LINK, ADA und Tezos – Die Altcoins der Stunde!

09.06.2020 19:56 536 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • LINK (Chainlink) bietet eine Brücke zwischen realen Datenquellen und Smart Contracts auf der Blockchain.
  • ADA (Cardano) zeichnet sich durch ein starkes Forschungsfundament und einen Proof-of-Stake-Konsensmechanismus aus.
  • Tezos setzt auf formale Verifizierung und selbst-amendierende Protokolle, um die Sicherheit und Governance zu verbessern.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Diese Coins könnten das Krypto-Space verändern

Der Bitcoin zieht seine Kreise und die Bullen lauern erneut vor der magischen 10000 USD-Grenze. Allerdings scheint sich der Fokus nach dem dritten BTC Halving Event zu verlagern. Die Altcoins erkämpfen sich wertvolle Marktanteile zurück. Dabei können mehrere alternative Assets auf sich aufmerksam machen und eigenständige Kurszuwächse verzeichnen. Wir werfen einen Blick auf die angesagtesten Projekte.

LINK konnten in den vergangenen zwei Wochen einem Kurssprung von über 15 % verzeichnen. Damit knüpft der Coin an die herausragende Performance aus dem ersten Quartal an. Aktuell rangiert ChainLink mit einem Kurs von 4,44 USD auf Position 14 in den Krypto-Charts. Doch wieso vertrauen so viele User auf die Technologie hinter LINK?

LINK ADA Tezos
Pro Ihre Punkte hier Ihre Punkte hier Ihre Punkte hier
Contra Ihre Punkte hier Ihre Punkte hier Ihre Punkte hier

Was ist Chainlink?

Der dezentralisierter Oracle Service Chainlink, verfolgt das Ziel, Smart Contracts auf der Blockchain mit der Realwelt kompatibel zu machen. Dabei greift das Projekt auf sogenannte Oracle Contracts zurück. Durch „Oracles“ ist es möglich, externe Datensätze in die Blockchain einzuspeisen. Die Währung zur Umsetzung dieser Datentransaktionen heißt LINK. Chainlink möchte, neben Ethereum, weitere Smart-Contract Dienstleister unterstützen und setzt dabei auf Cross-Chain Transaktionen.

On-Chain-Komponenten und Off-Chain-Komponenten

Die Technologie hinter Chainlink beruht auf den On- und Off-Chain-Komponenten, welche verschiedene Aufgaben erfüllen. Die On-Chain-Komponenten verknüpfen die „Oracles“ im Chainlink-System mit den den Smart Contracts. Von der Chainlink-Blockchain senden die Oracles in einem zweiten Schritt die Datensätze an weitere Smart Contracts auf unterschiedlichen Blockchains. Die Off-Chain-Komponenten von Chainlink beinhalten die jeweiligen Nodes im Ökosystem, welche Informationen aus Datenbanken kollektivieren und in Oracle Contracts sichern. 

Cardano und Shelley

Cardano und Shelley

Es ist der Altcoin der Stunde! Kaum eine andere Krypto-Währung konnten in der jüngeren Vergangenheit ähnlich viel Aufmerksamkeit generieren wie Cardano. In den letzten zwei Wochen konnte die dezentralisierte Plattform dabei einen Kursanstieg von über 30 % verzeichnen und sich einen Platz in den begehrten Top 10 sichern. Cardano blickt seinem größten Update entgegen. Das Shelley Project gilt als wichtiger Meilenstein in der ADA-Roadmap. In dieser wird Shelley wie folgt vorgestellt:

Die Ära Shelley umfasst die entscheidenden ersten Schritte auf Cardanos Weg zur Optimierung der Dezentralisierung - und wie alle ersten Schritte werden auch diese graduell, aber bedeutsam sein. Während der Byron-Ära war das Netzwerk föderativ organisiert, aber mit dem Fortschreiten der Shelley-Ära werden sich immer mehr Knotenpunkte in Richtung einer Verwaltung durch die Cardano-Gemeinschaft verschieben. Sobald die Mehrzahl der Knotenpunkte von Netzwerkteilnehmern betrieben wird, wird Cardano stärker dezentralisiert sein und sich infolgedessen einer größeren Sicherheit und Robustheit erfreuen.

Tezos überzeugt mit Staking-Programmen

Tezos (XTZ) konnten sich in diesem Jahr vor allem durch die effektive Verbreitung von Staking-Kooperationen mit renommierten Börsen machen. User, die ihre XTZ auf Kraken, Binance oder vielen anderen Exchanges lagern, können eine jährliche Rendite von bis zu 6 % erhalten. Auf Coinbase erhalten Anleger einen zum Beispiel einen Jahreszins von ca. 5 Prozent. Auf Binance soll dieser zwischen 6-7 % liegen. Staking-Programme sind beliebte Systeme, mit den Anleger ihre Coinbestände vermehren können. Tezos überweist die Bonus-Coins im Abstand von ca. drei Wochen an Binance. Von dort werden die Coins auf die qualifizierten User verteilt. Auf Kraken sollen die Wartezeiten sogar noch kürzer sein. Rewards können jeden Montag und Donnerstag ausgezahlt werden. Zum Zeitpunkt des Artikels steht XTZ mit einem Kurs von 2,90 USD auf Platz 11 in den Krypto-Charts.


FAQ zum Blogbeitrag:

Was sind LINK, ADA und Tezos?

LINK, ADA und Tezos sind Kryptowährungen, die als Altcoins bekannt sind - Kryptowährungen, die als Alternative zu Bitcoin entwickelt wurden. LINK bezieht sich auf Chainlink, ADA ist das Token für das Cardano Netzwerk und Tezos ist eine eigene Kryptowährung mit einem systemeigenen Token namens XTZ.

Warum sind LINK, ADA und Tezos derzeit so populär?

Die Popularität dieser Altcoins steigt aufgrund ihrer einzigartigen Eigenschaften und Verwendungszwecke. Chainlink verbindet Smart Contracts mit realen Daten, Cardano will die Blockchain-Technologie verbessern und Tezos stellt eine Blockchain zur Verfügung, die durch einen Consensus-Mechanismus aufgerüstet werden kann.

Was bedeutet es, wenn diese Altcoins "der Stunde" sind?

Wenn man sagt, dass diese Altcoins "der Stunde" sind, bedeutet das, dass sie derzeit im Fokus der Aufmerksamkeit stehen. Sie erleben einen Aufschwung in ihrer Nutzung und ihrem Wert, aufgrund einer wachsenden Anerkennung ihrer Potenziale in der Krypto-Community.

Wo kann ich LINK, ADA und Tezos kaufen?

Sie können LINK, ADA und Tezos auf verschiedenen Kryptowährungsaustauschplattformen kaufen, dazu gehören Binance, Coinbase und Kraken. Es ist wichtig, vorher Forschungen anzustellen, um die sicherste und effizienteste Plattform für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Sind LINK, ADA und Tezos eine gute Investition?

Die Entscheidung, in Kryptowährungen zu investieren, sollte immer auf einer gründlichen Recherche beruhen. LINK, ADA und Tezos haben Potenzial, aber wie bei jeder Investition gibt es auch Risiken. Es ist entscheidend, die Volatilität des Kryptowährungsmarktes zu verstehen und nur das zu investieren, was man bereit ist zu verlieren.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

ChainLink und Cardano konnten in den letzten Wochen beeindruckende Kurszuwächse verzeichnen und Tezos ist mit seinem Staking-Programm sehr beliebt.

Infinity Hash erklärt + Investment Update
Infinity Hash erklärt + Investment Update
YouTube

In diesem Video geht es um den aktuellen Status bei Infinity Hash und um eine kurze Erklärung zum Projekt.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informiere dich gründlich über die genannten Coins LINK, ADA und Tezos. Recherchiere ihre technischen Merkmale, ihr Potenzial und ihre bisherige Performance.
  2. Bevor du in diese Coins investierst, prüfe, ob sie auf den großen Kryptowährungsbörsen gelistet sind. Je mehr Börsen sie führen, desto liquider sind sie.
  3. Achte darauf, ob diese Coins in Wallets aufbewahrt werden können, die du bereits besitzt. Wenn nicht, musst du herausfinden, welche Wallets du benötigst und wie sicher sie sind.
  4. Behalte die Nachrichten im Auge. Nachrichten und Ereignisse können den Preis von Kryptowährungen stark beeinflussen. Bleibe also auf dem Laufenden über Entwicklungen, die diese Coins betreffen könnten.
  5. Investiere nur so viel, wie du bereit bist zu verlieren. Kryptowährungen sind sehr volatil und der Handel mit ihnen kann riskant sein.