlt automatisch die Tankstelle wenn die Autos selber fahren was noch in Zukunft passieren wird.
oder in der Industrie die Roboter wenn alleine arbeiten und sich untereinander austauschen oder Kaffeevollautomaten, Gesundheitsbereich hier schick einfach den link zum austoben. IOTA Einsteigerguide Anwendungsbereiche
 
Ich hoffe immer noch, das IOTA mal etwas präsentiert, wo im Text nicht immer soll und könnte drin vorkommt. Bisher fehlt mir ein funktionierendes und praktisches Beispiel.

Nachfolgend ein Link zum Thema. Jedoch ist der auch schon über ein Jahr alt. Ob das Produkt nun funktioniert, weiß ich leider nicht.



In Summe wird aus meiner Sicht seit Jahren nur etwas angekündigt, aber etwas überzeugendes oder etwas realistisches könnte ich aus dem Stand nicht präsentieren.

Falls jemand etwas kennt, was wirklich funktioniert, bitte hier veröffentlichen. Ich denke die Mehrheit hat daran auch Interesse.
 

BurBe

Active member
Ich hoffe immer noch, das IOTA mal etwas präsentiert, wo im Text nicht immer soll und könnte drin vorkommt. Bisher fehlt mir ein funktionierendes und praktisches Beispiel.
Sehe ich auch so, auch wenn ich IOTA von der Grundidee damals sehr cool fand. Die machen im Prinzip das selbe zirkuläre Spiel das auch bei Bitcoin und anderen Coins gespielt wird: Investoren spülen Geld in die Kassen, damit werden Elfenbeinturm-Projekte finanziert, diese generieren Nachrichten, das wiederum spült Geld in die Kassen, womit weitere Elfenbeinturm-Projekte finanziert werden, das wiederum... etc. Ist stark vereinfacht, aber das ist das Grundprinzip und deswegen gibt es andauernd "Ankündigung zu neuem, innovativem Projekt".
Irgendwer schreibt Geld aus für Blockchain/Tangle Projekte, z.B. die UNICEF oder IOTA Foundation, dann wird *Projekt* gemacht, z.B. "Tankstelle... aber mit Tangle" oder "Afrika... aber mit Blockchain", das geht dann X Wochen / Jahre, wird umgesetzt, taugt im Prinzip aber nichts aber wird natürlich beworben "Dank Blockchain können in Afrika Menschen zuverlässig an ihr Geld kommen", alle jubeln wie gut es doch voran geht, wie wichtig man doch sei, dass sogar UNICEF jetzt auf Blockchain setze, bestätigen sich, wie sinnvoll diese Projekte ja seien etc. und dann von vorne ;).
 

BurBe

Active member
Ich verstehe deinen Punkt, jedoch sind viele im Kryptospace extrem ungeduldig. Gutes saubere Projekte brauchen auch ihre Zeit.
Ja, durchaus. Aber jetzt sind seit dem großen Hype 3 Jahre vergangen. Mir kommt das sehr vor wie ein 'bald, ja bald' das eben immer in der Zukunft liegt. Wenn wir beim Beispiel IOTA bleiben: Bald kommt der coordicide, die Möhre mit der seit ein paar Jahren gewedelt wird. Ich rechne aber nicht mit bahnbrechenden Veränderungen insgesamt, das war ja stets nur das absolute zu erreichende Minimum um überhaupt ein ernsthaftes dezentrales Projekt zu sein. Layer2 für Bitcoin genau das gleiche Spiel. Grundideen super, aber im Detail alles zu komplex. Ich warte aktuell ja auf Layer3 Technologien ;-).
Und generell? Bei so vielen Milliarden die da drin stecken und dem hohen Innovations- und Startupdruck finde ich 3 jahre durchaus eine beachtenswerte Zeit. Gibt es denn bekannte Beispiele für 'gute saubere Projekte'?
 

Das Krypto-Magazin kann man nicht nur lesen, folge uns auch auf YouTube. Auf dem YouTube Kanal erfährst du spannende Hintergründe zu Projekten, exklusive Interviews und bekommst einen Einblick hinter die Kulissen des Krypto-Magazin.

Kanal abonnieren
Oben