Veröffentlicht: 07.11.2017

Ledger

Ledger

Ledger ist ein Kontobuch mit komplexen Informationen zu Geldbewegungen. Dazugehören alle Einnahmen und Ausgaben mit dem Verwendungszweck. Wird der Begriff ohne weitere Zusätze verwendet, handelt es sich um das Hauptbuch. Darin sind alle Finanztransaktionen einer Firma, einer Gesellschaft oder Privatperson enthalten, gegebenenfalls auch mehrere Konten. Im Zusammenhang mit Kryptowährungen kann der Begriff verschiedene Bedeutungen haben.

Wenn man den Blockchain als Element der digitalen Buchhaltung betrachtet, so ist er das dezentrale Hauptbuch jeder Kryptowährung, wie zum Beispiel dem Bitcoin oder dem Ethereum. In ihm sind, wie in einem Wirtschaftsbuch, alle finanziellen Transaktionen gespeichert. Wir haben es also mit einem Ledger als gemeinsames Kontobuch aller Nutzer von Kryptowährungen zu tun.

Eine weitere Bedeutung des Begriffes ist als Ledger-Wallet bekannt. Dahinter verbirgt sich ein Hersteller mit Sitz in Paris. Diese Firma vertreibt hochwertige Hardware-Wallets, welche für die Speicherung von digitalen Währungen ausgelegt sind. Damit wird dieses Wallet das persönliche Kontobuch einer einzelnen Person, Firma oder Gesellschaft.

Weitere Artikel zum Thema

Bitcoin Handelsvolumen erreicht Allzeithoch in Argentinien

BAT: Nutzerzahlen auf Rekordniveau

Flash Crash: Bitcoin für unter 1000 USD

Enjin Coin steigt um 60 Prozent

Binance supportet Tezos Staking

Tether klettert auf Platz 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.