Meta plant digitale Währung mit internem Namen „Zuck Bucks“

07.04.2022 13:59 322 mal gelesen Lesezeit: 1 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Meta entwickelt eine virtuelle Coin mit dem Arbeitstitel "Zuck Bucks".
  • "Zuck Bucks" soll in den sozialen Netzwerken von Meta als Zahlungsmittel eingesetzt werden.
  • Die Coin wird wahrscheinlich keine Blockchain-Technologie nutzen, sondern als In-App-Währung funktionieren.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Meta plant digitale Währung mit internem Namen „Zuck Bucks“

Berichten zufolge plant Meta die Einführung digitaler Währungen. Die „Zuck Bucks“ (nach Mark Zuckerberg) sollen im Metaverse genutzt werden, zusätzlich steht die Möglichkeiten eines „Creator Coins“ für Influencer und eines „Social Tokens“ für das Engagement der User im Raum.

Quelle: https://cointelegraph.com/

„E-Krona“ durchläuft erfolgreich zweite Testphase

Die geplante Central Bank Digital Currency (CBDC) von Schweden, genannt „E-Krona“, durchläuft momentan verschiedene Testphasen. Die 2. Testphase, die im Februar 2021 startete, hat die Funktionalität des CBDC innerhalb der digitalen Bankeninfrastruktur Schwedens getestet. Nun könnte die CBDC in die 3. Testphase starten. Die Schwedische Zentralbank muss allerdings auch noch einige wichtige Fragen, wie beispielsweise die rechtliche Grundlage für die Einführung, klären.

Quelle: https://de.cointelegraph.com/

Bukele sagt Teilnahme an Bitcoin Konferenz 2022 ab

Nayib Bukele, der Präsident von El Salvador, hat seinen Auftritt auf der diesjährigen Bitcoin Konferenz in Miami abgesagt. Eigentlich wollte er dort eine wichtige Ankündigung machen, aufgrund von „unvorhergesehen Umständen“ die seine volle Aufmerksamkeit erfordern wird er jetzt allerdings im Land bleiben. Die genauen Umstände nannten er nicht, allerdings tobt in El Salvador gerade ein Kampf gegen kriminelle Banden, die sogenannten „Maras“.

Quelle: https://www.coindesk.com/


Häufig gestellte Fragen zu "Meta plant digitale Währung mit internem Namen „Zuck Bucks“"

Was ist die digitale Währung „Zuck Bucks“?

„Zuck Bucks“ ist eine inoffizielle Bezeichnung für die von Meta geplante digitale Währung. Die Bezeichnung leitet sich vom Spitznamen des Firmengründers Mark Zuckerberg, "Zuck", ab.

Wer steht hinter „Zuck Bucks“?

„Zuck Bucks“ wird von Meta, der Muttergesellschaft von Facebook, Instagram und WhatsApp, geplant und entwickelt.

Wann wird die digitale Währung „Zuck Bucks“ eingeführt?

Es gibt derzeit noch keine konkreten Informationen über das Erscheinungsdatum der digitalen Währung. Ein genaues Datum wird voraussichtlich noch angekündigt.

Kann ich schon jetzt „Zuck Bucks“ kaufen?

Da die Währung noch nicht eingeführt wurde, ist ein Kauf von „Zuck Bucks“ derzeit noch nicht möglich.

Werden „Zuck Bucks“ den Wert meines Geldes beeinflussen?

Es ist noch nicht bekannt, wie die Einführung von „Zuck Bucks“ den Wert von konventioneller Währung beeinflussen wird. Dies hängt von zahlreichen Faktoren ab, darunter der Kurs, den „Zuck Bucks“ erreicht, und wie weit verbreitet sie in der Gesellschaft genutzt werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Meta plant die Einführung von digitalen Währungen, die Zuck Bucks genannt werden, im Metaverse sowie weitere Währungen, wie auch die schwedische CBDC EKrona, die ihre zweite Testphase erfolgreich absolvierte. El Salvadors Präsidents Charles Bukele hat seine Teilnahme an der diesjährigen Bitcoin Konferenz in Miami abgesagt.

Aktuelle Lage am Kryptomarkt - Bitcoin kurz über 57.000$
Aktuelle Lage am Kryptomarkt - Bitcoin kurz über 57.000$
YouTube

In diesem Video bespreche ich die aktuelle Lage am Kryptomarkt. Aus welchem Grund steigt aktuell der Bitcoin und wo kann die Reise hin gehen?

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Bevor Sie sich für den Kauf von "Zuck Bucks" entscheiden, informieren Sie sich umfassend über Meta und deren Pläne zur Einführung dieser digitalen Währung. Überprüfen Sie dabei sowohl offizielle Ankündigungen von Meta als auch unabhängige Analysen und Meinungen.
  2. Setzen Sie sich mit den Risiken auseinander, die mit dem Kauf von digitalen Währungen verbunden sind. Dazu gehören unter anderem Schwankungen im Wert und mögliche technische Probleme.
  3. Prüfen Sie, in welchen Wallets "Zuck Bucks" gespeichert werden können und wie sicher diese sind. Bedenken Sie, dass nicht alle Wallets jede Art von Coin unterstützen.
  4. Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Kryptowährungen. Neue Coins können sowohl Chancen als auch Risiken mit sich bringen.
  5. Achten Sie darauf, dass Sie nur so viel Geld in "Zuck Bucks" oder andere Coins investieren, wie Sie bereit sind zu verlieren. Das Investieren in Kryptowährungen ist immer mit einem Risiko verbunden.