Veröffentlicht: 01.11.2017

Ripple

Ripple

Was versteht man unter dem Begriff Ripple?

Das Konzept befindet sich gemessen an der Kapitalisierung des Markts sehr weit vorne. Hinter Bitcoin und Ethereum belegt es derzeit den dritten Platz, aber dennoch fristet dieses Konzept immer noch ein Schattendasein.

Was ist Ripple?

Dieses Projekt hat es sich zum Ziel gesetzt, ein skalierbares ebenso wie schnelles System darzustellen, mit welchem ein Austausch von digitalen Assets in Echtzeit möglich ist. Man könnte sagen, dass es eine Art „Bitcoin für Banken“ darstellt.
In der Ledger bzw. Ripple-Blockchain sind sowohl alle vergangenen Transaktionen abgespeichert, als auch alle gegenwärtig übertragenen. Es handelt sich somit um eine gigantische Datenbank, in welcher nicht nur Schuldscheine, sondern auch Transaktionen mit diversen Finanzinstituten und Banken gespeichert sind. Die Speicherung erfolgt im Ledger. Dank dem Konsens-System zwischen verschiedenen Ledgern ist es möglich, Daten in nur wenigen Sekunden so im Netz abzuspeichern, dass diese unumkehrbar sind.
Somit ist es dieser Datenbank möglich, Transaktionen zu verarbeiten, welche den Umfang des gigantischen Netzwerks von VISA darstellen.

Ripple-Datenbank für Bitcoins

Wer Bitcoin-Transaktionen durchführt, kann fälschungssichere Transaktionen binnen zehn Minuten durchführen. Ein wesentlicher Pluspunkt ist, dass die Gebühren für eine Bitcoin-Transaktion lediglich einen Bruchteil eines cents ausmachen.

Gateway

Im Ripple-Netzwerk werden keine Werte gehandelt, sondern ein Platzhalter beispielsweise in Form eines Schuldscheins, also eines IOUs, übertragen, welcher für einen Wert steht. Für die Übertragung eines realen Geldwerts kommen Gateways zum Einsatz, welche ein Portal zwischen der realen Welt und dem Ripple-Netzwerk darstellen.
Mithilfe eines Gateways kann ein realer Geldwert schnell und unkompliziert übertragen werden.

Algorithmus

Erwähnenswert ist, dass ein integrierter Algorithmus nicht nur den zeiteffizientesten Weg, sondern auch die günstigste Variante zwischen zwei Währungen findet. Ebenso ist es möglich, die virtuelle Währung Bitcoin in Euro oder Dollar umzuwandeln und auch umgekehrt. Die Voraussetzung ist, dass die Konversion aktuell sinnvoll erscheint.

Weitere Artikel zum Thema

Der Kryptowochenrückblick – Facebook startet Pay System
Getnode-Reportage
Getnode – Der große Bericht + meine Meinung zu BitWin24

PornHub und PayPal gehen getrennte Wege!

Facebook Pay kommt!

„Zentralbanken müssen Libra als Verbesserung ihrer Kryptowährungen betrachten“

China will 2 Milliarden USD in Blockchain-Technologie investieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.