Veröffentlicht: 15.02.2020

Krypto-News am Samstag

Auch am Wochenende steht der Krypto-Markt nicht still. Wir werfen einen Blick auf die wichtigsten Geschehnisse der vergangenen 24 Stunden.

IOTA meldet sich nach Trinity Hack zu Wort

Nachdem die IOTA Foundation am 12. Februar eine Schwachstelle in Trinity Wallet identifizieren konnte, steht Tangle weiterhin still. Mit der Entscheidung möchte die Foundation die entwendeten Coins einfrieren und den Hackern das Handwerk legen. Betroffene Anleger sollen entschädigt werden.

Bitcoin weiter über 10000 USD-Grenze

Der Bitcoin steht am Samstag weiterhin bei einem Kurs von ca. 10250 USD. Nach dem dreifachen Abprall am 10500 USD-Widerstand, hält der Unterstützungsbereich bei 10200 USD demnach stand. Währenddessen sinkt der BTC Dominanz Index auf neues Jahrestief von 61 %.

Altcoins holen auf

Ethereum und Co. sichern sich in diesen Tagen wichtige Marktanteile und lösen sich von der Nr.1-Kryptowährung. Mit einem Tagesplus von knappen 5 % verzeichnet ETH am Samstag den größten Kurszuwachs innerhalb der Top 10. Die Market Cap liegt aktuell bei ca. 31 Mrd. USD. Ripple bestätigt währenddessen das neue Jahreshoch von 0,33 USD. Der gestrige BitMEX Crash scheint keine ernsthaften Auswirkungen auf den Chart zu haben.

Bitcoin Forks mit Verlusten

Bitcoin Cash (- 2,5 %), Bitcoin SV (- 5,5 %) und Litecoin (- 2,3 %) müssen am Wochenende leichte Verluste hinnehmen. Es ist ein wenig Ruhe um Craig Wright und den Kleiman-Nachlass eingekehrt und andere Coins rücken aktuell in den Fokus der Anleger. Trotz der leichten Kursverluste belegen die Bitcoin Forks weiterhin die Positionen 4, 5 und 6 in den Krypto-Charts.

Bitcoin Mixer verhaftet

In den USA sorgte ein besonderer Fall für Schlagzeilen im Krypo-Space. So wurde der Coin Ninja-CEO Larry Harmon in dieser Woche wegen „Verschwörung zur Wäsche von Geldinstrumenten“ verhaftet. Der Angeklagte betrieb einen sogenannten Bitcoin Mixer, welcher Transaktionen im dreistelligen Millionenbereich verschleiert hatte. Bitcoin Mixer stehen seit längerer Zeit in der Kritik. Während viele Anleger den Service zum Schutz ihrer Privatsphäre nutzen, sehen Experten eine Gefahr in Bezug auf Krypto-Kriminalität.

Die besten Anbieter um Bitcoin zu verdienen

» Zur Anbieterübersicht
Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin
 
Weitere Artikel zum Thema
toilet-paper-token
Toilet Paper Token

Wildes 1. Quartal macht Hoffnung auf Bull-Run!

Kryptos starten mit Kursgewinnen in die Woche
BISON-APP-Boerse-Stuttgart
BISON knackt Marke von 100.000 aktiven Nutzern
augen-auf-beim-kick-token
Augen auf beim Kick Token

Kryptos fallen am Samstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.