Krypto-Spenden für die Ukraine

28.02.2022 13:05 339 mal gelesen Lesezeit: 1 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Krypto-Spenden bieten schnelle und grenzüberschreitende Hilfe für die Ukraine.
  • Coins wie Bitcoin und Ethereum können direkt an ukrainische Wallets gesendet werden.
  • Transparenz und Nachverfolgbarkeit von Krypto-Transaktionen unterstützen die Integrität der Spendenvorgänge.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Krypto-Spenden für die Ukraine

Die Krypto-Spenden für die Ukraine nehmen immer weiter zu. So spendeten Sam Bankman-Fried (FTX) ca. 250.000 USD in Tether und Deepak Thapliyal (CEO von Chain.com) etwa 277.000 USD in ETH. Darüber hinaus wurde die UkraineDAO ins Leben gerufen, über die schon 3 Mio. USD in ETH gespendeten wurden. Auch Binance beteiligt sich und spendet 10 Mio. USD an Organisationen, die Flüchtlingen und Kindern aus der Ukraine helfen.

Quelle: https://www.coindesk.com/

Vizepremier der Ukraine fordert Krypto-Börsen auf Konten aus Russland zu sperren

Mykhailo Fedorov, stv. Ministerpräsident und Minister für digitale Transformation der Ukraine, bat in einem Tweet alle großen Krypto-Börsen um die Sperrung aller Adressen aus Russland. Binance und KrakenFX lehnten diese Bitte ab. Das in der Ukraine ansässige Unternehmen Dmarket, eine Handelsplattform für digitale Assets, kam der Bitte nach. Usern aus Russland und Weißrussland ist es nun verboten sich dort zu registrieren und die Konten von Bestands-Usern wurden eingefroren.

Quelle: https://www.coindesk.com/

187 Mio. USD investiert Südkorea in nationales Metaverse-Projekt

Am Sonntag gab das südkoreanische Ministerium für IKT, Wissenschaft und Zukunftsplanung bekannt 223,7 Mrd. südkoreanische Won (ca. 186,7 Mio. USD) zu investieren um ein breites Metaverse-Ökosystem namens „Expanded Virtual World“ zu schaffen, das Unternehmenswachstum im Land und die Entwicklung digitaler Inhalte zu unterstützen.

Quelle: https://cointelegraph.com/


FAQ zum Blogbeitrag: Krypto-Spenden für die Ukraine

Was sind Krypto-Spenden?

Krypto-Spenden sind Spenden, die in Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum usw. getätigt werden. Diese Art von Spenden ermöglicht es, Geld schnell und direkt an Empfänger zu senden, insbesondere in Ländern mit eingeschränktem finanziellen Zugang.

Warum sind Krypto-Spenden für die Ukraine wichtig?

In einer Krise wie in der Ukraine können Krypto-Spenden Hilfsorganisationen den Zugang zu Finanzmitteln erleichtern, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten, vor allem wenn herkömmliche Bankwege nicht zugänglich sind.

Wie kann ich Krypto-Spenden an die Ukraine senden?

Sie können Krypto-Spenden über verschiedene Plattformen senden, die Kryptowährungstransaktionen unterstützen. Achten Sie darauf, Plattformen zu verwenden, die sicher und vertrauenswürdig sind, und folgen Sie den Anweisungen für Spenden.

Sind Krypto-Spenden sicher?

Die Sicherheit von Krypto-Spenden hängt von der Plattform, die Sie verwenden, und der sicheren Aufbewahrung Ihrer Kryptowährung ab. Achten Sie immer auf die Sicherheitspraktiken der Plattform und Ihre eigenen digitalen Sicherheitsmaßnahmen.

Können Krypto-Spenden nachverfolgt werden?

Ja, Krypto-Spenden können oft nachverfolgt werden, da Transaktionen mit Kryptowährungen auf der Blockchain aufgezeichnet werden. Allerdings können verschiedene Kryptowährungen unterschiedliche Grade an Transparenz und Anonymität bieten.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Kryptospenden nehmen in der Ukraine zu, da verschiedene Unternehmen und Kryptobörsen Spenden geleistet haben. Des Weiteren wird das Investieren in ein breites Metaverse-Ökosystem in Südkorea unterstützt, indem über 186 Millionen Dollar bereit gestellt werden.

Ethereum im Höhenflug: Warum ETH jetzt Bitcoin aussticht
Ethereum im Höhenflug: Warum ETH jetzt Bitcoin aussticht
YouTube

In der aktuellen Folge geht es im Schwerpunkt um die Entwicklungen bei der Kryptowährung Ethereum (EHT).

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Recherchiere die verschiedenen Plattformen, die Krypto-Spenden für die Ukraine akzeptieren. Nicht alle Coins werden akzeptiert, daher ist es wichtig, die richtige Plattform zu wählen.
  2. Vergewissere dich, dass deine Wallet sicher ist. Bevor du Coins spendest, stelle sicher, dass deine Wallet sicher ist und du die Kontrolle über deine privaten Schlüssel hast.
  3. Überprüfe die Transaktionsgebühren. Einige Blockchain-Netzwerke können hohe Transaktionsgebühren haben, besonders bei hoher Netzwerkauslastung. Achte darauf, dass ein Großteil deiner Spende tatsächlich ankommt und nicht in Gebühren verloren geht.
  4. Bedenke die steuerlichen Auswirkungen. In einigen Ländern können Krypto-Spenden steuerlich absetzbar sein. Es ist wichtig, dies zu überprüfen und gegebenenfalls die entsprechenden Belege zu behalten.
  5. Bleibe informiert über die Situation in der Ukraine. Die Bedürfnisse können sich schnell ändern, und es ist wichtig, dass deine Spende dort eingesetzt wird, wo sie am meisten benötigt wird.