Junge Erwachsene sind die aktivsten Krypto-Nutzer in Südkorea

14.03.2018 163 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten

Der Mehrwert dieses Artikels für Sie im Überblick: In diesem Artikel erhalten Sie aufschlussreiche Einblicke in das Thema Kryptowährungen und deren Nutzung in Südkorea. Sie erfahren, wie unterschiedliche Altersgruppen diese nutzen und investieren, und erhalten aktuelle Daten und Fakten zu Trends und Entwicklungen. Mit diesen Informationen können Sie Ihr Wissen über Kryptowährungen erweitern und besser verstehen, wie diese global eingesetzt und reguliert werden.

Die südkoreanische Presseagentur „Yonhap“ berichtet von einer Studie, welche die Altersstruktur von Investoren in Kryptowährungen in Südkorea untersucht. Das Land gilt als Global-Player, wenn es um die Themen Kryptowährungen und Blockchain-Technologie geht. Die Studie fand heraus, dass vor allem Südkoreaner im Alter von 25-29 Jahren am häufigsten und am meisten in Bitcoin und Co. investieren und diese als Zahlungssystem nutzen.

Kryptowährungen in Südkorea

In Südkorea gibt es rund 2 Millionen Einwohner, die digitale Assets besitzen. Das Land gilt als viertgrößte Wirtschaftsmacht weltweit und ist Global-Player, wenn es um Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie geht. Dennoch hat die Regierung des Landes den Handel der Währungen reguliert. Nachdem der südkoreanische Zoll bekanntgab, dass Kryptowährungen in Höhe von 450 Millionen USD in illegale Geschäfte verwickelt waren, reagierte die Regierung mit einer Maßnahme. Private Anleger müssen beim Handel an einer Krypto-Börse ihren realen Namen melden. Des Weiteren hatte Ende Januar die Korean Credit Finance Association verkündet, dass 8 große Kreditkartenunternehmen Kryptowährungen fortan nicht mehr unterstützten. Im Zuge dessen wurden Debit- und Kreditkarten, mit denen der Kauf von Waren und Dienstleistungen mit Kryptowährungen möglich war, gesperrt. All diese Maßnahmen, scheint den Krypto-Hype in Südkorea wenig zu stören. Bei einer Studie der Korean Financial Investors Protection Foundation wurden 2530 südkoreanische Einwohner im Alter zwischen 25 und 64 befragt. 66% aller Befragten sahen Kryptowährungen als Investment, 34% gaben an, diese wegen des Zahlungsservices zu verwenden. Die Währungen, die vorwiegend von den Befragten verwendet wurden, waren Bitcoin Core, Bitcoin Cash, Ripple und Ethereum. Die Studie prüfte außerdem den Anteil gewisser Altersgruppen, die „aktiv“ im Krypto-Geschäft seien. Das Ergebnis zeigte, dass sich 22,7% in den 20ern, 19,3% in den 30ern, 12% in den 40ern, 10,5% in den 60ern und 8,2% in den 50ern befinden. Hierbei überraschte vor allem die Altersgruppe von 60-64 Jahren. Diese wiesen ein Handelsvolumen von 6,58 Millionen Won, 6.161 USD, auf. Das niedrigste Handelsvolumen vertraten die 30er mit 2,73 Millionen Won, 3.478 USD. Die sowohl aktivste, als auch investitionsfreudigste Altersgruppe waren die 20er. Die investierten rund 29,3 Millionen Won, 27.200 USD, in Kryptowährungen.

Häufig gestellte Fragen zu: Junge Erwachsene sind die aktivsten Krypto-Nutzer in Südkorea

Wer sind die aktivsten Krypto-Nutzer in Südkorea?

Junge Erwachsene sind die aktivsten Krypto-Nutzer in Südkorea.

Warum sind junge Erwachsene die aktivsten Krypto-Nutzer in Südkorea?

Die genauen Gründe sind vielfältig und können von der Akzeptanz der Technologie über finanzielle Perspektiven bis hin zu Neugierde reichen.

Ist die Nutzung von Krypto in Südkorea legal?

Ja, die Nutzung von Krypto-Währungen ist in Südkorea legal, allerdings gibt es Regulierungen und Richtlinien, die beachtet werden müssen.

Welche Krypto-Währungen sind in Südkorea am beliebtesten?

Die beliebtesten Krypto-Währungen in Südkorea sind Bitcoin, Ethereum und Ripple, allerdings gibt es auch eine Vielzahl von Altcoins, die genutzt werden.

Wie können junge Erwachsene in Südkorea Krypto-Währungen erwerben?

Junge Erwachsene in Südkorea können Krypto-Währungen auf verschiedenen Online-Plattformen und Börsen erwerben, die Krypto-Währungen gegen traditionelle Währungen handeln.

Zusammenfassung des Artikels

Südkoreaner im Alter zwischen 25 und 29 Jahren investieren am meisten und auch am häufigsten in Kryptowährungen und nutzen sie als Zahlungssystem. Trotz regulierender Maßnahmen der Regierung nimmt der KryptoHype immer mehr zu.


Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Kryptowährungen, die bei jungen Erwachsenen in Südkorea beliebt sind. Einige der bekanntesten Coins sind Bitcoin und Ethereum, aber es gibt auch viele andere, die Potenzial haben.
  2. Erkunden Sie die verschiedenen Handelsplattformen, die in Südkorea genutzt werden. Einige der beliebtesten Plattformen sind Upbit und Bithumb.
  3. Seien Sie sich der Risiken bewusst, die mit dem Handel von Kryptowährungen verbunden sind. Der Markt ist sehr volatil und es ist möglich, dass Sie einen Teil oder den gesamten Betrag Ihrer Investition verlieren.
  4. Informieren Sie sich über die rechtlichen Aspekte des Handels mit Kryptowährungen in Südkorea. Die Regierung hat in der Vergangenheit strenge Regulierungen eingeführt, um den Markt zu kontrollieren.
  5. Erwägen Sie die Verwendung von sicheren Wallets zur Aufbewahrung Ihrer Coins. Diese Wallets können helfen, Ihre Coins vor Hacking und Diebstahl zu schützen.