Veröffentlicht: 22.07.2019

Margin Trading auf Binance: Über 900 Millionen USD In-Flow-Cash

Margin Trading zahlt sich aus

Auf der Binance Exchange wurden in den vergangenen 30 Tagen mehr als 900 Millionen USD eingezahlt. Damit führt die Exchange den internationalen Vergleich an. Die Option des Margin Tradings stößt auf Anklang in der Kryptogemeinde. Wir werfen einen Blick auf die Geschehnisse der letzten Tage.

Die Statistik

Tokenanalyst.io untersucht bei seiner Recherche die 30-Tage „net cash flows“ von unterschiedlichen Kryptobörsen. Binance rangiert mit einem Wert von ca. 907 Millionen USD klar auf Position 1. Bitstamp gelingt es mit einem Zuwachs von ca. 736 Millionen USD den zweiten Platz in der Statistik einzunehmen. Mit einem Negativwert von ungefähr – 740 Millionen USD ist BitFinex der klare Verlierer. Viele Experten sehen die negativen Tether-Schlagzeilen der vergangenen Wochen als einen Hauptgrund für die Verluste von BitFinex.

Binance Margin Trading

Am 11.07 gab Binance den Start des Margin Tradings bekannt. Der Service ist auf der Binance 2.0 Börse erhältlich. Obwohl Binance nicht die erste Exchange ist, die den Margin Handel im Kryptobereich anbietet, vermuten Experten eine große Adaption des Hebelhandels. Aktuell können nur einige ausgewählte Kryptowährungen auf Margin gehandelt werden.

Was ist Margin Trading?

Unter Margin Trading versteht man im Allgemeinen ein Methode des Tradings mit Vermögenswerten, bei der die Mittel von einem Dritten bereitgestellt werden. Dadurch kann der User auf größere Kapitalsummen zurückgreifen und seine Positionen mit einem Hebel vergrößern. Im Gegenzug zahlt der User Zinsen für das geliehene Kapital. Das Margin-Trading ist in der Regel vor allem auf Märkten mit niedriger Volatilität verbreitet.

Wie funktioniert Margin Trading?

Bei einem Margin Trade muss der Händler einen prozentualen Anteil des Auftragwertes binden. Diese Startinvestition ist die Marge, welche mit einem Hebel verbunden wird. Der Hebel gibt die Relation zwischen dem Fremdkapital und der Marge an. Möchte ein Trader zum Beispiel einen Handel von 1000 USD mit einem Hebel von 1 zu 10 eröffnen, dann muss er 100 USD aus seinem Eigenkapital investieren. Auf der Binance Exchange wird zunächst ein maximaler Hebel von 3:1 angeboten. Insbesondere im Forex-Markt sind Hebeloptionen von 100:1 keine Seltenheit. Dem Trader steht offen, ob er auf eine Long oder Short Position setzt.

Risiken beim Margin Trading

Das Margin Trading ist für viele User verlockend, da große Gewinnen locken können. Des Weiteren können User schnelle Positionen eröffnen, ohne große Geldbeträge auf ihren Börsenaccount einzuzahlen. Doch das Margin Trading ist mit vielen Risiken verbunden. Verluste können ebenfalls erhöht werden. Bei einem hohen Hebel können bereits kleinere Abwärtstrends die gesamte Investition liquidieren. Dies sollten User, insbesondere im volatilen Kryptomarkt, berücksichtigen.

Ein Blick auf den Kurs

Der Binance Coin BNB hält sich mit einem Kurs von 31,51 USD weiterhin auf Position 6 auf coinmarketcap.com. Der Token-Burn, die Eröffnung von Binance 2.0. und die Handelssperre für US-Bürger sorgten in den vergangenen Wochen für jede Menge Gesprächsstoff. Das Allzeithoch von 39,57 USD liegt genau einen Monat zurück (22.06.2019). Es bleibt abzuwarten, wann die nächsten Kryptowährungen mit einem Hebel auf Binance 2.0. gehandelt werden können.

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 
Weitere Artikel zum Thema

Vermögensaufbau – In 5 Jahren zum Millionär?!

Getnode Update (275 Tage)

50.000$ Angebot abgelehnt – So ködern Cloud Token und Co.

BITCOIN Kurs vorhersagen mit Schwarmintelligenz – EXPERIMENT

Bitcoin fällt unter 10.000$, Gelegenheit?

Wichtiges Update für Getnode Kunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.