Veröffentlicht: 23.11.2019

Kann der Bitcoin sich erholen?

Bitcoin unter 7500 USD

Der „Bloody Thursday“ schockte die Anleger. Dabei sank der Bitcoin im 24-Stunden Chart um ca. 400 USD. Und dies war nicht die erste Schlappe in dieser Woche. Die Altcoins verzeichneten ebenfalls herbe Verluste. Wie sieht es am Freitag aus? Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Entwicklung.

Die Kurse am Freitag

Am Freitag sieht es nach einer kleinen Erholung im Kryptospace aus. Der BTC kann ca. 3 Prozentpunkte gutmachen und steht aktuell bei einem Preis von 7327 USD. Somit bleibt ein weiterer Fall unter die wichtige 7000 USD-Grenze zumindest vorübergehend aus. Erst gestern erreichte der BTC ein zwischenzeitliches Sechsmonatstief bei einem Wert von 6800 USD. Aktuell wird der BTC auf das Niveau aus dem Oktober zurückgeworfen. Das 24-Stunden-Volumen erreicht dabei einen Wert von ca. 24 Mrd. USD.

Volatiltät ist wieder da

Die Volatilität ist zurück im Kryptospace. Dies wurde am Donnerstag deutlich, als der Bitcoin einen enormen Dump einstecken musste. Es sieht danach aus, als würden die Schwankungen wieder stärker auf den Markt einprasseln. Dies dürfte allerdings nur wenige Trader überraschen, da diese Gegebenheiten im Kryptomarkt häufiger vorzufinden sind, als an anderen Börsen. Einige Krypto-Trader dürften sich sogar über die enormen Kursschwankungen freuen.

Altcoins halten sich an den Bitcoin

Steigt der Bitcoin, steigen die Altcoins. Sinkt der Bitcoin, sinken die Altcoins auch. Dieses Gefühl dürfte sich bei vielen Tradern in den letzten Monaten eingeschlichen haben. Und auch heute passen sich die Altcoins dem BTC an. Bis auf wenige Ausnahmen schreiben die meisten Coins aus den Top 100 positive Zahlen. Ethereum (ETH) hält sich knapp über der wichtigen Grenze von 150 USD und der Bitcoin SV gilt mit einem Zuwachs von ca. 14,32 % als aktueller Top-Performer in den Top 10. Der Grund für die Anpassung an den Bitcoin geht Hand in Hand mit dem Dominanz Index.

Dominanz Index weiter hoch

Aktuell befindet sich der Dominanz Index bei einem Wert von 66 %. Ca. zwei Drittel der Gesamtmarktkapitalisierung (ca. 200 Mrd. USD) liegt im Bitcoin. Der Dominanz-Index gilt als ein starker Indikator, um abzuwägen, in welcher Marktphase sich die Kryptowährungen derzeit befinden. Von daher empfiehlt es sich, diesen Indikator im Auge zu behalten, um schneller auf wichtige Bewegungen zu reagieren und einen guten Einstieg in eine mögliche „Altcoin Season“ zu erkennen. Diese blieb im Jahr 2019 jedoch bis dato aus.

Keine Altcoin Season in Sicht

Das anstehende BTC Halving Event und Libra dominieren die Schlagzeilen im Kryptospace. Aus diesem Grund könnte die BTC Dominanz sogar noch weiter wachsen und die Assets weiter in den Hintergrund rücken. In der zweiten Jahreshälfte konnte der Bitcoin mehrfach über die magische 10000 USD-Grenze klettern, während viele Altcoins in der Seitwärtsbewegung verharren musste. Dies ist ein klares Zeichen dafür, dass Anleger zunächst nach „Gewissheit“ im Bezug auf die Nr.1-Kryptowährungen suchen.

Lotto meets Blockchain - Das Event am 25.04.2020 in Berlin!

Infoveranstaltung:
Lernen Sie auf der Hauptveranstaltung am 25. April 2020 in Berlin das Team der Firma Getnode und dem Projekt BitWin24 kennen. Auf diesem Event erhalten Sie Einblicke in das Thema Masternodes, Live Präsentationen und spannende Schulungen. Das Event dauert von 10:00-17:00 Uhr für normale Besucher, VIP Gäste erleben noch eine coole Abendveranstaltung. Jetzt hier Tickets sichern!* Werbung

Bitcoin verdienen mit Masternodes bereits ab 0.015 BTC - Für Einsteiger

Empfehlung für Einsteiger:
Der Masternode Pool Club PoolNode ist der kleine Bruder der Firma GetNode. PoolNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt PoolNode sehr gute Ergebnisse. Bei GetNode kann man ab einer Beteiligung von 0.2 Bitcoin mitmachen, bei PoolNode bereits ab 0.015 BTC. Weitere Informationen zu Poolnode finden Sie hier.

Bitcoin verdienen mit Masternodes

Empfehlung der Redaktion:
Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Hier findest du weitere Informationen zum Unternehmen und ein Erfahrungsbericht.

Der große Vergleich - Masternodes vs Mining

Was eignet sich besser zum Bitcoin verdienen?
Wir haben in unserem ausführlichen Artikel zum Thema Bitcoin Mining vs. Masternodes die unterschiedlichen Arten der Bitcoin Gewinnung verglichen. Bitcoin Mining bzw. Cloud Mining lohnt sich nur zu ganz spezifischen Marktphasen. Erfahren Sie hierzu mehr in unserem Artikel Bitcoin Mining – Masternodes die bessere Alternative!

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 
Weitere Artikel zum Thema

Kryptos fallen vor dem Wochenende

Noch 200000 BTC bis zum nächsten Halving Event
Crypto.com Karte
Crypto.com endlich LIVE in Europa

BNB Token Burn erfolgreich durchgeführt!

Bitcoin SV startet mit Aufwärtstrend in die Woche

Wann endet die Bitcoin-Ralley?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.