Genesis Mining Ertrag

Veröffentlicht am: 04.12.2017

Genesis Mining Ertrag

Insbesondere im Jahr 2017 kann vom Durchbruch der Kryptowährungen gesprochen werden. Hierbei ist insbesondere der Erfolg von Bitcoin zu erwähnen, denn diese Kryptowährung führt die Berichterstattung vieler Finanzmagazine an. Doch auch andere bekannte Kryptowährungen wie Ethereum, Zcash, Dogecoin oder Litecoin können eine außergewöhnliche Entwicklung aufzeigen.

Wer allerdings den Einstieg bis zum jetzigen Punkt verpasste, für den stellt sich die Frage, ob ein Investment noch immer sinnvoll ist. Die Sinnhaftigkeit eines Investments in eine Kryptowährung ist insbesondere von der Profitabilität abhängig. Doch auch das Vertrauen spielt eine entscheidende Rolle, denn erreicht diese Kryptowährung keine Akzeptanz am Markt, so ist auch deren Nutzen sehr eingeschränkt. Somit muss die Kryptowährung geeignet für den Einsatz im Zahlungsverkehr sein und eine breite Community besitzen. Allerdings verzeichnen Kryptowährungen wie Bitcoin, Litecoin, Dogecoin oder Zcash eine steigende Verbreitung als Zahlungsmittel, weshalb hier von einem ungebrochenen Wachstum auszugehen ist.

Neben dem Vertrauen der Community spielt jedoch auch der Einsatz der Community im Mining eine tragende Rolle. Denn das Grundprinzip einer Blockchain sieht vor, dass alle Transaktionen in Blöcke geschrieben werden. Um diese Blöcke zu schreiben, muss die Hashfunktion abgeschlossen werden.

Allerdings wird für den Abschluss der Hashfunktion eine sogenannte Nonce benötigt, welche der aktuellen Schwierigkeit entsprechen muss. Die Schwierigkeit hingegen ist eine Variable, welche durch die im Netzwerk verfügbare Rechenleistung bestimmt wird. Das bedeutet, dass eine höhere Rechenleistung zu einer höheren Schwierigkeit führt. Aufgrund dieses Zusammenhangs ergibt sich eine Auswirkung auf die Miner, denn aufgrund der steigenden Aufmerksamkeit gegenüber Kryptowährungen ist langfristig von einem weiteren Anstieg der Schwierigkeit auszugehen.

Für Miner bedeutet dies, dass die bisherige Rechenleistung des Systems zu einem niedrigeren Ertrag führt, weshalb insbesondere beim Solo-Mining die Substitution bestehender Hardware erforderlich ist. Hierdurch ergeben sich steigende Fixkosten und variable Kosten, da die Energieaufnahme stärkerer Hardware ebenfalls ansteigt.

Alternativ können auch Mining-Pools genutzt werden, wobei auch hier die Rechenleistung als Verteilungsschlüssel für die Vergabe der Belohnungen dient. Eine weitere Alternative ist das Nutzen von Cloud-Mining-Ressourcen. Hier kauft der Miner Rechenleistung bei einem Cloud-Mining-Anbieter und nutzt diese für das Mining. Als Besonderheit kann die freie Skalierbarkeit der Rechenkapazität angesehen werden, sodass Mining-Erträge in neue Ressourcen investiert werden können.

Wenn Sie auch bei Genesis Mining starten wollen, nutzen Sie doch den Gutscheincode - mSvI5s - und erhalten Sie 3% Rabatt auf Ihren Kauf.

Was ist Genesis Mining?

Einer der bekanntesten Cloud-Mining-Anbieter auf dem Markt ist Genesis Mining. Hierbei genießt der Anbieter eine hohe Akzeptanz und kann sich aufgrund langjähriger Aktivität am Markt von der Konkurrenz absetzen. Die Rechenzentren von Genesis Mining befinden sich in Island und wurden bereits in mehreren Reportagen vorgestellt. Island ist zudem ein Mitglied der EU und unterliegt deshalb den europäischen Regularien.

Für die Community bedeutet dies ein höheres Maß an Sicherheit sowie Qualität. Auch der Standort Island bringt einen wichtigen Vorteil mit sich, denn die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt dort weit unter dem europäischen Durchschnitt. Aufgrund dieser Gegebenheit profitiert Genesis von besonders niedrigen Kosten für die Kühlung der Rechenzentren. Für die Nutzer bedeutet dieser Umstand, dass die Kosten bei Genesis Mining niedriger sind und die Profitabilität steigt. Denn neben den Kosten für den Erwerb der Hardware gelten insbesondere die Betriebskosten als größte Kostenpositionen.

Als weitere Besonderheit unterstützt Genesis Mining sowohl das Schürfen bekannter Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Zcash, Dogecoin oder Litecoin, als auch das Mining sogenannter Altcoins. Insbesondere das Mining von Altcoins hebt Genesis Mining von der Konkurrenz ab und macht diesen Anbieter attraktiv.

Wie kann ich Genesis Mining benutzen?

Grundsätzlich wird bei Genesis Mining ein verifiziertes Profil benötigt. Hierfür kann eine einfache Registrierung durchgeführt werden. Im Rahmen dieser Registrierung werden die E-Mail-Adresse sowie ein Passwort abgefragt. Bei der E-Mail-Adresse ist die Verwendung einer häufig genutzten Mail-Adresse zu empfehlen, da alle Änderungen an diese kommuniziert werden. Beim Passwort ist auf eine Mischung von Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen zu achten, sodass dieses besonders sicher ist. Dies ist zwingend erforderlich, da im Account ein fremdes Wallet hinterlegt werden kann und alle abgeschlossenen Transaktionen im Rahmen einer Blockchain unwiderruflich sind.

Nach dem Abschluss der Registrierung wird eine Bestätigungsmail versandt. In dieser findet sich ein Link wieder, welcher den Account verifiziert. Anschließend kann der Nutzer durch Eingabe der zuvor definierten Daten auf den Account zugreifen. Als Erstes verweist Genesis Mining den Nutzer auf das Dashboard, welches das aktuelle Mining darstellt. Neben der grafischen Visualisierung werden auch die täglichen Auszahlungen dargestellt. Um Rechenleistung für das Mining zu erwerben, muss der Button „Hashpower erwerben“ geklickt werden. Hier kann der Nutzer durch das Einstellen von Schiebereglern die gewünschte Hashpower definieren. Nachdem diese eingestellt wurde, kann die Zahlung durchgeführt werden. Hierbei ist eine Zahlung per Kreditkarte oder Kryptowährung möglich. Anschließend können die Ressourcen auf das Mining aufgeteilt werden, allerdings sollte auf den Genesis Mining Ertrag geachtet werden, welcher als wichtigste Kennziffer für den Erfolg des Minings gilt.

Was ist der Genesis Mining Ertrag?

Der Genesis Mining Ertrag wird im Dashboard wiedergegeben. Dabei stellt dieser dar, wie viele Tokens bereits geschürft wurden. Insbesondere die verfügbare Rechenkapazität beeinflusst den Ertrag, denn mit einer höheren Rechenleistung kann auch die Anzahl der geschürften Tokens erhöht werden. Zudem sollten die Nutzer einen besonderen Blick auf die Profitabilität werfen, denn diese sollte maximiert werden. Wird eine Kryptowährung unprofitabel, so sollte diese durch eine andere ausgetauscht werden, da ansonsten das gesamte Investment negativ beeinflusst wird. Zur Maximierung des persönlichen Ertrags empfiehlt sich die Nutzung eines Genesis Mining Promotionscodes, welcher einen Rabatt in Höhe von 3 % mit sich bringt. Wir bitten Sie um die Nutzung unseres Promotionscodes (Hier bitte den Code angeben), da Sie hiermit unsere Website direkt unterstützen.


Wenn Sie auch bei Genesis Mining starten wollen, nutzen Sie doch den Gutscheincode - mSvI5s - und erhalten Sie 3% Rabatt auf Ihren Kauf.
Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin
 

Das Krypto-Magazin kann man nicht nur lesen, folge uns auch auf YouTube. Auf dem YouTube Kanal erfährst du spannende Hintergründe zu Projekten, exklusive Interviews und bekommst einen Einblick hinter die Kulissen des Krypto-Magazin.

Kanal abonnieren

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

Weitere Artikel zum Thema
Genesis Mining Gebühren
Genesis Mining Gebühren
Genesis Mining Bonus
Genesis Mining Bonus
Genesis Mining Einstellungen
Genesis Mining Einstellungen
Genesis Mining Kosten
Genesis Mining Kosten
Genesis Mining bezahlen
Genesis Mining bezahlen
Genesis Mining Hive
Genesis Mining Hive