Veröffentlicht: 09.07.2019

Kommt die nächste Altcoin Saison erst 2020?

Wann steigen die Altcoins?

Der Bitcoin dominiert seit Wochen das Geschehen am Kryptomarkt. Bei einer Bitcoin Dominanz von ungefähr 64 Prozent teilen sich die restlichen Assets momentan „lediglich“ 36 Prozent der Gesamtmarktkapitalisierung. Dieser Wert entspricht zwar noch immer einer bemerkenswerten Summe von ca. 123,84 Milliarden US-Dollar, dennoch fragen sich viele Anleger, wann die Altcoins wieder in den Fokus rücken.

Harte Zeiten für Altcoins?

Seit Monaten äußerten sich viele Trader und Fachleute negativ über die Altcoins und attestierten den Assets keine rosige Zukunft. So verkündete der amerikanische Journalist Max Keiser in einem Interview mit CNBC, dass die alternativen Coins nicht vom jüngsten Aufschwung des Bitcoins profitieren können, da der Bitcoin von Anlegern mittlerweile als digitales Gold angesehen wird. Zudem gebe es mit Segwit und Lightning bereits zwei Lösungsansätze für die Skalierbarkeit.

Sicherheit steht im Vordergrund

Neben den Fortschritten bei dem Problem der Skalierbarkeit, spricht die hohe Difficulty für die Sicherheit im Bitcoin Ökosystem. Eine höhere Sicherheit erzeugt im Gegenzug ein höheres Vertrauen bei den Anlegern und Usern. Erst vor Kurzem erreichte die Difficulty Rate ein neues All-Time-High. Es ist fraglich, inwiefern das kommende Bitcoin Halving Event 2020 Auswirkungen auf die Difficulty haben könnte. Durch das Bitcoin Halving werden die Rewards für die Miner von 12,5 BTC pro Block auf 6,25 BTC pro Block halbiert. Im Zuge der ersten beiden Bitcoin Halving Event kam es zu enormen Kurssprüngen.

Weitere Analysen

Des Weiteren postete der bekannte Krypto-Trader Moon Overlord, dessen Analysen in der Vergangenheit oftmals für Furore auf Twitter sorgten, eine Chartanalyse, welche die nächste Altcoin Saison erst im Jahr 2020 ansiedelt. Demnach befinden sich die alternativen Coins aktuell erst am Anfang der Akkumulationsphase, die aller Voraussicht nach bis 2020 andauern wird. Erst danach sollte sich die Akkumulation auch in den Altcoin-Preisen zeigen.

Libra und Halving Event in 2020

Sollte die Analyse von Moon Overlord zutreffend sein, könnte die mögliche Altcoin Saison nicht nur mit dem Bitcoin Halving Event, sondern auch mit dem Listing des Libra Coins, kollidieren. Es bleibt abzuwarten, welches Ereignis die News im nächsten Jahr dominieren wird. Für die Altcoins könnten jedoch harte Zeiten bevorstehen.

Rückblick Januar 2018

Auf der Gegenseite gibt es genügend Verfechter, die an ein rasantes Comeback der Altcoins glauben. Im Januar 2018 erlebten Anleger innerhalb weniger Tage eine ungewöhnliche Verschiebung der Marktdominanz, sodass beinahe die Hälfte der Bitcoin Dominanz in die Altcoins wanderte. Viele Altcoins konnten den Bitcoin in der Folgezeit outperformen und Tradern ein regelrechtes El Dorado bieten.

Ein Blick auf die Altcoins

Der Bitcoin dominiert den Markt mit einer Marktkapitalisierung von ca. 220 Milliarden USD. An Position 2 rangiert weiterhin Ethereum mit einer Market Cap von ca. 33 Milliarden USD, weniger als ein Sechstel der Bitcoin Marktkapitalisierung. Es fällt auf, dass die 9 größten Altcoins (Ethereum, Ripple, Litecoin, Bitcoin Cash, EOS, BNB, Tether, Bitcoin SV und Tron),bezogen auf die Market Cap, zwei Drittel aller Altcoins ausmachen. Insgesamt übersteigen 17 alternative Coins die magische Grenze von einer Milliarde USD.

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 
Weitere Artikel zum Thema

Der Kryptowochenrückblick – Libra Association verliert namenhafte Mitglieder

SEC stoppt Telegram Coin!

Erste Bitcoin-Transaktion vor 10 Jahren

Bitcoin Code Betrug Datenleck – 559.000$ mit 1000 Besuchern

Bitcoin ETF abgelehnt!

Bitcoin durchbricht wichtige Grenze!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.