Veröffentlicht: 08.11.2017

Agreement Ledger

Agreement Ledger

Agreement Ledger

Das Agreement Ledger ist ein Wirtschaftsbuch für Vereinbarungen, die keiner Vertragspflicht oder anderen gesetzlichen Regelungen unterliegen. Es werden Vereinbarungen dokumentiert, die von zwei oder mehr Personen, Parteien, Firmen oder Gesellschaften erstellt werden. Dabei haben sich die teilnehmenden Seiten auf bestimmte Grundsätze geeinigt, mit denen ein gemeinsames Ziel verfolgt wird und/oder gemeinsame Aufgaben erledigt werden. Die Eintragungen erfolgen auf Treu und Glauben und werden von keiner übergeordneten Organisation kontrolliert. Es gibt auch keinen Chef oder Vorsitzenden, der allein Festlegungen trifft. Alles geschieht auf freiwilliger Basis. Urvater eines solchen Agreement Ledger kann eine Person oder Personengruppe sein. Die Teilnehmer entscheiden in freier Selbstbestimmung, ob sie beitreten oder nicht.

Ein typisches Beispiel für ein modernes Agreement Ledger ist der Blockchain für alle funktionierenden Kryptowährungen. In diesem Fall wurden vom Erfinder die Regeln festgeschrieben und jede/r kann frei entscheiden, ob er/sie das anerkennt und sich beteiligt. Da hier keinerlei Kontrolle von staatlichen Stellen erfolgt, sind alle Teilnehmer verpflichtet, dem zuständigen Finanzamt zu erklären, welche Einnahmen und Ausgaben entstanden sind. Im Zweifelsfall sollte ein Steuerberater zurate gezogen werden.

Weitere Artikel zum Thema

Flash Crash: Bitcoin für unter 1000 USD

Enjin Coin steigt um 60 Prozent

Binance supportet Tezos Staking

Tether klettert auf Platz 4

Der Bitcoin Kalender ist da!

CryptoBridge schließt – Das Ende dezentraler Börsen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.