Krypto-Investments: FOMO und Freundschaftsempfehlungen treiben den Markt an

Datum: 04.05.2023 / 183 mal gelesen

Freunde und FOMO beeinflussen Krypto-Neulinge

Eine aktuelle Umfrage der US-Finanzaufsicht FINRA zeigt, dass Freunde und die Angst, etwas zu verpassen (FOMO), die Hauptgründe für neue Krypto-Investitionen sind. Ganze 31 Prozent der neuen Krypto-Anleger gaben an, dass sie aufgrund einer Empfehlung eines Freundes in den Kryptomarkt einstiegen. Im Vergleich dazu waren es bei Aktien oder Anleihen nur 8 Prozent.

Kleine Beträge locken Investoren

Die Möglichkeit, mit kleinen Beträgen zu beginnen, war mit 24 Prozent der zweitwichtigste Grund für den Einstieg in den Krypto-Markt. Bei Aktien- und Anleiheinvestoren zeigte sich ein ähnliches Verhalten.

Soziale Netzwerke als Informationsquelle

48 Prozent der Krypto-Investoren informieren sich über den Markt für digitale Vermögenswerte durch Freunde, Familienmitglieder oder Arbeitskollegen. Bei Aktieninvestoren waren es hingegen nur 35 Prozent. Weitere 25 Prozent beziehen ihre Informationen aus sozialen Netzwerken.

Bitcoin: Steht neuer Verkaufsdruck bevor?

Auf der Kryptobörse Binance ist das Bitcoin-Vermögen in nur einem Monat um 50.000 BTC gestiegen. Dies könnte darauf hindeuten, dass schon bald neuer Verkaufsdruck entsteht. Binance bildet hierbei eine Ausnahme, denn andere große Kryptobörsen haben zuletzt Rückgänge ihrer BTC-Vermögen verzeichnet.

Kurs bei 30.000 US-Dollar gedeckelt?

Die Anleger erhöhen den Druck auf die Bullen, die psychologisch wichtige 30.000 US-Dollar-Marke zu erobern und weiter nach oben zu klettern. Bei 35.000 US-Dollar liegt laut DecenTrader eine weitere wichtige Zone für Short-Positionen.

Fazit

Freunde, FOMO und die Möglichkeit, mit kleinen Beträgen zu beginnen, sind wesentliche Faktoren, die neue Krypto-Investoren anziehen. Die Rolle sozialer Netzwerke bei der Informationsbeschaffung unterstreicht die Bedeutung von Mundpropaganda in der Krypto-Welt. Die aktuellen Entwicklungen auf Binance deuten darauf hin, dass Bitcoin möglicherweise bald neuem Verkaufsdruck ausgesetzt ist. Dabei bleibt die 30.000 US-Dollar-Marke eine wichtige Hürde für den Kursanstieg.

Ähnliche Artikel

...
Binance Anschuldigungen sorgen für Crash am Krypto-Markt

Einleitung In der rasanten Welt der Kryptowährungen erlebten wir erst kürzlich wieder Turbulenzen. In diesem Artikel möchten wir Ihnen, liebe Leser...

...
Kritik an Ledgers Recovery-Feature

Einleitung In einer Welt, die immer stärker von Kryptowährungen durchdrungen ist, spielen Hardware-Wallets eine wichtige Rolle bei der sicheren Verw...

...
Bitcoin Markus Lanz - Achtung das ist Fake!

Bitcoin und andere Kryptowährungen sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Mit der steigenden Popularität kommen jedoch auch mehr Betr...

Zusammenfassung des Artikels

Freunde und FOMO beeinflussen stark Investitionsentscheidungen neuer KryptoAnleger, mehr noch als bei Aktien oder Anleihen. Des Weiteren spielt auch die Erreichbarkeit kleiner Beträge für Anlagen erheblich in das Investitionsverhalten hinein. Aktuell droht Bitcoin neuen Verkaufsdruck, weswegen die 30.000 US-Dollar Marke eine psychologisch wichtige Hürde darstellt.

...
Krypto Trading bei Primexbt

Interessiert an Krypto- und Devisenhandel? Probieren Sie Primexbt aus, eine intuitive Plattform mit vielfältigen Optionen. Klicken Sie für mehr Informationen und entdecken Sie das Potenzial der digitalen Märkte.

...

Krypto Trading lernen

Lerne Schritt für Schritt mit Alexander Weipprecht vom Krypto Magazin wie Krypto Trading funktioniert. Im Videokurs erhältst du eine einfache Anleitung und Einführung in knapp 4 Stunden Kursmaterial. Im besten Fall kannst du bereits nach Abschluss des Kurses die Kosten des Kurses wieder erwirtschaften.