Veröffentlicht: 05.06.2019

Krypto & Steuern – im Interview mit Dirk Winkler

Die knapp 50 Minuten Interview mit Dirk Winkler vergingen wie im Flug. Spannende Einblicke eines Steuerberaters mit Schwerpunkt Kryptowährungen. Das Interview enthält bereits wichtige und nützliche Hinweise die für jeden Krypto-Fan nützlich und spannend sind. Mitschreiben lohnt sich:

Im Interview wurde der neue Videokurs von Dirk Winkler kurz vorgestellt. Der Videokurs bildet folgende Themen ab:

  • steuerliche Einordnung aller gängigen Einkommensquellen bei Kryptowährungen
  • Behandlung von Sonderfällen wie zum Beispiel Hard Forks, Airdrops und ICOs
  • Möglichkeiten zur Optimierung: Wie kannst Du die Steuergesetze so ausnutzen, dass du am meisten Geld zur richtigen Zeit übrig behältst?
  • Vermeidung von gefährlichen Steuerfallen: Was solltest Du niemals machen?
  • Was passiert bei Schneeballsystemen und Betrugsmaschen – wie kannst Du das Finanzamt an deinen Verlusten beteiligen?
  • Einführung in die Systematik des Steuerrechts
  • Definition von Fachausdrücken: Fachchinesisch wird nur benutzt, wenn es vorher erklärt wurde
  • Thematik Umsatzsteuer für Trading, Mining und Gewerbe
  • Punktgenaue Anleitung zum Ausfüllen Deiner Steuererklärungen
  • Anleitung zur Dokumentation: Wie bewahrst Du Deine Belege auf?

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 
Weitere Artikel zum Thema

Getnode Update (275 Tage)

50.000$ Angebot abgelehnt – So ködern Cloud Token und Co.

BITCOIN Kurs vorhersagen mit Schwarmintelligenz – EXPERIMENT

Bitcoin fällt unter 10.000$, Gelegenheit?

Wichtiges Update für Getnode Kunden

Ich brauche eure Hilfe!

2 Kommentare

  • Avatar Tom Hardt schreibt:

    Hallo Alexander,

    mich würde mal interessieren, was man zur aktuellen Marktsituation weiß. Ab dem 01.04.2019 wurde massiv Geld aus dem Markt genommen. Mittlerweile fehlen AltCoins im Gegenwert von ca. 8 Mio. BTC. Das ist ja jetzt keine Nichtigkeit. Die AltCoin-Werte haben einen massiven Einbruch erfahren: z.B. ETH 0,032 -> 0,021, DASH 0,021 -> 0,01. Kennt man die Hintergründe für diese Entwicklung? Vielen Dank.

    • Der Markt wird im Augenblick von institutionellen Investoren dominiert und die kaufen fast nur Bitcoin. Dadurch steigt die Bitcoin Dominance und viele AltCoin Anleger wechseln aus Angst vor weiteren Verlusten in den Bitcoin. 2017 haben besonders viele Privatanleger recht blind in die Altcoins investiert, das hat die Preise so hoch gejagt. Nun sind wir nur wieder auf ein realistisches Niveau zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.