Veröffentlicht: 01.01.2019

GetNode Erfahrungen

GetNode Erfahrungen

GetNode Erfahrungen – Was Sie erwartet

In diesem Erfahrungsbericht geht es um unsere GetNode Erfahrungen. Der Masternode Pool Anbieter / Club verspricht den Betrieb eines Masternode Pools für seine Mitglieder. Was genau hinter dem Konzept eines Masternodes und dem versprochenen Pool steckt, darüber berichten wir in diesem Artikel. Wir haben selbst 1.2 BTC (Bitcoin) bei diesem Anbieter in den Masternode Pool einbezahlt. Hier erfahren Sie welche Ergebnisse wir bislang erhalten haben und wie der komplette Prozess funktioniert.

Video zum Artikel

Was sind Masternodes?

Bevor wir von unseren GetNode Erfahrungen berichten können, möchten wir zunächst für die Leser die von Masternodes noch nie gehört haben, eine kleine Einführung geben.  Auf unserem Krypto Magazin finden Sie bereits eine Vielzahl von spannenden Artikeln rund um das Thema Masternodes.

Bei der Schaffung eines Konsens in einem dezentralen System einer Kryptowährung gibt es unterschiedliche Verfahren. Ein sehr bekanntes Verfahren ist hierbei „Proof of Work“, dieses System wird von der Kryptowährung Bitcoin genutzt. Hierbei wird eine komplexe mathematische Aufgabe (Hash-Funktion) von allen Teilnehmer versucht zu lösen. Der Schnellste Erhält am Ende die Berechtigung zum schreiben des Blocks in der Blockchain

Es gibt jedoch auch ein Verfahren mit dem Namen „Proof of Stake“. Bei diesem Verfahren geht es nicht um die Rechenleistung, sondern um die Anzahl der Coins die Sie in Ihrem Wallet halten. Für das Halten einer gewissen Anzahl von Coins berechtigen Sie sich zur Verifizierung von Transaktionen. 

Eine Weiterentwicklung dieses Systems sind die Masternodes. Bei dem Masternodes handelt es sich um Dienste in einem dezentralen Crypto Netzwerk, welche spezielle Aufgaben erfüllen. Hierbei geht es um Dinge wie Peer to Peer Transaktionen oder um Anonymisierung. Gleichzeitig sind Masternodes Teilnehmer am Konsens Prozess und verifizieren Transaktionen. 

Es gibt mittlerweile über 500 unterschiedliche Masternode fähige Coins, die bekannteste Währung ist DASH. Für das Betreiben eines Masternodes ist eine Mindestanzahl von Coins notwendig, welche mit Hilfe einer Transaktions-ID mit dem Server verbunden werden. 

Die in diesem genannten Block-Rewards bzw. Erträge aus Masternodes beziehen sich immer auf die Währung selbst, das bedeutet: 10% Return on Invest bei z.B:. einem Bitcoin Green Masternode sind bei 2500 BITG-Coins ein Ertrag von 250 BITG-Coins. Nun aber weiter mit unseren GetNode Erfahrungen.

Masternodes besser als Mining?

Masternodes und das Staking Verfahren sind nichts weiter als eine andere Form des bekannten Mining. Die meisten Menschen kennen das Thema Mining nur von Bitcoin, grundsätzlich braucht es bei jeder dezentralen Struktur eine Form des Konsens durch Mining.

Der wesentliche Unterschied lieg jedoch in der Sicherheit und der Flexibilität. Das Proof of Work Verfahren gilt als sicherer, einfach, weil hinter dem Mining eine teure Anschaffung von Hardware steckt. Dahinter steckt jedoch leider auch das Dilemma für die Miner. Im Augenblick verschrotten weltweit die Mining Anbieter ihre ASIC-Miner oder nehmen diese vom Netz. Ökonomisch und Ökologisch eine absolute Katastrophe. 

Masternodes und Proof of Stake sind die sauberere Lösung für die Schaffung eines Konsens und hat eine große Anzahl an begeisterten Anhänger. Wenn Sie sich einen Überblick zu den Masternode Coins schaffen möchten, hier finden Sie eine Liste inklusive weiterer spannender Daten: https://masternodes.online/

Auch wenn es in diesem Artikel vor allem um unsere GetNode Erfahrungen gehen sollte, nun haben Sie auch das grundlegende Thema zum Wissen. Mit diesem Wissen können Sie die folgenden Informationen ggf. besser bewerten.

Die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft bei GetNode

Zunächst ist wichtig zu wissen, nicht jeder kann einfach so Mitglied bei GetNode werden. Folgende Voraussetzungen sollten Sie erfüllen:

  • Mindestens 18 Jahre
  • Die Mindesteinzahlung beträgt 0,2 BTC (Bitcoin) oder 1000 Euro.
  • Sie sollen ein Bitcoin Wallet besitzen, zur Aufgabe einer Empfängeradresse
  • Sie sollten ein wenig Geduld mitbringen, GetNode ist kein „schnell Reich werden“ System.

Noch ein wichtiger Hinweis zum Thema Empfänger Wallet: Manche Web Wallets wie beispielsweise Bitpanda haben eine Mindesteinzahlungssumme. Sollten Sie von GetNode also einen Reward unter dieser Summe erhalten, geht das Geld an Ihren Wallet Betreiber. Um das zu vermeiden, empfehlen wie Ihnen z.B.: blockchain.com. Hier werden auch kleinere Beträge gebucht und Sie sind flexibel mit den Gebühren. Weitere Wallets finden Sie in unserem Wallet Vergleich.

Der Anmeldungsprozess bei GetNode

Nun geht es um unsere GetNode Erfahrungen mit dem Anmeldeprozess. Der Anmeldeprozess unterteilt sich in 3 Schritten. Im folgenden gehen wir auf diese Schritte inklusive Screenshots ein. Sollte sich im laufe der Zeit einmal eine Maske ändern, lassen Sie sich davon nicht irritieren, das Prinzip bleibt dennoch das Selbe.

Kostenlose Registrierung

Klicken Sie zunächst einfach auf den Button „weiter zur Registrierung“

Geben Sie nun Ihre Personendaten ein, wählen Sie ein Kennwort und bestätigen Sie den Anmeldeprozess durch das Klicken des Buttons „Registrieren“

Wenn Sie Ihre E-Mail Adresse richtig hinterlegt haben, erhalten Sie nun innerhalb weniger Minuten eine E-Mail von GetNode zur Bestätigung Ihrer E-Mail Adresse. Klicken Sie hierfür einfach auf den Link.

Club Mitgliedschaft abschließen

Geschafft, Sie haben sich nun kostenlos bei GetNode registriert. Sie können sich nun auf der Webseite des Clubs bzw. des Anbieters einloggen um Ihre Anmeldung abzuschließen.

Nun kommt ein sehr wichtiger Aspekt der Anmeldung. Bitte lesen Sie die Satzung und die Risikohinweise gründlich durch. Sie melden sich nun bei einem Club in Malta an und akzeptieren die vertraglichen Bedingungen. Sind Sie mit den Bedingungen nicht einverstanden oder wollen das Risiko nicht eingehen, brechen Sie bitte an dieser Stelle den Anmeldeprozess ab.

Haben Sie die Bedingen akzeptiert, gelangen Sie nun in das Backoffice von GetNode. Hier sehen Sie auf Anhieb einen orangenen Button mit der Aufforderung, Ihre Daten zu vervollständigen. Klicken Sie nun auf diesen Button.

Verifikation, der KYC Prozess

Herzlichen Glückwunsch, Sie sind nicht mehr weit vom Abschluss der Anmeldung entfernt. 

Geben Sie nun Ihre persönlichen Daten ein. Wichtig, die Anschrift sollte die auf Ihrem Personalausweis sein!

Wählen Sie nun bitte als Produkt „Masternode Pool“ und wählen Sie die Währung in der Sie bei GetNode einzahlen möchten. Die Mindestsumme beträgt 0.2 BTC (Bitcoin) oder 1000 Euro. Erzeugen Sie nun auch in Ihrem Bitcoin Wallet eine Empfängeradresse für Ihre Erträge (Rewards). 

Sie werden erneut gebeten, die Bedingungen von GetNode zu akzeptieren. Schließen Sie diesen Vorgang damit ab und Sie gelangen zum Upload Ihres Personalausweises. Sie brauchen eine digitale Kopie der Vor und Rückseite. Achten Sie bitte auf gut lesbare Qualität und die Übereinstimmung der Anschrift. GetNode führt eine Prüfung nach Geldwäscherichtlinien durch. Sollten Sie mit diesem Vorgang nicht einverstanden sein, brechen Sie bitte an dieser Stelle die Anmeldung ab.

Jetzt heißt es erst mal warten

GetNode prüft nun im nächsten Schritt Ihre Daten und schickt Ihnen nun je nach Zahlungsmethode eine Bitcoin Einzahlungsadresse oder eine Bankverbindung. Übertragen oder überweisen Sie nun den gewünschten Betrag an das Konto oder Wallet.

Nun heißt es warten, nach Übertragung bzw. Überweisung kann es bis zu 10 Tagen dauern, bis das Geld als gebucht bestätigt wird. Das Unternehmen zahlt ca. alle 2 Wochen die Rewards in Form von Bitcoins direkt auf das hinterlegte Wallet aus. Sie müssen sich ab diesem Augenblick um nichts weiter kümmern. Für die nächsten 180 Tage erwirtschaftet GetNode nun für Sie Bitcoin.

Nach 180 Tagen können Sie auf Wunsch Ihren Pool Anteil in Bitcoin wieder auszahlen lassen. Natürlich steht es Ihnen auch frei, Ihr Guthaben weiter für Sie arbeiten zu lassen oder nachzulegen. Laut Unternehmen wird es bald sogar möglich sein, einen festen Anteil des Gewinns automatisch zu reinvestieren.

Die ersten Ergebnisse bzw. Erträge

Jetzt geht es um einen für die meisten Leser spannendsten Aspekt. Welche Erträge haben wir bisher durch GetNode bei unserer Einzahlung von 1,2 BTC (Bitcoin) erhalten? Unsere Anmeldung erfolgte am 09. November 2018. Hier nun der zeitliche Verlauf in tabellarischer Form:

  • Anmeldung am 09. November 2018
  • Einzahlung 1.2 BTC (Bitcoin) am 10.11.2018
  • Zahlung erhalten – 0.0308 BTC am 19.11.2018
  • Zahlung erhalten – 0.07775482 BTC am 03.12.2018
  • Zahlung erhalten – 0.046695 BTC am 17.12.2018
  • Zahlung erhalten – 0.05429453 BTC am 31.12.2018

Im Folgenden sehen Sie die Screenshots der Übertragungen, bitte haben Sie Verständnis für die Entfernung meiner Wallet Adresse.

Wir können nun bereits ein Resume ziehen, trotz des Einbruchs des Bitcoin von knapp 30% nach der Einzahlung bei GetNode haben wir folgendes Ergebnis nach 42 Tagen seit der ersten Auszahlung:

0.0308 BTC + 0.07775482 BTC + 0.046695 BTC + 0.05429453 BTC = 0,20954435 BTC

0,20954435 BTC entspricht ca. 17,4% unserer einbezahlten Bitcoin nach knapp 42 Tagen. In unserem speziellen Fall sind das 0,41% pro Tag.

Nun folgt ein sehr wichtiger Hinweis, ob und in wie fern diese Ergebnisse weiterhin erzielt werden können wir natürlich nicht sagen. Wir berichten hier ausschließlich von unseren Werten! Wir sind gespannt auf Ihr Feedback, gerne in den Kommentaren unter diesem Beitrag. Ein dauerhafter Ertrag von 0,41% pro Tag ist auch nicht unsere Erwartungshaltung, bereits 0,1% wäre eine super Sache.

Chancen und Vorteile mit GetNode

Die ersten Ergebnisse sehen schon mal ziemlich gut aus. In diesem Aspekt unseres GetNode Erfahrungen Artikels möchte ich nun nochmal die Vorteile und Chancen von GetNode in einer kurzen Liste aufführen. Dagegen steht dann im folgenden Abschnitt eine Liste der Risiken und Nachteile. Wir möchten GetNode so neutral wie möglich vorstellen.

  • GetNode nimmt 25% vom Gewinn und nichts von der einbezahlten Summe als Kosten. 
  • GetNode verdient nur wenn auch die Kunden verdienen.
  • Auch die Affiliate Provision wird aus diesen 25% bezahlt.
  • Der Masternode Pool diversifiziert die Coins so stark, dass eine gewisse Stabilität entsteht.
  • Der Endkunde hat keinen Aufwand nach seiner Einzahlung
  • Die Rewards werden automatisch überwiesen
  • Der Endkunde braucht kein technisches Know How
  • Einzahlung in Euro ebenfalls möglich
  • Aktives Management der Masternodes und Monitoring
  • Private Masternodes auf Wunsch auch möglich
  • Erfahrenes Team hinsichtlich Technik und Research
  • Einfache Anmeldung und übersichtliches Backoffice
  • Spannendes und faires Partnerprogramm

Es gibt noch einige mehr Vorteile und Chancen, belassen wir es bei diesen aus meiner Sicht wichtigsten. Nun folgt eine Aufzählung der Risiken.

Risiken und Nachteile mit GetNode

Natürlich besteht auch bei GetNode ein Risiko, folgende Risiken haben wir uns überlegt:

  • Die Masternode Coins könnten alle wertlos werden
  • Der Masternode Pool wird gehackt und das Unternehmen kann nicht mehr auszahlen (Unternehmen unternimmt hohe Sicherheitsvorkehrungen und legt dennoch für diesen Fall Rücklagen an)
  • Die internen Kosten übersteigen die Einkünfte und das Unternehmen (der Club) gehen pleite
  • Der Bitcoin könnte wertlos werden (Dann könnte GetNode auf einen anderen Coin als Auszahlung umstellen)

Wenn Ihnen noch weitere Risiken einfallen, gerne in die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag. Wir wollen uns gerne inhaltlich mit allen Bedenken unserer Leser beschäftigen.

Auch eine Empfehlung lohnt sich

Wenn Sie gewerblich tätig sind und juristisch entsprechende Voraussetzungen erfüllen, lohnt es sich GetNode zu empfehlen. Die Voraussetzung für die Teilname am Affiliate Programm ist, selbst bei GetNode Mitglied zu sein (Mindestens 0,2 BTC oder 1000 Euro). Die Provision schlüsselt sich wie folgt auf:

– Direkte Empfehlung: 8% vom Gewinn

– Indirekte Empfehlung (Ebene 2): 4% vom Gewinn

– Indirekte Empfehlung (Ebene 3): 2% vom Gewinn

Sehr wichtig nochmals zu erwähnen, das einbezahlte Geld / Bitcoin des Kunden wird voll in das Produkt investiert. Es wird ausschließlich auf Basis des Gewinns (der Rewards) eine Provision ausbezahlt. Alle Beteiligten, das Unternehmen und der Affiliate erhalten nur etwas, wenn auch der Kunde seinen Profit macht. Ein extrem faires Konzept für den Vertrieb und kein 10 Ebenen MLM oder Network Marketing System. 

GetNode Erfahrungen – Fazit

Nun kommen wir zum GetNode Erfahrungen Fazit. Die Plattform macht bisher einen sehr guten Job. Viele Prozesse sind noch im Aufbau und werden täglich optimiert. Inhaltlich gibt es am Ergebnis nichts auszusetzen. Die Zahlen sprechen bislang für sich. Wir sind gespannt, wie sich das Unternehmen in den kommenden Wochen mit dem Bitcoin entwickelt. 

Man muss sich nur mal die Möglichkeiten vorstellen. GetNode betreibt im Pool mehrere DASH Masternode, diese haben im Augenblick einen Preis von 78.000$. Noch vor einem Jahr musste man über 400.000$ für einen DASH Masternode zahlen. Unvorstellbar, welchen Wert ein solcher Pool in diesem Fall erreichen könnte. 

Wenn Sie auch bei GetNode Mitglied sind, berichten Sie uns gerne in der Kommentarfunktion über Ihre GetNode Erfahrungen. Wir freuen uns immer sehr auf Feedback aus der Community.

Risikohinweis

Dieser gesonderte Risikohinweis ist uns sehr wichtig. In diesem Artikel zeigen wir unsere Ergebnisse über einen begrenzten Zeitraum. Diese Ergebnisse können wir anhand unserer Daten in der Blockchain belegen. Bei jedem Kauf gehen Sie jedoch immer das Risiko eines Totalverlustes ein! Investieren Sie niemals mehr Geld oder Bitcoin als Sie bereit sind auch zu verlieren. Dieser Artikel dient ausschließlich als Erfahrungsbericht und zu Ihrer Unterhaltung.

Bei diesem Beitrag handelt es sich um keine Anlageberatung! Zusätzlich ist uns wichtig zu erklären, die Links auf dieser Internetseite sind Partner bzw. Affiliate Links. Wir erhalten bei einer Anmeldung und Einzahlung die Provision gemäß des vorgestellten Partnerprogramms. Bei diesem Artikel geht es nur um unsere GetNode Erfahrungen.

Update 04.02.2019

Aktuelle Berichte & Updates

GetNode – Fragen und Antworten – Das Interview mit Thilo Richter

Auf Wunsch einiger Leser der Krypto Magazin Webseite und Zuschauern des Krypto Magazin YouTube Kanal, hier das aktuellste Interview mit ...
Weiterlesen …
Getnode Ergebnisse

GetNode Ergebnisse nach 121 Tagen

GetNode Update 18.03.2019 - Einführung Aufgrund vieler Nachfragen unserer Leser, nun nach 121 Tagen die neusten Ergebnisse des Masternode Clubs ...
Weiterlesen …
poolnode

PoolNode – Masternode Pool „zum mitnehmen“

Poolnode: Vielen Lesern des Krypto Magazin ist es sicher schon aufgefallen. Seit Freitag stellen wir auf dem Magazin den Masternode ...
Weiterlesen …
getnode-starter-guied

GetNode – Starter Guide

In diesem Artikel geben wir eine Schritt für Schritt Anleitung zum Thema Bitcoin verdienen mit Masternodes bei GetNode. Hierbei führen ...
Weiterlesen …
Bitcoin verdienen mit Masternodes bereits ab 0.015 BTC - Für Einsteiger

Empfehlung für Einsteiger: Der Masternode Pool Club PoolNode ist der kleine Bruder der Firma GetNode. PoolNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt PoolNode sehr gute Ergebnisse. Bei GetNode kann man ab einer Beteiligung von 0.2 Bitcoin mitmachen, bei PoolNode bereits ab 0.015 BTC.

Bitcoin verdienen mit Masternodes

Empfehlung der Redaktion Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Hier findest du weitere Informationen zum Unternehmen und ein Erfahrungsbericht.

Zusammenfassung
Datum
Review von:
Masternode Service
Bewertung
51star1star1star1star1star

36 Kommentare

  • Avatar Thomas Hardt schreibt:

    Endlich ein Anbieter, der aufzeigt, dass langfristig stabile und kalkulierbare Renditen im Kryptomarkt nicht mit Anlagespekulation erzielt werden können. Das Geschäftsmodell von GETNODE hat Zukunft und ist sehr vielversprechend.

  • Avatar Andreas Kessler schreibt:

    Danke für deine guten Artikel und Videos. Gerade für Neueinsteiger ist es wichtig, die richtigen Informationen zu bekommen. Werde das vielversprechende Geschäftsmodell einmal testen!

  • Avatar jochen schreibt:

    Wie lange ist das Invest gebunden?
    bekomme ich das eingezahlte Invest komplett zurück?
    wo stehn die Nodes?

    • Guten Frage, nach 180 Tagen kannst du deinen Anteil am Pool in Bitcoin wieder auszahlen lassen. Es ist jedoch so, nehmen wir mal an, der Pool hat einen Wert von 100 Bitcoin. Dieser Wert wäre der Wert, den man beim Verkauf aller bestehenden Masternodes erhalten würde. Ändert sich nun der Preis der Masternode Coins, wird der Pool mehr oder weniger wert. Bei einer Halbierung des Werts nach 180 Tagen würden Sie 50% weniger Bitcoin wieder erhalten. Dieses Spiel ist natürlich auch in die andere Richtung möglich. Nehmen wir einmal an, die Dash Masternodes verdoppeln ihren Wert und der Bitcoin selbst steigt in der selben Zeit nur um 10%. Dann erhalten Sie nach 180 Tagen mehr zurück als Sie einbezahlt haben. Die Frage ist jedoch, macht es Sinn, bei guten Erträgen raus zu gehen? Wenn Sie Ihren Einsatz wieder erwirtschaftet haben, dann kann man seine Bitcoin auch weiter in den Masternodes arbeiten lassen. Es steht jedoch jedem frei sich hier zu entscheiden wie er mag.

  • Avatar Thomas Reimann schreibt:

    Hallo,

    ich hatte mich im Januar 2019 bei GetNode angemeldet und am 13.01 2019 einen Betrag von 0,5 BTC überwiesen. Bis heute habe ich keine Auszahlung erhalten, obwohl mir zugesichert wurde bei der nächsten Auszahlung dabeizusein.

    Freundliche Grüße
    Thomas

  • Avatar Thilo schreibt:

    Hallo Thomas,
    Thilo hier von Getnode… ich habe mir dein Konto bei uns angesehen, es stehen Erträge an, die heute ausgezahlt werden. Deine Auszahlungsadresse ist auch gültig, dem steht nichts im Wege.
    Danke für deine Nachfrage Thomas… auf eine entspannt ertragreiche Zeit.
    Herzliche Grüße
    Thilo

  • Avatar Erik schreibt:

    Hallo Herr Weipprecht,

    Danke für den guten Artikel.

    Ich habe zwei Fragen zu dem Thema:

    1. wenn ich bei GetNode einen Betrag, zB 0,2 btc einzahle, kann ich dann während der 180 Tage weiterhin btc auf mein getNode Konto überweisen ? Oder muss ich von Anfang an wissen, wie viel Geld ich investiere ?

    2. macht es überhaupt Sinn selber einen masternode aufzusetzen ?
    Ich bin gerade mit meinem Studium im bereich IT fertig und hätte eig Lust selbst masternodes auszusetzten und zu pflegen. Allerdings sind die anfänglichen Kosten ja bekanntermaßen recht hoch. Wenn ich relativ lange spare könnte ich vllt mal einen einrichten. Lohnt sich dieser Kraftakt langfristig ?

    Gruß,
    Erik

    • Hallo,

      zu deiner ersten Frage, du kannst auch nach deiner Einzahlung weiter deinen Pool Anteil aufstocken. Bei GetNode kannst du außerdem automatisch einen gewissen Prozentsatz deines Gewinns Reinvestieren.

      Zu deiner zweiten Frage, ich betreibe neben GetNode auch eigene Masternodes, jedoch ist das Risiko hier aus meiner Sicht höher. Natürlich verdient man mit seinen eigenen Masternodes zunächst mehr, jedoch verteilt GetNode das Kapital auf über 40 verschiedene Coins und davon sind 80% ziemlich teure Kandidaten. Teuer = höheres Handelsvolumen = sicherer = langfristiger. Es ist ja nicht nur der Ertrag wichtig, sondern was die eigenen Masternodes bei Auflösung noch wert wäre.

      Ich hoffe ich konnte deine Fragen gut beantworten.

      Liebe Grüß

      • Avatar Erik schreibt:

        Danke für die schnelle Antwort.
        Ich entnehme daraus , dass vllt eine Kombination aus GetNode und eigenen MN interessant sein könnte.

        Ich habe bei GetNode gesehen, dass sie ihre MN anlegen, wie man vermtl. auch ein Aktienportfolie anlegen würde. Also viele sichere mit niedriger Rendite und ein paar mit hohem Risiko und höherer rendite . Kennst du einen Weg, einen Coin so zu kategorisieren ? Also zu entscheiden, ob der coin ein niedriges Risiko hat und wie die Redite einzuschätzen ist.

        Ist es eigentlich möglich einen Masternode mit mehr Coins ‚auszuladen‘ als mindestens notwendig sind ? Bzw macht das Sinn, weil man mehr Rewards erhält ?
        Oder muss jedes Mal ein neuer Server ausgesetzt werden ?

        Ich finde es wirklich super nett , dass du dir die Zeit nimmst meine Fragen zu beantworten. Sollte ich für weitere Fragen ein anderes Forum verwenden ?

        Liebe Grüße,
        Erik

        • Grüße dich,

          klar nehme ich mir gerne Zeit für deine Fragen, hilft hier ja auch anderen Lesern.

          Kennst du einen Weg, einen Coin so zu kategorisieren? Also zu entscheiden, ob der coin ein niedriges Risiko hat und wie die Redite einzuschätzen ist.

          Das erkläre ich ziemlich genau in diesem Video:
          https://www.youtube.com/watch?v=nvOi8Ho2Vlw

          Ist es eigentlich möglich einen Masternode mit mehr Coins ‚auszuladen‘ als mindestens notwendig sind ? Bzw macht das Sinn, weil man mehr Rewards erhält ?

          Nein, ein Masternode hat eine definierte Summe, welche exakt stimmen muss. Aber viele Coins bieten auch Staking an, so kannst du deine Erträge und deine Coins die du überschüssig hast, auch für das Staking nutzen. Hierfür musst du jedoch dein Wallet online lassen. Ein kleiner Hinweis, immer mal wieder die einzelnen Rewards via CoinControll Funktion zusammenfassen und als großen Block an dich selbst schicken. Das erhöhte deine Rewards beim Staking.

          Oder muss jedes Mal ein neuer Server ausgesetzt werden ?

          Ja, du brauchst für jeden Masternode dann entsprechend einen neuen Server. Manche Masternodes lassen sich aber auch auf einer IP betreiben, unter unterschiedlichen Ports.

          Ich finde es wirklich super nett , dass du dir die Zeit nimmst meine Fragen zu beantworten. Sollte ich für weitere Fragen ein anderes Forum verwenden ?

          Gerne hier in diesen Kommentare, so haben auch anderen Leser etwas von den Antworten.

          Liebe Grüße

  • Avatar Erik schreibt:

    Hallo,

    das Video ist echt gut, danke.

    Du sagst in dem Video, man kann mehrere Masternodes auf einem Server laufen lassen. Das geht wahrscheinlich nur bei bestimmten Coins, oder ?

    In dem Video hast du deine aktuellen Masternodes gezeigt. Sind da mittlerweile noch andere Coins dazugekommen ?

    Liebe Grüße,
    Erik

    • Nee, auf einem Server kann man mehrere unterschiedliche Masternodes laufen lassen, manche Coins können auch mit unterschiedlichen Ports mehrfach auf einem Server laufen. Ja PCR ist noch dazu gekommen. Wenn da noch Bedarf besteht, kommt sicher bald mal ein Update Video.

      Liebe Grüße

  • Avatar Erik schreibt:

    Hallo Alex,

    also es ist meist kein Problem verschiedene Coins auf einem Server laufen zu lassen ?
    Und beim gleichen Coin , sollte der MN auf verschiedenen Ports laufen schätze ich mal…

    Ich habe eben bei masternodes.online mehrere Masternodes des selben Coins auf einem Server, unter dem gleichen Port gefunden. Hab ich da was falsch verstanden ? Ich hätte gedacht, dass man wenigstens den Port jeweils ändern muss, oder ?

    • Nein, echt kein Problem. Unterschiedliche Coins können alle auf einem Port laufen, ohne Probleme.

      • Avatar Erik schreibt:

        okay, vielleicht kannst du mir das kurz erklären…
        Ich habe jetzt mal zum Testen einen Giant MN aufgesetzt.

        Wenn ich jetzt ein oder zwei weitere auf meinem Server laufen lassen möchte, muss ich also lediglich meine Giant Wallet anpassen ..?
        Also zuerst natürlich die Coins aufladen, und dann nur die Masternode.config erweitern ?
        Ich weiß nicht inwieweit dieser Einrichtungsprozess bei allen anderen MasternodeCoins voneinander abweicht, aber bei GIC soll folgendes in die KonfigDatei geschrieben werden:

        Name der Masternode IP:Port MasternodePrivatekey Masternode Output Index

        Müsste ich bei jedem weiteren Masternode den Index hochzählen ?

        • Also, Masternode IP:Port MasternodePrivatekey Masternode Output Index ist schon mal richtig. Bei einem zweiten Masternode fügst du einfach eine weitere Zeile hinzu:

          Masternode1 IP:Port MasternodePrivatekey Masternode Output Index
          Masternode2 IP:Port MasternodePrivatekey Masternode Output Index

          Den Index bekommst du, wenn du in der Debugkonsole eingibst: masternode outputs
          Vorher schaust du bei deiner Eigenüberweisung, wie deine TransaktionHash lautet. (Rechte Maustaste -> Details bei der Transaktion an dich selbst)

          Der Index der hier in den Details angezeigt wird, weicht manchmal vom richtigen Index ab. Also Befehl: masternode outputs

          Liebe Grüße

          • Avatar Erik schreibt:

            Hallo,

            danke, jetzt habe ich es verstanden 😉

            Gibt es eine allgemeine Zeitangabe, in welchem Abstand die Rewards für MN eintreffen ?
            Vermtl ist es etwas unregelmäßig und abhängig vom Coin, aber ich würde gerne wissen, wann der erste Reward ca zu erwarten wäre… Auf der Homepage der Entwickler steht etwas von ‚payback period: 206days‘. Ist das damit gemeint ? Wäre etwas lang, oder ? Oder ist damit die Hochrechnung der abgeschätzen Rückzahlung vom AnfangsInvest gemeint ?

            Ich hätte noch ein paar Fragen zu dem Video, dass du mir weiter oben verlinkt hattest:

            Du hast dort gezeigt, wie du mit eigenen Masternodes und Shared Staking Pools arbeitest, so dass die generierten Coins aus den Pools später in eigene MN geschoben werden. Das finde ich ziemlich clever.

            1. Wie lange hast du mit deinen 5 BITG Slots ca. gebraucht, bis du bei StakeCube die notwendigen 2,5k Coins zusammen hattest ?
            2. Sobald ich die Slots gebucht habe muss ich nichts weiter machen ? Also die Rewards werden automatisch für das Staking verwendet, solange sie in der Wallet vom Anbieter liegen ?
            3. Ich habe regelmäßig Probleme nach der Bestätigung des Login Formulars weitergeleitet zu werden (bei StakeCube). Ist das Problem bekannt ?

            Liebe Grüße,
            Erik

          • 🙂 du willst es wirklich wissen 🙂 das freut mich…also hier deine Antworten:

            >> Gibt es eine allgemeine Zeitangabe, in welchem Abstand die Rewards für MN eintreffen ?
            Nach dem Start dauert es manchmal bis zu 5 Tage bis die ersten Rewards kommen + manchmal alle 10 Minuten, manchmal jede Stunde, manchmal 1x am Tag. Das hängt vom Coin ab

            >> Auf der Homepage der Entwickler steht etwas von ‚payback period: 206days‘. Ist das damit gemeint ? Wäre etwas lang, oder ?
            Diese Zahl verändert sich, je nachdem wie viele Masternodes im Netz sind

            >> Wie lange hast du mit deinen 5 BITG Slots ca. gebraucht, bis du bei StakeCube die notwendigen 2,5k Coins zusammen hattest ?
            Aktuell habe ich alle Masternodes zusammen und verkaufe einfach 1x am Tag

            >> Sobald ich die Slots gebucht habe muss ich nichts weiter machen ? Also die Rewards werden automatisch für das Staking verwendet, solange sie in der Wallet vom Anbieter liegen ?
            Vollkommen richtig!

            >> Ich habe regelmäßig Probleme nach der Bestätigung des Login Formulars weitergeleitet zu werden (bei StakeCube). Ist das Problem bekannt ?
            Bei mir nicht, aber ich bin vorsichtig geworden mit Shared Services…einfach weil da auch mal ein Hack passiert. Du solltest also nicht zu viele Coins da liegen haben

            Ich hoffe meine Antworten haben dir ein wenig geholfen.

            Liebe Grüße

  • Avatar Werner schreibt:

    Hallo,

    2 Fragen schießen mir da durch den Kopf und ich finde dazu keine Antworten:

    1. ich habe für mein Investment KEINE Sicherheit, ich muß hier de Krypto Magazin und dem Club blank vertrauen ?!

    2. wie ist den die steuerliche Behandlung der Ausschüttungen und Reinvestitionen?

    Im Grundsatz finde ich diese Form der Investition sehr interessant, bin gespannt auf Ihre Antwort dazu

    Gruß

    • Hallo Werner, danke für deine Fragen. Hier meine Antworten:

      >> 1. ich habe für mein Investment KEINE Sicherheit, ich muß hier de Krypto Magazin und dem Club blank vertrauen ?!
      Auch das Krypto Magazin ist keine Sicherheit, am Ende ist es das Vertrauen in den Markt, den Club und in die Echtheit unserer Berichte.
      Grundsätzlich gilt auch hier, niemals mehr investieren als man bereit ist zu verlieren.

      >> 2. wie ist den die steuerliche Behandlung der Ausschüttungen und Reinvestitionen?
      Leider bin ich kein Steuerberater und kann und darf hierzu keine verbindliche Auskunft geben! Ich persönlich würde auch mein Reinvest als Gewinn
      angeben, immerhin erhält man ja einen poolanteil dafür, den man nach 180 Tagen wieder ausschütten kann. Spätestens dann würde der Ertrag als Gewinn fällig.
      Aber hierfür bitte mit einem Steuerberater sprechen.

  • Avatar Erik schreibt:

    ja, das stimmt … 🙂
    Ich finde die Branche und va die Thematik der Nodes recht interessant.
    Danke für deine Antworten.

    Eines ist noch nicht ganz klar. Du sagtest:
    „Aktuell habe ich alle Masternodes zusammen und verkaufe einfach 1x am Tag“.

    Ich wollte eher wissen, wie deinen Erfahrungen mit StakeCube aussehen. Zur Zeit der Aufnahme des Videos, hattest du ja 5 Slots für BITG bei StakeCube gekauft.
    Wie viele BITG Coins konntest du dadurch ungefähr generieren ? z.B in einem Monat oder so ..
    Oder weisst du das garnicht so genau ?

    Liebe Grüße

  • Avatar Erik schreibt:

    Alles klar.

    Dauert es bei StakeCube ebenfalls länger bis die ersten Rewards eintrudeln ?

    Und sind unter dem Punkt ‚Stake-Activity‘ sowohl die Rewards aus den Pool-Anteilen, als auch die Rewards aus dem Staking aufgeführt ?

  • Avatar Erik schreibt:

    Hallo,

    du meintest, dass du den PCR Coin mit in deine MN Sammlung aufgenommen hast.
    Klar ist der ROI ziemlich reizvoll, aber der Coin ist noch recht jung.
    … Und bei so jungen Coins fällt der Preis doch meist recht stark nach kurzer Zeit , oder ?

    Siehst du das anders oder verfolgst du bei PCR eine bestimmte Strategie ?

    Liebe Grüße,
    Erik

    • Das ist eine ganz persönliche Entscheidung, ein Freund hat ihn mir empfohlen und bislang läuft er gut. Ist keine Empfehlung an die Masse. In der Regel kaufe ich so junge Coins tatsächlich nicht. Ich bin BITG Fan 🙂 das wissen bereits vieler meiner Leser.

  • Avatar Erik schreibt:

    Alles klar,

    ich habe es auch nicht als Empfehlung verstanden 🙂
    Ich möchte wissen, inwiefern man auch ‚riskantere‘ Coins für MN verwenden kann und ab wann man sich von solchen Masternodes wieder trennen sollte.

    • Darauf kann ich keine einfache Antwort geben 🙂 Es ist eine persönliche Entscheidung….man geht in einen riskanten Coin, zieht sich die 100% und dann verkauft man entweder sofort oder lässt ihr auf 0 runter laufen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.